Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hyller, Martin: Exequiae Horstianae. Leipzig, 1625.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Erste
Der Ander Theil.

LAst vns aber zu dem andern kommen/ nemlich
zu der bittern Klage/ die bey Samuelis seinem To-
de geschehen ist.

Wer ist er aber gewest/ der den hochgeehrten Rich-
ter in Israel beweinet vnd beklaget hat? Vieleicht einer
oder der ander der jhn wol ist affectionirt gewest? Ach
Gott nein! Sondern es stehet in vnserm Text/ gantz
Jsrael versamleten sich/ vnd trugen leide vmb jhn.

Oder aber es werden nur seine Verwandten Bluts-
Syr. 7. v. 37.freunde die Wolthaten an jhren Todten haben bewie-
Syr. 38. v. 16.sen? Syr. 7. vnd werden jhn beweinet vnd beklaget ha-
ben/ als sey jhnen gros Leid geschehen? Syr. 38. Auch
nicht! Sondern/ gantz Jsrael versamleten sich/ vnd
trugen leide vmb jhn.

So werden aber nur vielleicht die Bürger zu Ra-
ma den Todesfall jhres alten Herrn Richters jhnen ha-
ben lassen zu hertzen gehen/ vnd bitterlich es haben be-
weinet/ daß sie eines so frommen Regenten/ der ein rech-
tes Vaterhertz zu jhnen gehabt/ entrathen sollen? Auch
das nicht! Sondern/ gantz Jsrael versamleten sich/
vnd trugen leide vmb jhn.

Oder aber es werden vieleicht die angelegenen Städ-
te aus guter Nachtbarschafft sich mitleidentlich erzeiget/
vnd gros leid vmb jhn getragen haben? Vnd auch das
Mich. Saxo
in Cron. Cae-
sar. parte 4.
fol.
336.
nicht. Sondern wie es geschahe/ da Anno 1564. an S.
Jacobs Tage der hochlöbliche Keyser Ferdinandus der

Erste
Die Erſte
Der Ander Theil.

LAſt vns aber zu dem andern kommen/ nemlich
zu der bittern Klage/ die bey Samuelis ſeinem To-
de geſchehen iſt.

Wer iſt er aber geweſt/ der den hochgeehrten Rich-
ter in Iſrael beweinet vnd beklaget hat? Vieleicht einer
oder der ander der jhn wol iſt affectionirt geweſt? Ach
Gott nein! Sondern es ſtehet in vnſerm Text/ gantz
Jſrael verſamleten ſich/ vnd trugen leide vmb jhn.

Oder aber es werden nur ſeine Verwandten Bluts-
Syr. 7. v. 37.freunde die Wolthaten an jhren Todten haben bewie-
Syr. 38. v. 16.ſen? Syr. 7. vnd werden jhn beweinet vnd beklaget ha-
ben/ als ſey jhnen gros Leid geſchehen? Syr. 38. Auch
nicht! Sondern/ gantz Jſrael verſamleten ſich/ vnd
trugen leide vmb jhn.

So werden aber nur vielleicht die Buͤrger zu Ra-
ma den Todesfall jhres alten Herrn Richters jhnen ha-
ben laſſen zu hertzen gehen/ vnd bitterlich es haben be-
weinet/ daß ſie eines ſo frommen Regenten/ der ein rech-
tes Vaterhertz zu jhnen gehabt/ entrathen ſollen? Auch
das nicht! Sondern/ gantz Jſrael verſamleten ſich/
vnd trugen leide vmb jhn.

Oder aber es werden vieleicht die angelegenen Staͤd-
te aus guter Nachtbarſchafft ſich mitleidentlich erzeiget/
vnd gros leid vmb jhn getragen haben? Vnd auch das
Mich. Saxo
in Cron. Cæ-
ſar. parte 4.
fol.
336.
nicht. Sondern wie es geſchahe/ da Anno 1564. an S.
Jacobs Tage der hochloͤbliche Keyſer Ferdinandus der

