Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hartmann, Adam Samuel: Der letzte Wille des Sohnes Gottes. Lissa, 1677.

Bild:
erste Seite
I. N. D. N. J. C.
Der letzte Wille des Sohnes Gottes/
Belangend Seine Gläubigen/
Wie Derselbe
Jn seinem Allerheilichsten/ Allerbeweglichsten/
Aller-tröstlichsten Letzten Gebäthe/

Durch Seinen Eigenen Göttlichen Mund/
Seinem Himmlischen Vater ist vorgetragen worden:
Johann. am XXII. v. 24.
Bey
Hoch-Adelicher Leich-Begängnüsse/
und Bestattung zur Erden
Der numehr Säligst- in GOtt-Ruhenden
Hoch-Wohl-Edel-Gebornen/ Hoch-Ehren- und Hoch-
Tugend-begabten Frawen/
Frawen MARIA Canitzin/
Gebornen von
SENJTZJN/ etc. etc.
Auff Urßka/ Wandritsch/ Groß- und Klein-
Gaffron/ etc. etc.
Jn einer Christlichen Leichen-Predigt/
und sehr Volck-reicher Hoch-Frey-Herrlichen/
Hoch-Adelichen etc. etc. Versamlung/
Jn der Evangelischen Kirchen zu klein Gaffron/ Anno 1677. den
Schrifftmäßig erkläret.
Auff Gnädiges Begehren aber
nu in den Druck gegeben


[verlorenes Material - 1 Zeile fehlt]

I. N. D. N. J. C.
Der letzte Wille des Sohnes Gottes/
Belangend Seine Glaͤubigen/
Wie Derſelbe
Jn ſeinem Allerheilichſten/ Allerbeweglichſten/
Aller-troͤſtlichſten Letzten Gebaͤthe/

Durch Seinen Eigenen Goͤttlichen Mund/
Seinem Himmliſchen Vater iſt vorgetragen worden:
Johann. am XXII. v. 24.
Bey
Hoch-Adelicher Leich-Begaͤngnuͤſſe/
und Beſtattung zur Erden
Der numehr Saͤligſt- in GOtt-Ruhenden
Hoch-Wohl-Edel-Gebornen/ Hoch-Ehren- und Hoch-
Tugend-begabten Frawen/
Frawen MARIA Canitzin/
Gebornen von
SENJTZJN/ ꝛc. ꝛc.
Auff Urßka/ Wandritſch/ Groß- und Klein-
Gaffron/ etc. etc.
Jn einer Chriſtlichen Leichen-Predigt/
und ſehr Volck-reicher Hoch-Frey-Herꝛlichen/
Hoch-Adelichen ꝛc. ꝛc. Verſamlung/
Jn der Evangeliſchen Kirchen zu klein Gaffron/ Anno 1677. den
Schrifftmaͤßig erklaͤret.
Auff Gnaͤdiges Begehren aber
nu in den Druck gegeben


[verlorenes Material – 1 Zeile fehlt]

