Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Calixtus, Micheli: [...] Beatus’ Piè in domino hinc emigrantium Ad Patrem Coelestem Abitus. Oels, [1624].

Bild:
<< vorherige Seite
Christliche StandrPredigt.
Suu to theo, kai I'esou
kurio emon.
Cujus mihi Nomen
In. Ore melleus' Sapor,
In. Aure Musicus Tenor,
In. Corde Dulce Jubilum.
VOTUM.

DAs walt der Edleste Creutz Herr vnser
thewrer Großmächtiger Erlöser vnd Heyland
JEsus Christus/ welcher vmb vnsernt willenMatth. 26.
& 27.
*

allerley Creutz vnd schwere Not/ auch endlich
den aller Schmehlichsten todt/ am Holtz des
Creutzes erlidten/ vnd dadurch vnser Creutz/ Leyden vnd
sterben gecredentzet vnd durchsüsset hat: Der auch dannen-
hero seine Gläubige Christritter zu allen Trübsallen ge-
trost vnd Hertzhafft in allen Zeiten gemachet hat; Das sieRom. 5. 3.
Act. 5. 41.
Roman. 8.
. 36. 37.
2. Cor. 4.
.
8.

mit grosser gedult vnd starckem Gemüth/ sich der Trüb-
sallen gefrewet vnd gerühmet/ vnd durch seinen Göttlichen
beystandt dieselben vberwunden haben. Deroselbte wolle
nun auch an jetzo vns allesambt/ zuvor auß aber/ die Hoch-
betrübten Leydtragenden Adelichen Gemütter mit dem
H. Geist/ dem Gott alles Trostes/ genediglich begaben/Johan. 15.
. 26.
Matth. 10.
.
38.

das sie jhr Creutz willig auff sich nehmen/ Gottes rath vnd
willen vor den besten erkennen/ mit grosser gedult den em-
pfundenen Riß verschmirtzen/ vnd endlich auch durch diß
trawrige vnd finstere Jammerthal/ in die jmmer wehrende
Glory/ Frewde vnd Seeligkeit/ zu Gott der H. Drey-
faltigkeit/ vnd der Seeligen Engel vnd Christgläubigen
Scharr/ dringen mögen. Vmb seines Schmertzlichen
Todes vnd Triumphirender Aufferstehung vnd Himmelfahrt willen.
Amen.

Andäch-
A ij
Chriſtliche StandrPredigt.
Συὺ τῷ θεῷ, καὶ Ι᾽ησοῦ
κυρίῳ ἡμῶν.
Cujus mihi Nomen
In. Ore melleus’ Sapor,
In. Aure Muſicus Tenor,
In. Corde Dulce Jubilum.
VOTUM.

DAs walt der Edleſte Creutz Herꝛ vnſer
thewꝛer Großmaͤchtiger Erloͤſer vñ Heyland
JEſus Chriſtus/ welcher vmb vnſernt willenMatth. 26.
& 27.
*

allerley Creutz vnd ſchwere Not/ auch endlich
den aller Schmehlichſten todt/ am Holtz des
Creutzes erlidten/ vnd dadurch vnſer Creutz/ Leyden vnd
ſterben gecredentzet vñ durchſuͤſſet hat: Der auch dannen-
hero ſeine Glaͤubige Chriſtritter zu allen Truͤbſallen ge-
troſt vnd Hertzhafft in allen Zeiten gemachet hat; Das ſieRom. 5. ꝟ 3.
Act. 5. ꝟ 41.
Roman. 8.
ꝟ. 36. 37.
2. Cor. 4.
ꝟ.
8.

mit groſſer gedult vnd ſtarckem Gemuͤth/ ſich der Truͤb-
ſallen gefrewet vñ geruͤhmet/ vnd durch ſeinen Goͤttlichen
beyſtandt dieſelben vberwunden haben. Deroſelbte wolle
nun auch an jetzo vns alleſambt/ zuvor auß aber/ die Hoch-
betruͤbten Leydtragenden Adelichen Gemuͤtter mit dem
H. Geiſt/ dem Gott alles Troſtes/ genediglich begaben/Johan. 15.
ꝟ. 26.
Matth. 10.
ꝟ.
38.

