Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Millichius, Leonhartus: Christliche Leich vnd Ehrenpredigt. Oels, 1624.

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche Leich vnd Ehrenpredigt.

2.2. Propter pij defuncti fidelitatem, Wegen dieses
seelig verstorbenen Junckers/ welcher beydes gegen Gott
vnd Menschen/ so viel jmmer möglich/ in dieser Sterblig-
keit sich solcher Trew befliessen/ wie er dessen bey männig-
lich ein guttes Lob gelassen.

3.3. Propter Consolationis effica citatem, Wegen des
kräfftigen Trostes/ welchen nicht alleine die anwesenden
Leydtragenden darauß wegen des Seelig verstorbenen
nehmen können/ Sondern auch wir/ daß so wir solcher
Vermahnung nach leben werden/ vnd vns biß aus Ende
getrew zu sein befleissen/ das wir dessen auch dort frucht-
barlichen geniessen/ vnd einen herrlichen Gnadenlohn da-
von tragen vnd bringen werden.

Wir wollen aber abgelesene Worte vor vns nehmen/
vnd kürtzlich diese Zwey stücklein mit einander in der furcht
des HERREN erwegen vnnd betrachten/ Nemlich/
Wir wollen anhören.

Partitio
bimembris
I. De omniun vere piorum officio, Was aller Recht
I.gläubigen fromen Christen Ambt sey/ oder was hier der
HERR von jhnen erfordere.

II.II. De corundem Divino & gratuito praemio, Von
dem herrlichen Göttlichen Gnadenlohn/ den sie davon
haben/ so sie solcher Vermahnung nach leben werden.

HERRE JEsu Christe/ der du inn Genaden solche
beständige Trew von vns erfoderst/ Gieb vnd vorleyhe
vns deinen H. Geist/ damit Er vns durch seiner Gnaden
glantz erleuchte/ auff das wir durch seinen Trieb/ beydes im
Leben vnd Sterben dir mögen getrew sein/ noch einiges
Vngemach vns von dir abwenden lassen/ vnd also auch den
Gnadenlohn die Crone des Lebens davon bringen/ vmb deines aller-
heyligsten Namens Ehre willen/ Amen.

Erster
Chriſtliche Leich vnd Ehrenpredigt.

2.2. Propter pij defuncti fidelitatem, Wegen dieſes
ſeelig verſtorbenen Junckers/ welcher beydes gegen Gott
vnd Menſchen/ ſo viel jmmer moͤglich/ in dieſer Sterblig-
keit ſich ſolcher Trew beflieſſen/ wie er deſſen bey maͤnnig-
lich ein guttes Lob gelaſſen.

3.3. Propter Conſolationis effica citatem, Wegen des
kraͤfftigen Troſtes/ welchen nicht alleine die anweſenden
Leydtragenden darauß wegen des Seelig verſtorbenen
nehmen koͤnnen/ Sondern auch wir/ daß ſo wir ſolcher
Vermahnung nach leben werden/ vnd vns biß aus Ende
getrew zu ſein befleiſſen/ das wir deſſen auch dort frucht-
barlichen genieſſen/ vnd einen herꝛlichen Gnadenlohn da-
von tragen vnd bringen werden.

Wir wollen aber abgeleſene Worte vor vns nehmen/
vnd kuͤrtzlich dieſe Zwey ſtuͤcklein mit einander in der furcht
des HERREN erwegen vnnd betrachten/ Nemlich/
Wir wollen anhoͤren.

Partitio
bimembris
I. De omniũ verè piorum officio, Was aller Recht
I.glaͤubigen fromen Chriſten Ambt ſey/ oder was hier der
HERR von jhnen erfordere.

II.II. De corundem Divino & gratuito præmio, Von
dem herꝛlichen Goͤttlichen Gnadenlohn/ den ſie davon
haben/ ſo ſie ſolcher Vermahnung nach leben werden.

HERRE JEſu Chriſte/ der du inn Genaden ſolche
beſtaͤndige Trew von vns erfoderſt/ Gieb vnd vorleyhe
vns deinen H. Geiſt/ damit Er vns durch ſeiner Gnaden
glantz erleuchte/ auff das wir durch ſeinen Trieb/ beydes im
Leben vnd Sterben dir moͤgen getrew ſein/ noch einiges
Vngemach vns võ dir abwenden laſſen/ vnd alſo auch den
Gnadenlohn die Crone des Lebens davon bꝛingen/ vmb deines aller-
heyligſten Namens Ehꝛe willen/ Amen.

