Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Güssau, Carol Friedrich: Geistliche Schiff-Fahrt der gläubigen Kinder Gottes/ auß den worten S. Pauli. Oels, 1659.

Bild:
<< vorherige Seite
Adelicher Lebenslauff.
bohrne Rothkirchin auß dem Hause Seb-
nitz im Lignitschen.
Jhres Herren Vatern Vatern Mutter eine
gebohrne Schaffgottschin/ auß dem Hause
Kinast im Schweinitzschen.
Jhres Herrn Vatern Mutter Mutter/ eine
gebohrne Puschin/ auß dem Hause Groß-
Sdevein/ im Glogawischen.
Jhre Fraw Muttter/ ist die Wohl-Edelgebohr-
ne/ viel Ehren und hoch Tugendsame Fraw
Ursula Hundin gebohne Köckrizin/ auß
dem Hause Friedland/ welche itzund ihre
Hertzgeliebte Fraw Tochter mit viel Thrä-
nen zu ihrer Ruh begleitet.
Jhre Fraw Mutter Mutter/ eine gebohrne
Schindelin/ auß dem Hause Bernstadt im
Oelnischen.
Jhre Fraw Mutter/ Herrn Vatern Mutter/
eine gebohrne Kanitzin/ auß dem Hause
Diebahn im Wohlauischen.
Jhrer Fraw Mutter/ Mutter Mutter/ eine ge-
bohrne Nimtschin/ auß dem Hause Stef-
fansheim im Schweinitzschen.

Von diesen Christ wol Adelichen Eltern
und Ahnen/ auß solchem löblichem Geblütte/

hat
Adelicher Lebenslauff.
bohrne Rothkirchin auß dem Hauſe Seb-
nitz im Lignitſchen.
Jhres Herren Vatern Vatern Mutter eine
gebohrne Schaffgottſchin/ auß dem Hauſe
Kinaſt im Schweinitzſchen.
Jhres Herrn Vatern Mutter Mutter/ eine
gebohrne Puſchin/ auß dem Hauſe Groß-
Sdevein/ im Glogawiſchen.
Jhre Fraw Muttter/ iſt die Wohl-Edelgebohr-
ne/ viel Ehren und hoch Tugendſame Fraw
Urſula Hundin gebohne Koͤckrizin/ auß
dem Hauſe Friedland/ welche itzund ihre
Hertzgeliebte Fraw Tochter mit viel Thraͤ-
nen zu ihrer Ruh begleitet.
Jhre Fraw Mutter Mutter/ eine gebohrne
Schindelin/ auß dem Hauſe Bernſtadt im
Oelniſchen.
Jhre Fraw Mutter/ Herrn Vatern Mutter/
eine gebohrne Kanitzin/ auß dem Hauſe
Diebahn im Wohlauiſchen.
Jhrer Fraw Mutter/ Mutter Mutter/ eine ge-
bohrne Nimtſchin/ auß dem Hauſe Stef-
fansheim im Schweinitzſchen.

Von dieſen Chriſt wol Adelichen Eltern
und Ahnen/ auß ſolchem loͤblichem Gebluͤtte/

hat
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <list>
              <item><pb facs="#f0042"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Adelicher Lebenslauff.</hi></fw><lb/>
bohrne Rothkirchin auß dem Hau&#x017F;e Seb-<lb/>
nitz im Lignit&#x017F;chen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hres Herren Vatern Vatern Mutter eine<lb/>
gebohrne Schaffgott&#x017F;chin/ auß dem Hau&#x017F;e<lb/>
Kina&#x017F;t im Schweinitz&#x017F;chen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hres Herrn Vatern Mutter Mutter/ eine<lb/>
gebohrne Pu&#x017F;chin/ auß dem Hau&#x017F;e Groß-<lb/>
Sdevein/ im Glogawi&#x017F;chen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hre Fraw Muttter/ i&#x017F;t die Wohl-Edelgebohr-<lb/>
ne/ viel Ehren und hoch Tugend&#x017F;ame Fraw<lb/>
Ur&#x017F;ula Hundin gebohne Ko&#x0364;ckrizin/ auß<lb/>
dem Hau&#x017F;e Friedland/ welche itzund ihre<lb/>
Hertzgeliebte Fraw Tochter mit viel Thra&#x0364;-<lb/>
nen zu ihrer Ruh begleitet.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hre Fraw Mutter Mutter/ eine gebohrne<lb/>
Schindelin/ auß dem Hau&#x017F;e Bern&#x017F;tadt im<lb/>
Oelni&#x017F;chen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hre Fraw Mutter/ Herrn Vatern Mutter/<lb/>
eine gebohrne Kanitzin/ auß dem Hau&#x017F;e<lb/>
Diebahn im Wohlaui&#x017F;chen.</item><lb/>
              <item><hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">J</hi></hi>hrer Fraw Mutter/ Mutter Mutter/ eine ge-<lb/>
bohrne Nimt&#x017F;chin/ auß dem Hau&#x017F;e Stef-<lb/>
fansheim im Schweinitz&#x017F;chen.</item>
            </list><lb/>
            <p>Von die&#x017F;en Chri&#x017F;t wol Adelichen Eltern<lb/>
und Ahnen/ auß &#x017F;olchem lo&#x0364;blichem Geblu&#x0364;tte/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">hat</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0042] Adelicher Lebenslauff. bohrne Rothkirchin auß dem Hauſe Seb- nitz im Lignitſchen. Jhres Herren Vatern Vatern Mutter eine gebohrne Schaffgottſchin/ auß dem Hauſe Kinaſt im Schweinitzſchen. Jhres Herrn Vatern Mutter Mutter/ eine gebohrne Puſchin/ auß dem Hauſe Groß- Sdevein/ im Glogawiſchen. Jhre Fraw Muttter/ iſt die Wohl-Edelgebohr- ne/ viel Ehren und hoch Tugendſame Fraw Urſula Hundin gebohne Koͤckrizin/ auß dem Hauſe Friedland/ welche itzund ihre Hertzgeliebte Fraw Tochter mit viel Thraͤ- nen zu ihrer Ruh begleitet. Jhre Fraw Mutter Mutter/ eine gebohrne Schindelin/ auß dem Hauſe Bernſtadt im Oelniſchen. Jhre Fraw Mutter/ Herrn Vatern Mutter/ eine gebohrne Kanitzin/ auß dem Hauſe Diebahn im Wohlauiſchen. Jhrer Fraw Mutter/ Mutter Mutter/ eine ge- bohrne Nimtſchin/ auß dem Hauſe Stef- fansheim im Schweinitzſchen. Von dieſen Chriſt wol Adelichen Eltern und Ahnen/ auß ſolchem loͤblichem Gebluͤtte/ hat

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/354516
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/354516/42
Zitationshilfe: Güssau, Carol Friedrich: Geistliche Schiff-Fahrt der gläubigen Kinder Gottes/ auß den worten S. Pauli. Oels, 1659, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/354516/42>, abgerufen am 26.10.2020.