<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0001" n="[1]"/>
      <titlePage type="main">
        <docTitle>
          <titlePart type="main"> <hi rendition="#aq">I. N. D. N. J. C.</hi> </titlePart><lb/>
          <titlePart type="sub"> <hi rendition="#b">Der letzte Wille des Sohnes Gottes/</hi> </titlePart><lb/>
          <titlePart type="desc">Belangend Seine Gla&#x0364;ubigen/<lb/>
Wie Der&#x017F;elbe<lb/><hi rendition="#b">Jn &#x017F;einem Allerheilich&#x017F;ten/ Allerbeweglich&#x017F;ten/<lb/>
Aller-tro&#x0364;&#x017F;tlich&#x017F;ten Letzten Geba&#x0364;the/</hi><lb/>
Durch Seinen Eigenen Go&#x0364;ttlichen Mund/<lb/>
Seinem Himmli&#x017F;chen Vater i&#x017F;t vorgetragen worden:<lb/><hi rendition="#aq">Johann.</hi> am <hi rendition="#aq">XXII. v.</hi> 24.<lb/><hi rendition="#g">Bey</hi><lb/><hi rendition="#b">Hoch-Adelicher Leich-Bega&#x0364;ngnu&#x0364;&#x017F;&#x017F;e/</hi><lb/>
und Be&#x017F;tattung zur Erden<lb/>
Der numehr Sa&#x0364;lig&#x017F;t- in GOtt-Ruhenden<lb/>
Hoch-Wohl-Edel-Gebornen/ Hoch-Ehren- und Hoch-<lb/>
Tugend-begabten Frawen/<lb/><hi rendition="#b">Frawen <hi rendition="#aq">MARIA</hi> <hi rendition="#g">Canitzin/</hi><lb/>
Gebornen von</hi> <hi rendition="#g">SENJTZJN/</hi> &#xA75B;c. &#xA75B;c.<lb/>
Auff Urßka/ Wandrit&#x017F;ch/ Groß- und Klein-<lb/>
Gaffron/ etc. etc.<lb/><hi rendition="#b">Jn einer Chri&#x017F;tlichen Leichen-Predigt/</hi><lb/>
und &#x017F;ehr Volck-reicher Hoch-Frey-Her&#xA75B;lichen/<lb/>
Hoch-Adelichen &#xA75B;c. &#xA75B;c. Ver&#x017F;amlung/<lb/>
Jn der Evangeli&#x017F;chen Kirchen zu klein Gaffron/ <hi rendition="#aq">Anno</hi> 1677. den<lb/>
Schrifftma&#x0364;ßig erkla&#x0364;ret.<lb/>
Auff Gna&#x0364;diges Begehren aber<lb/>
nu in den Druck gegeben</titlePart>
        </docTitle><lb/>
        <byline><hi rendition="#g">Von</hi><lb/><docAuthor><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">ADAM-SAMUEL HARTMAN</hi></hi></docAuthor><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">, SS.</hi> Theol. D.</hi><lb/>
der Evangeli&#x017F;chen nach dem Worte GOttes Reformirten Gemeinen<lb/>
in Groß-Pohlen und Preu&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Superintendente.</hi></byline><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <gap reason="lost" unit="lines" quantity="1"/>
      </titlePage>
    </front>
    <body><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[1]/0001] I. N. D. N. J. C. Der letzte Wille des Sohnes Gottes/ Belangend Seine Glaͤubigen/ Wie Derſelbe Jn ſeinem Allerheilichſten/ Allerbeweglichſten/ Aller-troͤſtlichſten Letzten Gebaͤthe/ Durch Seinen Eigenen Goͤttlichen Mund/ Seinem Himmliſchen Vater iſt vorgetragen worden: Johann. am XXII. v. 24. Bey Hoch-Adelicher Leich-Begaͤngnuͤſſe/ und Beſtattung zur Erden Der numehr Saͤligſt- in GOtt-Ruhenden Hoch-Wohl-Edel-Gebornen/ Hoch-Ehren- und Hoch- Tugend-begabten Frawen/ Frawen MARIA Canitzin/ Gebornen von SENJTZJN/ ꝛc. ꝛc. Auff Urßka/ Wandritſch/ Groß- und Klein- Gaffron/ etc. etc. Jn einer Chriſtlichen Leichen-Predigt/ und ſehr Volck-reicher Hoch-Frey-Herꝛlichen/ Hoch-Adelichen ꝛc. ꝛc. Verſamlung/ Jn der Evangeliſchen Kirchen zu klein Gaffron/ Anno 1677. den Schrifftmaͤßig erklaͤret. Auff Gnaͤdiges Begehren aber nu in den Druck gegeben Von ADAM-SAMUEL HARTMAN, SS. Theol. D. der Evangeliſchen nach dem Worte GOttes Reformirten Gemeinen in Groß-Pohlen und Preuſſen Superintendente. _

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/354523
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/354523/1
Zitationshilfe: Hartmann, Adam Samuel: Der letzte Wille des Sohnes Gottes. Lissa, 1677, S. [1]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/354523/1>, abgerufen am 20.02.2019.