Erſter
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <pb facs="#f0014" n="[14]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich vnd Ehrenpredigt.</hi> </fw><lb/>
          <p><note place="left">2.</note>2. <hi rendition="#aq">Propter pij defuncti fidelitatem,</hi> Wegen die&#x017F;es<lb/>
&#x017F;eelig ver&#x017F;torbenen Junckers/ welcher beydes gegen Gott<lb/>
vnd Men&#x017F;chen/ &#x017F;o viel jmmer mo&#x0364;glich/ in die&#x017F;er Sterblig-<lb/>
keit &#x017F;ich &#x017F;olcher Trew beflie&#x017F;&#x017F;en/ wie er de&#x017F;&#x017F;en bey ma&#x0364;nnig-<lb/>
lich ein guttes Lob gela&#x017F;&#x017F;en.</p><lb/>
          <p><note place="left">3.</note>3. <hi rendition="#aq">Propter Con&#x017F;olationis effica citatem,</hi> Wegen des<lb/>
kra&#x0364;fftigen Tro&#x017F;tes/ welchen nicht alleine die anwe&#x017F;enden<lb/>
Leydtragenden darauß wegen des Seelig ver&#x017F;torbenen<lb/>
nehmen ko&#x0364;nnen/ Sondern auch wir/ daß &#x017F;o wir &#x017F;olcher<lb/>
Vermahnung nach leben werden/ vnd vns biß aus Ende<lb/>
getrew zu &#x017F;ein beflei&#x017F;&#x017F;en/ das wir de&#x017F;&#x017F;en auch dort frucht-<lb/>
barlichen genie&#x017F;&#x017F;en/ vnd einen her&#xA75B;lichen Gnadenlohn da-<lb/>
von tragen vnd bringen werden.</p><lb/>
          <div n="3">
            <p>Wir wollen aber abgele&#x017F;ene Worte vor vns nehmen/<lb/>
vnd ku&#x0364;rtzlich die&#x017F;e Zwey &#x017F;tu&#x0364;cklein mit einander in der furcht<lb/>
des <hi rendition="#g">HERREN</hi> erwegen vnnd betrachten/ Nemlich/<lb/>
Wir wollen anho&#x0364;ren.</p><lb/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq">Partitio<lb/>
bimembris</hi></note><hi rendition="#aq">I. De omniu&#x0303; verè piorum officio,</hi> Was aller Recht<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">I.</hi></note>gla&#x0364;ubigen fromen Chri&#x017F;ten Ambt &#x017F;ey/ oder was hier der<lb/><hi rendition="#g">HERR</hi> von jhnen erfordere.</p><lb/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi></hi></note><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">II.</hi> De corundem Divino &amp; gratuito præmio,</hi> Von<lb/>
dem her&#xA75B;lichen Go&#x0364;ttlichen Gnadenlohn/ den &#x017F;ie davon<lb/>
haben/ &#x017F;o &#x017F;ie &#x017F;olcher Vermahnung nach leben werden.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <p><hi rendition="#g">HERRE</hi> JE&#x017F;u Chri&#x017F;te/ der du inn Genaden &#x017F;olche<lb/>
be&#x017F;ta&#x0364;ndige Trew von vns erfoder&#x017F;t/ Gieb vnd vorleyhe<lb/>
vns deinen H. Gei&#x017F;t/ damit Er vns durch &#x017F;einer Gnaden<lb/>
glantz erleuchte/ auff das wir durch &#x017F;einen Trieb/ beydes im<lb/>
Leben vnd Sterben dir mo&#x0364;gen getrew &#x017F;ein/ noch einiges<lb/>
Vngemach vns vo&#x0303; dir abwenden la&#x017F;&#x017F;en/ vnd al&#x017F;o auch den<lb/>
Gnadenlohn die Crone des Lebens davon b&#xA75B;ingen/ vmb deines aller-<lb/>
heylig&#x017F;ten Namens Eh&#xA75B;e willen/ Amen.</p><lb/>
          </div>
        </div>
        <fw place="bottom" type="catch">Er&#x017F;ter</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[14]/0014] Chriſtliche Leich vnd Ehrenpredigt. 2. Propter pij defuncti fidelitatem, Wegen dieſes ſeelig verſtorbenen Junckers/ welcher beydes gegen Gott vnd Menſchen/ ſo viel jmmer moͤglich/ in dieſer Sterblig- keit ſich ſolcher Trew beflieſſen/ wie er deſſen bey maͤnnig- lich ein guttes Lob gelaſſen. 2. 3. Propter Conſolationis effica citatem, Wegen des kraͤfftigen Troſtes/ welchen nicht alleine die anweſenden Leydtragenden darauß wegen des Seelig verſtorbenen nehmen koͤnnen/ Sondern auch wir/ daß ſo wir ſolcher Vermahnung nach leben werden/ vnd vns biß aus Ende getrew zu ſein befleiſſen/ das wir deſſen auch dort frucht- barlichen genieſſen/ vnd einen herꝛlichen Gnadenlohn da- von tragen vnd bringen werden. 3. Wir wollen aber abgeleſene Worte vor vns nehmen/ vnd kuͤrtzlich dieſe Zwey ſtuͤcklein mit einander in der furcht des HERREN erwegen vnnd betrachten/ Nemlich/ Wir wollen anhoͤren. I. De omniũ verè piorum officio, Was aller Recht glaͤubigen fromen Chriſten Ambt ſey/ oder was hier der HERR von jhnen erfordere. Partitio bimembris I. II. De corundem Divino & gratuito præmio, Von dem herꝛlichen Goͤttlichen Gnadenlohn/ den ſie davon haben/ ſo ſie ſolcher Vermahnung nach leben werden. II. HERRE JEſu Chriſte/ der du inn Genaden ſolche beſtaͤndige Trew von vns erfoderſt/ Gieb vnd vorleyhe vns deinen H. Geiſt/ damit Er vns durch ſeiner Gnaden glantz erleuchte/ auff das wir durch ſeinen Trieb/ beydes im Leben vnd Sterben dir moͤgen getrew ſein/ noch einiges Vngemach vns võ dir abwenden laſſen/ vnd alſo auch den Gnadenlohn die Crone des Lebens davon bꝛingen/ vmb deines aller- heyligſten Namens Ehꝛe willen/ Amen. Erſter

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508137
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508137/14
Zitationshilfe: Millichius, Leonhartus: Christliche Leich vnd Ehrenpredigt. Oels, 1624, S. [14]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508137/14>, abgerufen am 02.07.2020.