Erſte
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <pb facs="#f0022" n="20"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Die Er&#x017F;te</hi> </fw><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Der Ander Theil.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">L</hi>A&#x017F;t vns aber zu dem andern kommen/ nemlich</hi><lb/>
zu der bittern Klage/ die bey Samuelis &#x017F;einem To-<lb/>
de ge&#x017F;chehen i&#x017F;t.</p><lb/>
            <p>Wer i&#x017F;t er aber gewe&#x017F;t/ der den hochgeehrten Rich-<lb/>
ter in I&#x017F;rael beweinet vnd beklaget hat? Vieleicht einer<lb/>
oder der ander der jhn wol i&#x017F;t <hi rendition="#aq">affectionirt</hi> gewe&#x017F;t? Ach<lb/>
Gott nein! Sondern es &#x017F;tehet in vn&#x017F;erm Text/ <hi rendition="#fr">gantz<lb/>
J&#x017F;rael ver&#x017F;amleten &#x017F;ich/ vnd trugen leide vmb jhn.</hi></p><lb/>
            <p>Oder aber es werden nur &#x017F;eine Verwandten Bluts-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Syr. 7. v.</hi> 37.</note>freunde die Wolthaten an jhren Todten haben bewie-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Syr. 38. v.</hi> 16.</note>&#x017F;en? Syr. 7. vnd werden jhn beweinet vnd beklaget ha-<lb/>
ben/ als &#x017F;ey jhnen gros Leid ge&#x017F;chehen? Syr. 38. Auch<lb/>
nicht! Sondern/ <hi rendition="#fr">gantz J&#x017F;rael ver&#x017F;amleten &#x017F;ich/ vnd<lb/>
trugen leide vmb jhn.</hi></p><lb/>
            <p>So werden aber nur vielleicht die Bu&#x0364;rger zu Ra-<lb/>
ma den Todesfall jhres alten Herrn Richters jhnen ha-<lb/>
ben la&#x017F;&#x017F;en zu hertzen gehen/ vnd bitterlich es haben be-<lb/>
weinet/ daß &#x017F;ie eines &#x017F;o frommen Regenten/ der ein rech-<lb/>
tes Vaterhertz zu jhnen gehabt/ entrathen &#x017F;ollen? Auch<lb/>
das nicht! Sondern/ <hi rendition="#fr">gantz J&#x017F;rael ver&#x017F;amleten &#x017F;ich/<lb/>
vnd trugen leide vmb jhn.</hi></p><lb/>
            <p>Oder aber es werden vieleicht die angelegenen Sta&#x0364;d-<lb/>
te aus guter Nachtbar&#x017F;chafft &#x017F;ich mitleidentlich erzeiget/<lb/>
vnd gros leid vmb jhn getragen haben? Vnd auch das<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Mich. Saxo<lb/>
in Cron. Cæ-<lb/>
&#x017F;ar. parte 4.<lb/>
fol.</hi> 336.</note>nicht. Sondern wie es ge&#x017F;chahe/ da Anno 1564. an S.<lb/>
Jacobs Tage der hochlo&#x0364;bliche Key&#x017F;er <hi rendition="#aq">Ferdinandus</hi> der<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">Er&#x017F;te</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[20/0022] Die Erſte Der Ander Theil. LAſt vns aber zu dem andern kommen/ nemlich zu der bittern Klage/ die bey Samuelis ſeinem To- de geſchehen iſt. Wer iſt er aber geweſt/ der den hochgeehrten Rich- ter in Iſrael beweinet vnd beklaget hat? Vieleicht einer oder der ander der jhn wol iſt affectionirt geweſt? Ach Gott nein! Sondern es ſtehet in vnſerm Text/ gantz Jſrael verſamleten ſich/ vnd trugen leide vmb jhn. Oder aber es werden nur ſeine Verwandten Bluts- freunde die Wolthaten an jhren Todten haben bewie- ſen? Syr. 7. vnd werden jhn beweinet vnd beklaget ha- ben/ als ſey jhnen gros Leid geſchehen? Syr. 38. Auch nicht! Sondern/ gantz Jſrael verſamleten ſich/ vnd trugen leide vmb jhn. Syr. 7. v. 37. Syr. 38. v. 16. So werden aber nur vielleicht die Buͤrger zu Ra- ma den Todesfall jhres alten Herrn Richters jhnen ha- ben laſſen zu hertzen gehen/ vnd bitterlich es haben be- weinet/ daß ſie eines ſo frommen Regenten/ der ein rech- tes Vaterhertz zu jhnen gehabt/ entrathen ſollen? Auch das nicht! Sondern/ gantz Jſrael verſamleten ſich/ vnd trugen leide vmb jhn. Oder aber es werden vieleicht die angelegenen Staͤd- te aus guter Nachtbarſchafft ſich mitleidentlich erzeiget/ vnd gros leid vmb jhn getragen haben? Vnd auch das nicht. Sondern wie es geſchahe/ da Anno 1564. an S. Jacobs Tage der hochloͤbliche Keyſer Ferdinandus der Erſte Mich. Saxo in Cron. Cæ- ſar. parte 4. fol. 336.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508436
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508436/22
Zitationshilfe: Hyller, Martin: Exequiae Horstianae. Leipzig, 1625, S. 20. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508436/22>, abgerufen am 29.01.2020.