Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Adolph, Christian: mors beatorvm EXODUS MISERIÆ TERRESTRIS, ET PA RASCEVE GLORIÆ COELESTIS. Leipzig, 1636.

Bild:
<< vorherige Seite
Abdanckung
Nach vollendeter Leichbestattung ge-
halten vnd auff freundliches begehren

vbergeben.
Von
M. Melchiore Exnero, Verbi h. t.
in Patria Ministro
.

EHrnveste/ Großachtbare/ Ehrwürdi-
ge/ Hoch- vnd Wolgelahrte/ Wolbenahmbte/
Wolweise/ Wolgeachte/ besonders Großgünsti-
ge vnd hochgeehrte Herrn/ Patroni/ vnd Freun-
de. Wie auch in gleichen Erbare viel Ehrentu-
gendreiche Frawen vnd Jungfrawen:

Wenn Gott der H. Geist zeigen vnd weisen wil/ wie der
betrübten Mutter Hertz gestanden/ gegen welcher sich der hoch-
weise König Salomon gestellet/ als wenn er jhr liebes Kind
wolte tödten/ vnd in Stücken zerhawen lassen/ so braucht er
zwar wenige/ aber gar nachdenckliche Wort/ 1. Reg. 3, 26.
Wenn er spricht/ e[z]arakhthe e metra au[fremdsprachliches Material - 1 Zeichen fehlt]es, wie in der Griechi-
schen Bibel sieht/ turbatus fuit uterus ejus, Ihr Mütter-
lich Hertz entbrandt vber jhren Sohn
/ hat es der Mann
Gottes Herr Lutherus in der teutschen Bibel gegeben/ vnd
zeiget damit an/ daß sie darüber also bestürtzt vnd betrübet wor-
den/ daß darüber auch jhr Hertz gleichsam commovirt vnd
beweget worden/ vnd zeiget vnd weiset zugleich mit solchen
Worten auch vns allen/ das Christliche Eltern vber dem Tod-

te jhrer
Abdanckung
Nach vollendeter Leichbeſtattung ge-
halten vnd auff freundliches begehren

vbergeben.
Von
M. Melchiore Exnero, Verbi h. t.
in Patria Miniſtro
.

EHrnveſte/ Großachtbare/ Ehrwuͤrdi-
ge/ Hoch- vnd Wolgelahrte/ Wolbenahmbte/
Wolweiſe/ Wolgeachte/ beſonders Großguͤnſti-
ge vnd hochgeehrte Herrn/ Patroni/ vnd Freun-
de. Wie auch in gleichen Erbare viel Ehrentu-
gendreiche Frawen vnd Jungfrawen:

Wenn Gott der H. Geiſt zeigen vnd weiſen wil/ wie der
betruͤbten Mutter Hertz geſtanden/ gegen welcher ſich der hoch-
weiſe Koͤnig Salomon geſtellet/ als wenn er jhr liebes Kind
wolte toͤdten/ vnd in Stuͤcken zerhawen laſſen/ ſo braucht er
zwar wenige/ aber gar nachdenckliche Wort/ 1. Reg. 3, 26.
Wenn er ſpricht/ ἐ[ζ]αράχθη ἡ μήτρα ἀυ[fremdsprachliches Material – 1 Zeichen fehlt]ῆς, wie in der Griechi-
ſchen Bibel ſieht/ turbatus fuit uterus ejus, Ihr Muͤtter-
lich Hertz entbrandt vber jhren Sohn
/ hat es der Mann
Gottes Herr Lutherus in der teutſchen Bibel gegeben/ vnd
zeiget damit an/ daß ſie daruͤber alſo beſtuͤrtzt vnd betruͤbet wor-
den/ daß daruͤber auch jhr Hertz gleichſam commovirt vnd
beweget worden/ vnd zeiget vnd weiſet zugleich mit ſolchen
Worten auch vns allen/ das Chriſtliche Eltern vber dem Tod-

