Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Seidemannus, Martinus: Christliche Leich- vnd Ehren-Predigt bey der Sepultur der weiland Erbarn Ehr vnd Thugendreichen Frawen Barbara Pottermannin. Görlitz, 1625.

Bild:
<< vorherige Seite
Leich-Predigt.

GEliebte vnd betrübte Christen/ Was
der liebe David saget im 94. Psal. Jch hatte
viel bekümmernüsse in meinem Hertzen/
Aber deine Tröstungen ergetzeten mei-
ne Seele. Item im 71. Psal. Du lessest mich er-
fahren viel vnd grosse Angst/ vnd machst mich
wieder lebendig/ vnd holest mich wieder aus
der tieffe der Erden herauff. Das hat auch er-
fahren vnsere liebe sehlige Mit-Schwester/ alhier
für vnsern Augen eingesarckt stehende/ die weiland
Erbare viel Thugendreiche Fraw Barbara/ des
Ehrnvesten vnd Namhafften Herrn Caspar Seif-
ferts
/ fürnemen Bürgers vnd Handelßmans alhier
geliebte Ehe-Fraw/ O wie lang bey 6 gantzer Jah-
ren hat sie vnter dem Creutz des HErrn Christi
stehen/ vnd ein gut theil desselben tragen müssen.
Vnd ob gleich bißweilen die Vngedult sich gewit-
tert/ hat sie sich doch dieselbe nicht niederdrücken
lassen/ sondern sich wieder auffgerichtet/ vnd Gott in
seinem Wort mit warhafftigem glauben ergriffen/
sich als eine rechte büssende Sünderin erzeiget. Vnd
je mehr jhr Gott sünde vergeben/ je mehr sie Gott
geliebet/ vnd demselben jhr langwieriges Creutz ge-
duldig nachgetragen/ Darumb auch zu jhrem Leich-
themate der abgelesene Spruch aus dem 119. Psal.

zu er-
A iij
Leich-Predigt.

GEliebte vnd betruͤbte Chriſten/ Was
der liebe David ſaget im 94. Pſal. Jch hatte
viel bekuͤm̃ernuͤſſe in meinem Hertzen/
Aber deine Troͤſtungen ergetzeten mei-
ne Seele. Item im 71. Pſal. Du leſſeſt mich er-
fahren viel vnd groſſe Angſt/ vnd machſt mich
wieder lebendig/ vnd holeſt mich wieder aus
der tieffe der Erden herauff. Das hat auch er-
fahren vnſere liebe ſehlige Mit-Schweſter/ alhier
fuͤr vnſern Augen eingeſarckt ſtehende/ die weiland
Erbare viel Thugendreiche Fraw Barbara/ des
Ehrnveſten vnd Namhafften Herrn Caſpar Seif-
ferts
/ fuͤrnemen Buͤrgers vnd Handelßmans alhier
geliebte Ehe-Fraw/ O wie lang bey 6 gantzer Jah-
ren hat ſie vnter dem Creutz des HErrn Chriſti
ſtehen/ vnd ein gut theil deſſelben tragen muͤſſen.
Vnd ob gleich bißweilen die Vngedult ſich gewit-
tert/ hat ſie ſich doch dieſelbe nicht niederdruͤcken
laſſen/ ſondern ſich wieder auffgerichtet/ vñ Gott in
ſeinem Wort mit warhafftigem glauben ergriffen/
ſich als eine rechte buͤſſende Suͤnderin erzeiget. Vñ
je mehr jhr Gott ſuͤnde vergeben/ je mehr ſie Gott
geliebet/ vnd demſelben jhr langwieriges Creutz ge-
duldig nachgetragẽ/ Darumb auch zu jhrem Leich-
themate der abgeleſene Spruch aus dem 119. Pſal.

