Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

[Gutzkow, Karl:] Briefe eines Narren an eine Närrin. Hamburg, 1832.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Absicht Ansicht Arme Art Auge Augenblick Ausdruck Aussicht Bedürfnis Beispiel Berg Berlin Bild Blick Blume Blut Brief Bruder Brust Cäsar Dame Deutschland Ding Ehre Empfindung Ende Engel Erde Erinnerung Erscheinung Farbe Ferne Folge Form Frage Frau Freiheit Freude Freund Freundin Frieden Fuß Fürst Gebiet Gedanke Gefühl Gegenstand Gegner Geist Geliebte Gemüt General Geschichte Gesetz Gesinnung Gestalt Glied Gott Grab Grund Gut Hand Haupt Haus Haß Hegel Held Herr Herz Himmel Hof Hoffnung Höhe Hügel Idee Interesse Irrtum Jahr Jahrhundert Jugend Kampf Kind Kirche Kopf Kraft Krone Kunst König Königtum Land Leben Lehre Leidenschaft Leute Licht Liebe Lied Luft Macht Mann Meer Meinung Menge Mensch Menschheit Mittel Mund Nacht Name Natur O Opposition Ort Partei Person Philosophie Poesie Polen Preußen Quelle Recht Rede Regierung Republik Revolution Richtung Sache Schatten Schicksal Schmerz Schwert Schwester Seele Seite Sinn Sonne Staat Stadt Stein Stelle Stellung Stern Stimme Strom Stunde System Tag Tal Tat Tausend Thron Tiefe Tier Tod Ton Traum Treue Träne Tugend Ufer Unschuld Vater Vergangenheit Verhältnis Volk Wahrheit Weg Weib Welt Willen Wissenschaft Wort Wunder Würde Zeichen Zeit Zeitgenosse Ziel Zukunft Zustand aber ach alle allein allgemein als also alt am an ander andere anfangen auch auf aufhören aus bald bedürfen beginnen bei beide beim besitzen bestimmt beweisen bilden bis blau bleiben bringen d da dabei dafür damals damit dann daran darum darüber dazu daß dein deine denken denn deutsch dich die diese dieselbe doch dort drei du dunkel durch dürfen eben ebenso edel eigen eigentlich ein einander eine einige einmal einst empfinden endlich enthalten er erinnern erkennen erklären erscheinen erst erwarten es etwas euer ewig fahren fallen falsch fast fehlen fern finden fliehen fragen französisch frei freilich fremd freundlich früh fühlen führen für fürchten ganz gar geben gebären gegen gehen gehören gelten genug gerade gern gestehen gewiß glauben gleich glücklich golden groß großartig gut haben halten hassen heilig hell herrlich heute hier himmlisch hin hinter historisch hoch hoffen hören ich ihr im immer in ins irgend ja je jede jen jene jetzt jung kalt keine kennen klein kommen können künftig küssen lang lange lassen leben legen lehren leicht leise lesen letzte lieb lieben lieber liegen längst machen man mehr mein meine meinen meist meiste menschlich mich mit mögen müssen nach natürlich neben nehmen nein nennen neu nicht nichts nie niemand noch nun nur o ob oder offen oft ohne poetisch politisch preußisch recht reden rein richtig rufen sagen scheinen schlagen schon schreiben schwach schwer schön sehen sehr sein seine selbst setzen sich sie singen sitzen so sogar solch sollen sondern sonst spielen sprechen stehen steigen stellen sterben still stolz suchen süß teuer tief tragen treten treu tun um und uns unsere unter unterscheiden verbergen vergessen verlangen verlassen verlieren verstehen viel vielleicht voll vom von vor wagen wahr warm warum was weder wegen weiblich weil weinen weit weiter weiß weißen welch welche wenige wenn wer werden werfen wie wieder wir wirklich wissen wo wohl wollen während zeigen ziehen zu zugleich zuletzt zum zur zurück zwar zwei zweit zwischen  öffnen über überhaupt