Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wortwolke – Lemmata

Rumohr, Karl Friedrich von: Italienische Forschungen. T. 3. Berlin u. a., 1831.

Diese Wortwolke basiert auf dem automatischen Lemmatisierungsverfahren historischer Texte (CAB), das im DTA für die Textsuche angewandt wird. Die Lemmatisierung fasst sowohl Transliterationen (also bspw. ſ → s) als auch grammatische Formen (Teil, Theil, Theile, Theiles, ...) zusammen. Die Wortidentifikation (Tokenisierung) erfolgt mittels DTA-Tokwrap. Die Fontgröße der einzelnen Lemmata in der Wortwolke ist proportional zu deren Frequenz im Dokument. Lemmata, die im Dokument weniger als dreimal vorkommen, werden nicht dargestellt.


Altertum Andeutung Angabe Anlage Anordnung Ansehen Ansicht Anspruch Anwendung Arbeit Architekt Architektur Art Asisi Aufgabe Auge Ausbildung Ausdruck Ausführung Bartolommeo Basilika Bau Bauart Baukunst Bauschule Bauwerk Bedürfnis Begriff Behandlung Beispiel Beziehung Bild Bildnis Bogen Brief C. Charakter D' Da Darstellung De Del Della Denkmal Di Ding Dom Ed. Eigentümlichkeit Einfluß Ende Engel Entwicklung Entwurf Epoche Erscheinung Figur Florenz Folge Form Fra Francesco Färbung Galerie Ganze Gebäude Gefühl Gegenstand Gehilfe Geist Gemälde Geschichte Geschmack Gestalt Giovanni Giulio Grund Grundriß Haar Hand Haus Heil. Herr Höhe I. Ii. Iii. Inde Italien Italiener Jahr Jahrhundert Julius Kaiser Kappelle Karton Kenner Kind Kirche Kloster Konstruktion Kopf Kopie Kraft Kunde Kunst Kunstwerk Kuppel König Künstler Lanzi Leben Leo Licht Loge Madonna Maler Malerei Manier Maß Meinung Meister Michelangelo Mitte Mittelalter Nachahmung Name Original P. Palast Papst Perugia Perugino Pietro Pisa Quelle Raphael Raphaels Raum Regierung Richtung Rom S. Sammelung Schriftsteller Schule Schöne Schönheit Schüler Seite Siena Sinn Sofikirche Spur Stadt Stanze Stelle Stellung Stil Studie Säule T. Tag Teil Teilnahme Theorie Umriß Umstand Untersuchung Urbino Ursprung Urteil Vasari Verhältnis Vermutung Verzierung Volk Von Vorbild Vorseite Weise Werk Werken Wort X. Zeichnung Zeile Zeit Zeitgenosse Zimmer Zweifel a aber alle allein allgemein als also alt am an ander andere angeben angehören anlegen annehmen antik auch auf auffassen aufstellen aus bald bedienen beginnen behaupten bei beide beimessen bekannt benutzen bereits berühmt beschäftigen besitzen besonders bestimmen bestimmt beurteilen bezeichnen bilden bis bisher bleiben bloß bringen byzantinisch che christlich d da daher dahin damals darauf darin dasselbe daß de demnach demselben denn deutlich di die diese dieselbe doch dort drei dreizehnt durch durchaus dürfen e eben ebenfalls eigen eigentlich eigentümlich einander eine einige einmal einräumen einzeln einzig elft endlich enthalten entstehen entwickeln er erhalten erheben erinnern erklären ernstlich erreichen erscheinen erst erwähnen es et etc. etwa etwas falsch fast fehlen ferner finden florentinisch flüchtig folgen folgend frei freilich früh für ganz geben gegen gegenwärtig gehen gehören geistreich gelangen gelten genau germanisch gewiß glauben gleich gleichzeitig gotisch griechisch groß gut haben halten hier hingegen historisch hoch häufig höchst i. ich ihr il im immer in indes ins irgend italienisch jede jemals jen jene jetzt jugendlich keine klein kommen können künstlerisch la lang lange langobardisch lassen leicht letzte liegen längst machen malen malerisch man manche mehr meist mich mit modern mögen müssen nach nachahmen nah nahe nehmen nennen neu nicht nichts nie noch notwendig nun nur ob oben obwohl oder offenbar oft ohne p. rein richtig römisch s s. sagen scheinen schließen schon schön sehen sehr sein seine seit selbst selten setzen sich sicher sie so sogar solch sollen sondern sonst sowohl spät stehen stellen stets streng suchen technisch teils um und ungeachtet ungleich unmittelbar unsere unstreitig unter unterscheiden vatikanisch vergleichen verschieden verstehen viel vielleicht vielmehr vita voll vom von vor vorhanden wahrscheinlich was weder weil weit welche welchem welchen wenig wenige wenn wer werden wie wir wissen wo wohl wollen während zeigen zu zuerst zugleich zum zur zwar zwei zweit zwölft Übergang ähnlich ästhetisch äußer über übergehen überhaupt übrig übrigens