das ſie jhr Creutz willig auff ſich nehmen/ Gottes rath vñ
willen vor den beſten erkennen/ mit groſſer gedult den em-
pfundenen Riß verſchmirtzen/ vnd endlich auch durch diß
trawrige vñ finſtere Jammerthal/ in die jmmer wehꝛende
Glory/ Frewde vnd Seeligkeit/ zu Gott der H. Drey-
faltigkeit/ vnd der Seeligen Engel vnd Chriſtglaͤubigen
Scharꝛ/ dringen moͤgen. Vmb ſeines Schmertzlichen
Todes vnd Triumphirender Aufferſtehung vnd Himmelfahrt willen.
Amen.

Andaͤch-
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche StandrPredigt.</hi> </fw><lb/>
      <div type="fsThanks" n="1">
        <lg type="poem">
          <l> <hi rendition="#et">&#x03A3;&#x03C5;&#x1F7A; &#x03C4;&#x1FF7; &#x03B8;&#x03B5;&#x1FF7;, &#x03BA;&#x03B1;&#x1F76; &#x0399;&#x1FBD;&#x03B7;&#x03C3;&#x03BF;&#x1FE6;</hi> </l><lb/>
          <l> <hi rendition="#et">&#x03BA;&#x03C5;&#x03C1;&#x03AF;&#x1FF3; &#x1F21;&#x03BC;&#x1FF6;&#x03BD;.</hi> </l><lb/>
          <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Cujus mihi Nomen</hi> </hi> </l><lb/>
          <l> <hi rendition="#aq">In. Ore melleus&#x2019; Sapor,</hi> </l><lb/>
          <l> <hi rendition="#aq">In. Aure Mu&#x017F;icus Tenor,</hi> </l><lb/>
          <l> <hi rendition="#aq">In. Corde Dulce Jubilum.</hi> </l>
        </lg><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">VOTUM.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">D</hi>As walt der Edle&#x017F;te Creutz Her&#xA75B; vn&#x017F;er</hi><lb/>
thew&#xA75B;er Großma&#x0364;chtiger Erlo&#x0364;&#x017F;er vn&#x0303; Heyland<lb/>
JE&#x017F;us Chri&#x017F;tus/ welcher vmb vn&#x017F;ernt willen<note place="right"><hi rendition="#aq">Matth.</hi> 26.<lb/>
&amp; 27.<lb/>
*</note><lb/>
allerley Creutz vnd &#x017F;chwere Not/ auch endlich<lb/>
den aller Schmehlich&#x017F;ten todt/ am Holtz des<lb/>
Creutzes erlidten/ vnd dadurch vn&#x017F;er Creutz/ Leyden vnd<lb/>
&#x017F;terben gecredentzet vn&#x0303; durch&#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;et hat: Der auch dannen-<lb/>
hero &#x017F;eine Gla&#x0364;ubige Chri&#x017F;tritter zu allen Tru&#x0364;b&#x017F;allen ge-<lb/>
tro&#x017F;t vnd Hertzhafft in allen Zeiten gemachet hat; Das &#x017F;ie<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom. 5. &#xA75F; 3.<lb/>
Act. 5. &#xA75F; 41.<lb/>
Roman. 8.<lb/>
&#xA75F;. 36. 37.<lb/>
2. Cor. 4.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 8.</note><lb/>
mit gro&#x017F;&#x017F;er gedult vnd &#x017F;tarckem Gemu&#x0364;th/ &#x017F;ich der Tru&#x0364;b-<lb/>
&#x017F;allen gefrewet vn&#x0303; geru&#x0364;hmet/ vnd durch &#x017F;einen Go&#x0364;ttlichen<lb/>
bey&#x017F;tandt die&#x017F;elben vberwunden haben. Dero&#x017F;elbte wolle<lb/>
nun auch an jetzo vns alle&#x017F;ambt/ zuvor auß aber/ die Hoch-<lb/>
betru&#x0364;bten Leydtragenden Adelichen Gemu&#x0364;tter mit dem<lb/>
