Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Böttner, Konrad: Leichen- und Gedächtniß-Rede. Lauban, 1740.

Bild:
<< vorherige Seite

gegründeter Lehre. Nur hat er sich vorzusehen, daß er solch
Wasser nicht wieder verschütte.

Schulen sind Noäh Arche. Jn die Arche muß man
kriechen, daß man sich bewahre für der Sündfluth schädlicher
Laster.

Unanständige Sitten, an die man sich gewöhnet hat,
und die man sich nicht abgewöhnet, sind dem zum Abscheu,
der von ächtem Schrot und Korne ist. Jn den Schulen er-
fährt man, was sich geziemet, oder was sich nicht geziemet.

Den seeligen Herrn Rector hatte GOtt zum Lehrer
in der Schule bestimmt, zu einem höchst nützlichen Lehrer.
Es waren nicht fünf, es waren zehn Pfund, mit denen ihn
GOtt ausgerüstet hatte.

Zum Zwecke: Das Lehren in der Schule ist es, das
ich zu betrachten entschlossen bin. Dasselbe geschiehet

vor das I. bedachtsam.
Es ist vor das II. mühsam.
Und vor das III. heilsam.


Das Lehren in den Schulen, Geliebte, und zum
Theil schmertzlich Betrübte!
geschiehet für das I.
bedachtsam. Den Satz will ich erklären, so wird,
was dunckel ist, sich schon ausklären. Was Petrus lehret,
lehret Petrus bedachtsam, mit gutem Bedachte. Er
bedencket, was? Jch weiß, spricht er. Und was er wuste,
hatte ihm der entdecket, von dem er ehedessen selber sagte:
Er wisse alle Dinge. Wie? Ob im Traume, und so weiter,
ist mir zu erörtern nicht möglich.

Petrus

gegruͤndeter Lehre. Nur hat er ſich vorzuſehen, daß er ſolch
Waſſer nicht wieder verſchuͤtte.

Schulen ſind Noaͤh Arche. Jn die Arche muß man
kriechen, daß man ſich bewahre fuͤr der Suͤndfluth ſchaͤdlicher
Laſter.

Unanſtaͤndige Sitten, an die man ſich gewoͤhnet hat,
und die man ſich nicht abgewoͤhnet, ſind dem zum Abſcheu,
der von aͤchtem Schrot und Korne iſt. Jn den Schulen er-
faͤhrt man, was ſich geziemet, oder was ſich nicht geziemet.

Den ſeeligen Herrn Rector hatte GOtt zum Lehrer
in der Schule beſtimmt, zu einem hoͤchſt nuͤtzlichen Lehrer.
Es waren nicht fuͤnf, es waren zehn Pfund, mit denen ihn
GOtt ausgeruͤſtet hatte.

Zum Zwecke: Das Lehren in der Schule iſt es, das
ich zu betrachten entſchloſſen bin. Daſſelbe geſchiehet

vor das I. bedachtſam.
Es iſt vor das II. muͤhſam.
Und vor das III. heilſam.


Das Lehren in den Schulen, Geliebte, und zum
Theil ſchmertzlich Betruͤbte!
geſchiehet fuͤr das I.
bedachtſam. Den Satz will ich erklaͤren, ſo wird,
was dunckel iſt, ſich ſchon ausklaͤren. Was Petrus lehret,
lehret Petrus bedachtſam, mit gutem Bedachte. Er
bedencket, was? Jch weiß, ſpricht er. Und was er wuſte,
hatte ihm der entdecket, von dem er ehedeſſen ſelber ſagte:
Er wiſſe alle Dinge. Wie? Ob im Traume, und ſo weiter,
iſt mir zu eroͤrtern nicht moͤglich.

