Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Origanus, Elias: Pia ad Mortem Praeparatio. Liegnitz, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Matth. 24. Wachet/ denn jhr wisset nicht welche
stunde ewer HErr kommen wird.
Sehet/ also sol-
len wir vns zu dem Tode/ nach der heilsamen Instru-
ction
des Sohnes Gottes Christlich vor vnd zube-
reiten/ vnd sollen also bereit sein/ nicht allein in der
ersten vnd vierden wache/ das ist/ in der Kindheit vnd
vnserm hohen alter/ da ein Christ zum sterben gemei-
niglich am allergeschicksten ist: Sondern auch in der
andern vnd dritten wache/ das ist/ in vnser Jugend
vnd Manbaren Jahren/ wenn wir natürlicher weise
vngerne sterben/ vnd noch lenger begehren zu leben/
vnd demnach zum Tode vbel geschickt sein. Weil wir
vns aber aus vnsern eigenen vermögen vnd kräfften
also zum Tode nicht können zubereiten/ Sondern
dieselbe zubereitung allein von dem Sohn Gottes
herkömmet: Darumb so sollen wir jhn auch demüt-
tiglich hierumb anruffen/ vnd mit hertz vnd mund zu
jhm also beten: Lieber HErr JEsu Christe/ der du
von mir haben wilst/ daß ich gegen deiner Zukunfft
mit dem tode zu mir/ vmb meine Lenden solle vmbgür-
tet sein/ mein Licht brennen lassen/ auf dich warten/
dir/ wenn du anklopffest/ bald aufthun/ vnd stets wa-
chen/ das ist/ Daß ich solle bußfertig/ gläubig/ from/
im Creutz vnd leiden geduldig/ dir in allem gehorsam/
vnd für vnd für wacker sein: Ach/ lieber HErr/ wir-
cke in mir selbst aus gnaden vnd barmhertzigkeit/ durch
deinen Heiligen Geist diese Christliche bereitschafft/
auf daß ich dich in meinem Sterbestündlein mit fröli-
chem gewissen empfangen vnd annehmen/ vnd von dir
hinwiederumb mit freuden empfangen vnd auffge-
nommen werde/ Amen!

De

Matth. 24. Wachet/ denn jhr wiſſet nicht welche
ſtunde ewer HErr kommen wird.
Sehet/ alſo ſol-
len wir vns zu dem Tode/ nach der heilſamen Inſtru-
ction
des Sohnes Gottes Chriſtlich vor vnd zube-
reiten/ vnd ſollen alſo bereit ſein/ nicht allein in der
erſten vnd vierden wache/ das iſt/ in der Kindheit vnd
vnſerm hohen alter/ da ein Chriſt zum ſterben gemei-
niglich am allergeſchickſten iſt: Sondern auch in der
andern vnd dritten wache/ das iſt/ in vnſer Jugend
vnd Manbaren Jahren/ wenn wir natuͤrlicher weiſe
vngerne ſterben/ vnd noch lenger begehren zu leben/
vnd demnach zum Tode vbel geſchickt ſein. Weil wir
vns aber aus vnſern eigenen vermoͤgen vnd kraͤfften
alſo zum Tode nicht koͤnnen zubereiten/ Sondern
dieſelbe zubereitung allein von dem Sohn Gottes
herkoͤmmet: Darumb ſo ſollen wir jhn auch demuͤt-
tiglich hierumb anruffen/ vnd mit hertz vnd mund zu
jhm alſo beten: Lieber HErr JEſu Chriſte/ der du
von mir haben wilſt/ daß ich gegen deiner Zukunfft
mit dem tode zu mir/ vmb meine Lenden ſolle vmbguͤr-
tet ſein/ mein Licht brennen laſſen/ auf dich warten/
dir/ wenn du anklopffeſt/ bald aufthun/ vnd ſtets wa-
chen/ das iſt/ Daß ich ſolle bußfertig/ glaͤubig/ from/
im Creutz vnd leiden geduldig/ dir in allem gehorſam/
vnd fuͤr vnd fuͤr wacker ſein: Ach/ lieber HErr/ wir-
cke in mir ſelbſt aus gnaden vnd barmhertzigkeit/ durch
deinen Heiligen Geiſt dieſe Chriſtliche bereitſchafft/
auf daß ich dich in meinem Sterbeſtuͤndlein mit froͤli-
chem gewiſſen empfangen vnd annehmen/ vnd von dir
hinwiederumb mit freuden empfangen vnd auffge-
nommen werde/ Amen!