H. Gei&#x017F;t/ dem Gott alles Tro&#x017F;tes/ genediglich begaben/<note place="right"><hi rendition="#aq">Johan. 15.<lb/>
&#xA75F;. 26.<lb/>
Matth. 10.<lb/>
&#xA75F;.</hi> 38.</note><lb/>
das &#x017F;ie jhr Creutz willig auff &#x017F;ich nehmen/ Gottes rath vn&#x0303;<lb/>
willen vor den be&#x017F;ten erkennen/ mit gro&#x017F;&#x017F;er gedult den em-<lb/>
pfundenen Riß ver&#x017F;chmirtzen/ vnd endlich auch durch diß<lb/>
trawrige vn&#x0303; fin&#x017F;tere Jammerthal/ in die jmmer weh&#xA75B;ende<lb/>
Glory/ Frewde vnd Seeligkeit/ zu Gott der H. Drey-<lb/>
faltigkeit/ vnd der Seeligen Engel vnd Chri&#x017F;tgla&#x0364;ubigen<lb/>
Schar&#xA75B;/ dringen mo&#x0364;gen. Vmb &#x017F;eines Schmertzlichen<lb/>
Todes vnd Triumphirender Auffer&#x017F;tehung vnd Himmelfahrt willen.<lb/><hi rendition="#et">Amen.</hi></p>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">A ij</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Anda&#x0364;ch-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Chriſtliche StandrPredigt. Συὺ τῷ θεῷ, καὶ Ι᾽ησοῦ κυρίῳ ἡμῶν. Cujus mihi Nomen In. Ore melleus’ Sapor, In. Aure Muſicus Tenor, In. Corde Dulce Jubilum. VOTUM. DAs walt der Edleſte Creutz Herꝛ vnſer thewꝛer Großmaͤchtiger Erloͤſer vñ Heyland JEſus Chriſtus/ welcher vmb vnſernt willen allerley Creutz vnd ſchwere Not/ auch endlich den aller Schmehlichſten todt/ am Holtz des Creutzes erlidten/ vnd dadurch vnſer Creutz/ Leyden vnd ſterben gecredentzet vñ durchſuͤſſet hat: Der auch dannen- hero ſeine Glaͤubige Chriſtritter zu allen Truͤbſallen ge- troſt vnd Hertzhafft in allen Zeiten gemachet hat; Das ſie mit groſſer gedult vnd ſtarckem Gemuͤth/ ſich der Truͤb- ſallen gefrewet vñ geruͤhmet/ vnd durch ſeinen Goͤttlichen beyſtandt dieſelben vberwunden haben. Deroſelbte wolle nun auch an jetzo vns alleſambt/ zuvor auß aber/ die Hoch- betruͤbten Leydtragenden Adelichen Gemuͤtter mit dem H. Geiſt/ dem Gott alles Troſtes/ genediglich begaben/ das ſie jhr Creutz willig auff ſich nehmen/ Gottes rath vñ willen vor den beſten erkennen/ mit groſſer gedult den em- pfundenen Riß verſchmirtzen/ vnd endlich auch durch diß trawrige vñ finſtere Jammerthal/ in die jmmer wehꝛende Glory/ Frewde vnd Seeligkeit/ zu Gott der H. Drey- faltigkeit/ vnd der Seeligen Engel vnd Chriſtglaͤubigen Scharꝛ/ dringen moͤgen. Vmb ſeines Schmertzlichen Todes vnd Triumphirender Aufferſtehung vnd Himmelfahrt willen. Amen. Matth. 26. & 27. * Rom. 5. ꝟ 3. Act. 5. ꝟ 41. Roman. 8. ꝟ. 36. 37. 2. Cor. 4. ꝟ. 8. Johan. 15. ꝟ. 26. Matth. 10. ꝟ. 38. Andaͤch- A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508138
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508138/3
Zitationshilfe: Calixtus, Micheli: [...] Beatus’ Piè in domino hinc emigrantium Ad Patrem Coelestem Abitus. Oels, [1624], S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508138/3>, abgerufen am 19.02.2019.