Petrus
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0008" n="7"/>
gegru&#x0364;ndeter Lehre. Nur hat er &#x017F;ich vorzu&#x017F;ehen, daß er &#x017F;olch<lb/>
Wa&#x017F;&#x017F;er nicht wieder ver&#x017F;chu&#x0364;tte.</p><lb/>
            <p>Schulen &#x017F;ind Noa&#x0364;h Arche. Jn die Arche muß man<lb/>
kriechen, daß man &#x017F;ich bewahre fu&#x0364;r der Su&#x0364;ndfluth &#x017F;cha&#x0364;dlicher<lb/>
La&#x017F;ter.</p><lb/>
            <p>Unan&#x017F;ta&#x0364;ndige Sitten, an die man &#x017F;ich gewo&#x0364;hnet hat,<lb/>
und die man &#x017F;ich nicht abgewo&#x0364;hnet, &#x017F;ind dem zum Ab&#x017F;cheu,<lb/>
der von a&#x0364;chtem Schrot und Korne i&#x017F;t. Jn den Schulen er-<lb/>
fa&#x0364;hrt man, was &#x017F;ich geziemet, oder was &#x017F;ich nicht geziemet.</p><lb/>
            <p>Den <hi rendition="#fr">&#x017F;eeligen Herrn</hi> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Rector</hi></hi> hatte GOtt zum Lehrer<lb/>
in der Schule be&#x017F;timmt, zu einem ho&#x0364;ch&#x017F;t nu&#x0364;tzlichen Lehrer.<lb/>
Es waren nicht fu&#x0364;nf, es waren zehn Pfund, mit denen ihn<lb/>
GOtt ausgeru&#x0364;&#x017F;tet hatte.</p><lb/>
            <p>Zum Zwecke: Das <hi rendition="#fr">Lehren in der Schule</hi> i&#x017F;t es, das<lb/>
ich zu betrachten ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en bin. Da&#x017F;&#x017F;elbe ge&#x017F;chiehet</p><lb/>
            <lg type="poem">
              <l>vor das <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#fr">bedacht&#x017F;am.</hi></l><lb/>
              <l>Es i&#x017F;t vor das <hi rendition="#aq">II.</hi> <hi rendition="#fr">mu&#x0364;h&#x017F;am.</hi></l><lb/>
              <l>Und vor das <hi rendition="#aq">III.</hi> <hi rendition="#fr">heil&#x017F;am.</hi></l>
            </lg>
          </div><lb/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          <div n="3">
            <p><hi rendition="#in">D</hi>as Lehren in den Schulen, <hi rendition="#fr">Geliebte, und zum<lb/>
Theil &#x017F;chmertzlich Betru&#x0364;bte!</hi> ge&#x017F;chiehet fu&#x0364;r das <hi rendition="#aq">I.</hi><lb/><hi rendition="#fr">bedacht&#x017F;am.</hi> Den Satz will ich erkla&#x0364;ren, &#x017F;o wird,<lb/>
was dunckel i&#x017F;t, &#x017F;ich &#x017F;chon auskla&#x0364;ren. Was <persName>Petrus</persName> lehret,<lb/>
lehret <persName>Petrus</persName> <hi rendition="#fr">bedacht&#x017F;am, mit gutem Bedachte.</hi> Er<lb/><hi rendition="#fr">bedencket,</hi> was? Jch weiß, &#x017F;pricht er. Und was er wu&#x017F;te,<lb/>
hatte ihm der entdecket, von dem er ehede&#x017F;&#x017F;en &#x017F;elber &#x017F;agte:<lb/>
Er wi&#x017F;&#x017F;e alle Dinge. Wie? Ob im Traume, und &#x017F;o weiter,<lb/>
i&#x017F;t mir zu ero&#x0364;rtern nicht mo&#x0364;glich.</p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">
              <persName>Petrus</persName>
            </fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[7/0008] gegruͤndeter Lehre. Nur hat er ſich vorzuſehen, daß er ſolch Waſſer nicht wieder verſchuͤtte. Schulen ſind Noaͤh Arche. Jn die Arche muß man kriechen, daß man ſich bewahre fuͤr der Suͤndfluth ſchaͤdlicher Laſter. Unanſtaͤndige Sitten, an die man ſich gewoͤhnet hat, und die man ſich nicht abgewoͤhnet, ſind dem zum Abſcheu, der von aͤchtem Schrot und Korne iſt. Jn den Schulen er- faͤhrt man, was ſich geziemet, oder was ſich nicht geziemet. Den ſeeligen Herrn Rector hatte GOtt zum Lehrer in der Schule beſtimmt, zu einem hoͤchſt nuͤtzlichen Lehrer. Es waren nicht fuͤnf, es waren zehn Pfund, mit denen ihn GOtt ausgeruͤſtet hatte. Zum Zwecke: Das Lehren in der Schule iſt es, das ich zu betrachten entſchloſſen bin. Daſſelbe geſchiehet vor das I. bedachtſam. Es iſt vor das II. muͤhſam. Und vor das III. heilſam. Das Lehren in den Schulen, Geliebte, und zum Theil ſchmertzlich Betruͤbte! geſchiehet fuͤr das I. bedachtſam. Den Satz will ich erklaͤren, ſo wird, was dunckel iſt, ſich ſchon ausklaͤren. Was Petrus lehret, lehret Petrus bedachtſam, mit gutem Bedachte. Er bedencket, was? Jch weiß, ſpricht er. Und was er wuſte, hatte ihm der entdecket, von dem er ehedeſſen ſelber ſagte: Er wiſſe alle Dinge. Wie? Ob im Traume, und ſo weiter, iſt mir zu eroͤrtern nicht moͤglich. Petrus

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508578
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508578/8
Zitationshilfe: Böttner, Konrad: Leichen- und Gedächtniß-Rede. Lauban, 1740, S. 7. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508578/8>, abgerufen am 17.11.2019.