zu er-
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0005"/>
        <fw type="header" place="top">Leich-Predigt.</fw><lb/>
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><hi rendition="#in">G</hi>Eliebte vnd betru&#x0364;bte Chri&#x017F;ten/ Was<lb/>
der liebe <hi rendition="#aq"><persName>David</persName></hi> &#x017F;aget im 94. <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> Jch hatte<lb/>
viel beku&#x0364;m&#x0303;ernu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e in meinem Hertzen/<lb/>
Aber deine Tro&#x0364;&#x017F;tungen ergetzeten mei-<lb/>
ne Seele. <hi rendition="#aq">Item</hi> im 71. <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> Du le&#x017F;&#x017F;e&#x017F;t mich er-<lb/>
fahren viel vnd gro&#x017F;&#x017F;e Ang&#x017F;t/ vnd mach&#x017F;t mich<lb/>
wieder lebendig/ vnd hole&#x017F;t mich wieder aus<lb/>
der tieffe der Erden herauff. Das hat auch er-<lb/>
fahren vn&#x017F;ere liebe &#x017F;ehlige Mit-Schwe&#x017F;ter/ alhier<lb/>
fu&#x0364;r vn&#x017F;ern Augen einge&#x017F;arckt &#x017F;tehende/ die weiland<lb/>
Erbare viel Thugendreiche Fraw <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k"><persName>Barbara</persName></hi></hi></hi>/ des<lb/>
Ehrnve&#x017F;ten vnd Namhafften Herrn <persName>Ca&#x017F;par Seif-<lb/>
ferts</persName>/ fu&#x0364;rnemen Bu&#x0364;rgers vnd Handelßmans alhier<lb/>
geliebte Ehe-Fraw/ O wie lang bey 6 gantzer Jah-<lb/>
ren hat &#x017F;ie vnter dem Creutz des HErrn Chri&#x017F;ti<lb/>
&#x017F;tehen/ vnd ein gut theil de&#x017F;&#x017F;elben tragen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en.<lb/>
Vnd ob gleich bißweilen die Vngedult &#x017F;ich gewit-<lb/>
tert/ hat &#x017F;ie &#x017F;ich doch die&#x017F;elbe nicht niederdru&#x0364;cken<lb/>
la&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;ondern &#x017F;ich wieder auffgerichtet/ vn&#x0303; Gott in<lb/>
&#x017F;einem Wort mit warhafftigem glauben ergriffen/<lb/>
&#x017F;ich als eine rechte bu&#x0364;&#x017F;&#x017F;ende Su&#x0364;nderin erzeiget. Vn&#x0303;<lb/>
je mehr jhr Gott &#x017F;u&#x0364;nde vergeben/ je mehr &#x017F;ie Gott<lb/>
geliebet/ vnd dem&#x017F;elben jhr langwieriges Creutz ge-<lb/>
duldig nachgetrage&#x0303;/ Darumb auch zu jhrem Leich-<lb/><hi rendition="#aq">themate</hi> der abgele&#x017F;ene Spruch aus dem 119. <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi><lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A iij</fw><fw type="catch" place="bottom">zu er-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0005] Leich-Predigt. GEliebte vnd betruͤbte Chriſten/ Was der liebe David ſaget im 94. Pſal. Jch hatte viel bekuͤm̃ernuͤſſe in meinem Hertzen/ Aber deine Troͤſtungen ergetzeten mei- ne Seele. Item im 71. Pſal. Du leſſeſt mich er- fahren viel vnd groſſe Angſt/ vnd machſt mich wieder lebendig/ vnd holeſt mich wieder aus der tieffe der Erden herauff. Das hat auch er- fahren vnſere liebe ſehlige Mit-Schweſter/ alhier fuͤr vnſern Augen eingeſarckt ſtehende/ die weiland Erbare viel Thugendreiche Fraw Barbara/ des Ehrnveſten vnd Namhafften Herrn Caſpar Seif- ferts/ fuͤrnemen Buͤrgers vnd Handelßmans alhier geliebte Ehe-Fraw/ O wie lang bey 6 gantzer Jah- ren hat ſie vnter dem Creutz des HErrn Chriſti ſtehen/ vnd ein gut theil deſſelben tragen muͤſſen. Vnd ob gleich bißweilen die Vngedult ſich gewit- tert/ hat ſie ſich doch dieſelbe nicht niederdruͤcken laſſen/ ſondern ſich wieder auffgerichtet/ vñ Gott in ſeinem Wort mit warhafftigem glauben ergriffen/ ſich als eine rechte buͤſſende Suͤnderin erzeiget. Vñ je mehr jhr Gott ſuͤnde vergeben/ je mehr ſie Gott geliebet/ vnd demſelben jhr langwieriges Creutz ge- duldig nachgetragẽ/ Darumb auch zu jhrem Leich- themate der abgeleſene Spruch aus dem 119. Pſal. zu er- A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/343012
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/343012/5
Zitationshilfe: Seidemannus, Martinus: Christliche Leich- vnd Ehren-Predigt bey der Sepultur der weiland Erbarn Ehr vnd Thugendreichen Frawen Barbara Pottermannin. Görlitz, 1625, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/343012/5>, abgerufen am 27.05.2020.