te jhrer
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0026" n="24"/>
      <div type="fsThanks" n="1">
        <head><hi rendition="#fr">Abdanckung<lb/>
Nach vollendeter Leichbe&#x017F;tattung ge-<lb/>
halten vnd auff freundliches begehren</hi><lb/>
vbergeben.<lb/><hi rendition="#fr">Von</hi><lb/><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">M. Melchiore Exnero, Verbi h. t.<lb/>
in Patria Mini&#x017F;tro</hi>.</hi></head><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Hrnve&#x017F;te/ Großachtbare/ Ehrwu&#x0364;rdi-</hi><lb/>
ge/ Hoch- vnd Wolgelahrte/ Wolbenahmbte/<lb/>
Wolwei&#x017F;e/ Wolgeachte/ be&#x017F;onders Großgu&#x0364;n&#x017F;ti-<lb/>
ge vnd hochgeehrte Herrn/ Patroni/ vnd Freun-<lb/>
de. Wie auch in gleichen Erbare viel Ehrentu-<lb/>
gendreiche Frawen vnd Jungfrawen:</p><lb/>
        <p>Wenn Gott der H. Gei&#x017F;t zeigen vnd wei&#x017F;en wil/ wie der<lb/>
betru&#x0364;bten Mutter Hertz ge&#x017F;tanden/ gegen welcher &#x017F;ich der hoch-<lb/>
wei&#x017F;e Ko&#x0364;nig Salomon ge&#x017F;tellet/ als wenn er jhr liebes Kind<lb/>
wolte to&#x0364;dten/ vnd in Stu&#x0364;cken zerhawen la&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;o braucht er<lb/>
zwar wenige/ aber gar nachdenckliche Wort/ 1. <hi rendition="#aq">Reg. 3,</hi> 26.<lb/>
Wenn er &#x017F;pricht/ &#x1F10;<supplied>&#x03B6;</supplied>&#x03B1;&#x03C1;&#x03AC;&#x03C7;&#x03B8;&#x03B7; &#x1F21; &#x03BC;&#x03AE;&#x03C4;&#x03C1;&#x03B1; &#x1F00;&#x03C5;<gap reason="fm" unit="chars" quantity="1"/>&#x1FC6;&#x03C2;, wie in der Griechi-<lb/>
&#x017F;chen Bibel &#x017F;ieht/ <hi rendition="#aq">turbatus fuit uterus ejus,</hi> <hi rendition="#fr">Ihr Mu&#x0364;tter-<lb/>
lich Hertz entbrandt vber jhren Sohn</hi>/ hat es der Mann<lb/>
Gottes Herr Lutherus in der teut&#x017F;chen Bibel gegeben/ vnd<lb/>
zeiget damit an/ daß &#x017F;ie daru&#x0364;ber al&#x017F;o be&#x017F;tu&#x0364;rtzt vnd betru&#x0364;bet wor-<lb/>
den/ daß daru&#x0364;ber auch jhr Hertz gleich&#x017F;am <hi rendition="#aq">commovirt</hi> vnd<lb/>
beweget worden/ vnd zeiget vnd wei&#x017F;et zugleich mit &#x017F;olchen<lb/>
Worten auch vns allen/ das Chri&#x017F;tliche Eltern vber dem Tod-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">te jhrer</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[24/0026] Abdanckung Nach vollendeter Leichbeſtattung ge- halten vnd auff freundliches begehren vbergeben. Von M. Melchiore Exnero, Verbi h. t. in Patria Miniſtro. EHrnveſte/ Großachtbare/ Ehrwuͤrdi- ge/ Hoch- vnd Wolgelahrte/ Wolbenahmbte/ Wolweiſe/ Wolgeachte/ beſonders Großguͤnſti- ge vnd hochgeehrte Herrn/ Patroni/ vnd Freun- de. Wie auch in gleichen Erbare viel Ehrentu- gendreiche Frawen vnd Jungfrawen: Wenn Gott der H. Geiſt zeigen vnd weiſen wil/ wie der betruͤbten Mutter Hertz geſtanden/ gegen welcher ſich der hoch- weiſe Koͤnig Salomon geſtellet/ als wenn er jhr liebes Kind wolte toͤdten/ vnd in Stuͤcken zerhawen laſſen/ ſo braucht er zwar wenige/ aber gar nachdenckliche Wort/ 1. Reg. 3, 26. Wenn er ſpricht/ ἐζαράχθη ἡ μήτρα ἀυ_ῆς, wie in der Griechi- ſchen Bibel ſieht/ turbatus fuit uterus ejus, Ihr Muͤtter- lich Hertz entbrandt vber jhren Sohn/ hat es der Mann Gottes Herr Lutherus in der teutſchen Bibel gegeben/ vnd zeiget damit an/ daß ſie daruͤber alſo beſtuͤrtzt vnd betruͤbet wor- den/ daß daruͤber auch jhr Hertz gleichſam commovirt vnd beweget worden/ vnd zeiget vnd weiſet zugleich mit ſolchen Worten auch vns allen/ das Chriſtliche Eltern vber dem Tod- te jhrer

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/343019
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/343019/26
Zitationshilfe: Adolph, Christian: mors beatorvm EXODUS MISERIÆ TERRESTRIS, ET PA RASCEVE GLORIÆ COELESTIS. Leipzig, 1636, S. 24. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/343019/26>, abgerufen am 23.09.2019.