De
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0020"/><hi rendition="#aq">Matth.</hi> 24. <hi rendition="#fr">Wachet/ denn jhr wi&#x017F;&#x017F;et nicht welche<lb/>
&#x017F;tunde ewer HErr kommen wird.</hi> Sehet/ al&#x017F;o &#x017F;ol-<lb/>
len wir vns zu dem Tode/ nach der heil&#x017F;amen <hi rendition="#aq">In&#x017F;tru-<lb/>
ction</hi> des Sohnes Gottes Chri&#x017F;tlich vor vnd zube-<lb/>
reiten/ vnd &#x017F;ollen al&#x017F;o bereit &#x017F;ein/ nicht allein in der<lb/>
er&#x017F;ten vnd vierden wache/ das i&#x017F;t/ in der Kindheit vnd<lb/>
vn&#x017F;erm hohen alter/ da ein Chri&#x017F;t zum &#x017F;terben gemei-<lb/>
niglich am allerge&#x017F;chick&#x017F;ten i&#x017F;t: Sondern auch in der<lb/>
andern vnd dritten wache/ das i&#x017F;t/ in vn&#x017F;er Jugend<lb/>
vnd Manbaren Jahren/ wenn wir natu&#x0364;rlicher wei&#x017F;e<lb/>
vngerne &#x017F;terben/ vnd noch lenger begehren zu leben/<lb/>
vnd demnach zum Tode vbel ge&#x017F;chickt &#x017F;ein. Weil wir<lb/>
vns aber aus vn&#x017F;ern eigenen vermo&#x0364;gen vnd kra&#x0364;fften<lb/>
al&#x017F;o zum Tode nicht ko&#x0364;nnen zubereiten/ Sondern<lb/>
die&#x017F;elbe zubereitung allein von dem Sohn Gottes<lb/>
herko&#x0364;mmet: Darumb &#x017F;o &#x017F;ollen wir jhn auch demu&#x0364;t-<lb/>
tiglich hierumb anruffen/ vnd mit hertz vnd mund zu<lb/>
jhm al&#x017F;o beten: Lieber HErr JE&#x017F;u Chri&#x017F;te/ der du<lb/>
von mir haben wil&#x017F;t/ daß ich gegen deiner Zukunfft<lb/>
mit dem tode zu mir/ vmb meine Lenden &#x017F;olle vmbgu&#x0364;r-<lb/>
tet &#x017F;ein/ mein Licht brennen la&#x017F;&#x017F;en/ auf dich warten/<lb/>
dir/ wenn du anklopffe&#x017F;t/ bald aufthun/ vnd &#x017F;tets wa-<lb/>
chen/ das i&#x017F;t/ Daß ich &#x017F;olle bußfertig/ gla&#x0364;ubig/ from/<lb/>
im Creutz vnd leiden geduldig/ dir in allem gehor&#x017F;am/<lb/>
vnd fu&#x0364;r vnd fu&#x0364;r wacker &#x017F;ein: Ach/ lieber HErr/ wir-<lb/>
cke in mir &#x017F;elb&#x017F;t aus gnaden vnd barmhertzigkeit/ durch<lb/>
deinen Heiligen Gei&#x017F;t die&#x017F;e Chri&#x017F;tliche bereit&#x017F;chafft/<lb/>
auf daß ich dich in meinem Sterbe&#x017F;tu&#x0364;ndlein mit fro&#x0364;li-<lb/>
chem gewi&#x017F;&#x017F;en empfangen vnd annehmen/ vnd von dir<lb/>
hinwiederumb mit freuden empfangen vnd auffge-<lb/>
nommen werde/ Amen!</p>
          </div><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq">De</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0020] Matth. 24. Wachet/ denn jhr wiſſet nicht welche ſtunde ewer HErr kommen wird. Sehet/ alſo ſol- len wir vns zu dem Tode/ nach der heilſamen Inſtru- ction des Sohnes Gottes Chriſtlich vor vnd zube- reiten/ vnd ſollen alſo bereit ſein/ nicht allein in der erſten vnd vierden wache/ das iſt/ in der Kindheit vnd vnſerm hohen alter/ da ein Chriſt zum ſterben gemei- niglich am allergeſchickſten iſt: Sondern auch in der andern vnd dritten wache/ das iſt/ in vnſer Jugend vnd Manbaren Jahren/ wenn wir natuͤrlicher weiſe vngerne ſterben/ vnd noch lenger begehren zu leben/ vnd demnach zum Tode vbel geſchickt ſein. Weil wir vns aber aus vnſern eigenen vermoͤgen vnd kraͤfften alſo zum Tode nicht koͤnnen zubereiten/ Sondern dieſelbe zubereitung allein von dem Sohn Gottes herkoͤmmet: Darumb ſo ſollen wir jhn auch demuͤt- tiglich hierumb anruffen/ vnd mit hertz vnd mund zu jhm alſo beten: Lieber HErr JEſu Chriſte/ der du von mir haben wilſt/ daß ich gegen deiner Zukunfft mit dem tode zu mir/ vmb meine Lenden ſolle vmbguͤr- tet ſein/ mein Licht brennen laſſen/ auf dich warten/ dir/ wenn du anklopffeſt/ bald aufthun/ vnd ſtets wa- chen/ das iſt/ Daß ich ſolle bußfertig/ glaͤubig/ from/ im Creutz vnd leiden geduldig/ dir in allem gehorſam/ vnd fuͤr vnd fuͤr wacker ſein: Ach/ lieber HErr/ wir- cke in mir ſelbſt aus gnaden vnd barmhertzigkeit/ durch deinen Heiligen Geiſt dieſe Chriſtliche bereitſchafft/ auf daß ich dich in meinem Sterbeſtuͤndlein mit froͤli- chem gewiſſen empfangen vnd annehmen/ vnd von dir hinwiederumb mit freuden empfangen vnd auffge- nommen werde/ Amen! De

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/509377
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/509377/20
Zitationshilfe: Origanus, Elias: Pia ad Mortem Praeparatio. Liegnitz, 1615, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/509377/20>, abgerufen am 23.10.2019.