Briefe eines Narren an eine Närrin Gutzkow Karl Geyken Alexander Haaf Susanne Jurish Bryan Boenig Matthias Thomas Christian Wiegand Frank Gutzkow Editionsprojekt Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in der Syntax des Gutzkow Editionsprojekts. Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus dem Gutzkow Editionsprojekt entsprechen muss. 2013-07-01T14:33:31Z Google Books Bereitstellung der Bilddigitalisate 2013-07-01T14:33:31Z Frederike Neuber Konvertierung vom Markup des Gutzkow Editionsprojekts nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. 2013-07-01T14:33:31Z CLARIN-D Langfristige Bereitstellung der DTA-Ausgabe Vollständige digitalisierte Ausgabe. 341 57677 12548 380718 dta@bbaw.de Deutsches Textarchiv Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and Humanities (BBAW) Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin Germany
Berlin 2019-02-23T03:07:20Z

Distributed under the Creative Commons Attribution-NonCommercial 3.0 German License.

http://www.deutschestextarchiv.de/gutzkow_narren_1832 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_xml/gutzkow_narren_1832 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_html/gutzkow_narren_1832 http://www.deutschestextarchiv.de/book/download_text/gutzkow_narren_1832 gutzkow_narren_1832 30308 urn:nbn:de:kobv:b4-30308-1
[Gutzkow, Karl:] Briefe eines Narren an eine Närrin. Hamburg, 1832. Briefe eines Narren an eine Närrin Gutzkow Karl Hoffmann & Campe Hamburg 1832

Fraktur

Anmerkungen zur Transkription:

  • Als Grundlage dienen die Gutzkow Editionsprojekt:Editionsprinzipien
  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Zeilenumbrüche innerhalb eines Absatzes werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Anmerkungen und Erläuterungen der Herausgeber der Gutzkow-Edition sind im XML mit <ref target="[Ziel]">...</ref> wiedergegeben. [Ziel] benennt die HTM-Datei und den Abschnitt der jeweiligen Erläuterung auf den Seiten des Gutzkow-Editionsprojekts.
  • Druckfehler und andere Fehler der Vorlage wurden in der Transkription behoben. Zu den hierbei vorgenommenen Textänderungen und zu problematischen Textstellen siehe Abschnitt 2.1.1: Textänderungen auf den Seiten des Gutzkow-Editionsprojekts.
]]>

font-family:sans-serif font-weight:bold color:blue display:block; text-align:center display:block; margin-left:2em; text-indent:0 display:block; margin-left:4em; text-indent:0 display:block; margin-left:6em; text-indent:0 border:1px dotted silver border:1px dotted silver letter-spacing:0.125em font-style:italic font-size:150% font-variant:small-caps font-size:larger color:red display:block; text-align:right text-decoration:line-through font-size:smaller vertical-align:sub; font-size:.7em vertical-align:super; font-size:.7em text-decoration:underline border-bottom:double 3px #000
German Belletristik Roman ready gutzkow