Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Origanus, Elias: Pia ad Mortem Praeparatio. Liegnitz, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite
De Secundo.

NACH dem wir mit einander die Leh-
re des Sohnes Gottes von Christlicher vor-
bereitung zum Tode betrachtet/ Wollen
wir nu auch beim Andern Punet die vrsachen mit ein-
ander erwegen/ die vns billich zu solcher vorbereitung
reitzen vnd treiben sollen. Vnter denselben aber ist
die Erste Beatitudo nostra, quae in hac pia prae-1.
paratione unice consistit, Vnsere Seligkeit/ die
auf solcher Christlichen zubereitung allein stehet vnd
beruhet/ wie Christus bezeuget in vnserm Evangeli-
schen Text/ vnd saget: Selig sind die Knechte/ die
der HERR/ wenn Er kömbt/ wachend findet.

Die Weldkinder haben von der Seligkeit eines Men-
schen viel vnd mancherley vnterschiedliche meinungen.
Denn etliche halten für selig sein/ wenn man frisch
vnd gesund sey/ Etliche wenn man weise vnd hochge-
lehrt sey/ Etliche wenn man reich sey/ vnd viel geldes
vnd gutts habe/ Etliche wenn man groß oder gewaltig
vnd herrlich sey/ Etliche wenn man stets in freud vnd
wollust lebe. Ob nu wol diese vnd dergleichen ding
mehr die Weld für eine Seligkeit achtet: So ist es
doch nur eine Jrrdische vnd schnell dahin rauschende
seligkeit/ vnd hilfft gar nichts zu der ewigen Seligkeit.
Darumb wird diese Seligkeit auch den Gottlosen mit-
getheilet. Allein aber zum Tode Christlich bereit sein/
das macht selig. Denn gleich wie solches Christus
zwier allhie aussaget/ vnd warhafftig ist/ Ja die War-
heit selber: Also ist auch diese Seligkeit gewiß/ vnd
frome Christen haben sie hie in der hoffnung/ vnd

werden
C iij
De Secundo.

NACH dem wir mit einander die Leh-
re des Sohnes Gottes von Chriſtlicher vor-
bereitung zum Tode betrachtet/ Wollen
wir nu auch beim Andern Punet die vrſachen mit ein-
ander erwegen/ die vns billich zu ſolcher vorbereitung
reitzen vnd treiben ſollen. Vnter denſelben aber iſt
die Erſte Beatitudo noſtra, quæ in hac pia præ-1.
paratione unicè conſiſtit, Vnſere Seligkeit/ die
auf ſolcher Chriſtlichen zubereitung allein ſtehet vnd
beruhet/ wie Chriſtus bezeuget in vnſerm Evangeli-
ſchen Text/ vnd ſaget: Selig ſind die Knechte/ die
der HERR/ wenn Er koͤmbt/ wachend findet.

Die Weldkinder haben von der Seligkeit eines Men-
ſchen viel vñ mancherley vnterſchiedliche meinungen.
Denn etliche halten fuͤr ſelig ſein/ wenn man friſch
vnd geſund ſey/ Etliche wenn man weiſe vnd hochge-
lehrt ſey/ Etliche wenn man reich ſey/ vnd viel geldes
vnd gutts habe/ Etliche wenn man groß oder gewaltig
vnd herrlich ſey/ Etliche wenn man ſtets in freud vnd
wolluſt lebe. Ob nu wol dieſe vnd dergleichen ding
mehr die Weld fuͤr eine Seligkeit achtet: So iſt es
doch nur eine Jrrdiſche vnd ſchnell dahin rauſchende
ſeligkeit/ vnd hilfft gar nichts zu der ewigen Seligkeit.
Darumb wird dieſe Seligkeit auch den Gottloſen mit-
getheilet. Allein aber zum Tode Chriſtlich bereit ſein/
das macht ſelig. Denn gleich wie ſolches Chriſtus
zwier allhie auſſaget/ vnd warhafftig iſt/ Ja die War-
heit ſelber: Alſo iſt auch dieſe Seligkeit gewiß/ vnd
frome Chriſten haben ſie hie in der hoffnung/ vnd

werden
C iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <pb facs="#f0021"/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">De Secundo.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>ACH dem wir mit einander die Leh-<lb/>
re des Sohnes Gottes von Chri&#x017F;tlicher vor-<lb/>
bereitung zum Tode betrachtet/ Wollen<lb/>
wir nu auch beim Andern Punet die vr&#x017F;achen mit ein-<lb/>
ander erwegen/ die vns billich zu &#x017F;olcher vorbereitung<lb/>
reitzen vnd treiben &#x017F;ollen. Vnter den&#x017F;elben aber i&#x017F;t<lb/>
die Er&#x017F;te <hi rendition="#aq">Beatitudo no&#x017F;tra, quæ in hac pia præ-</hi><note place="right">1.</note><lb/><hi rendition="#aq">paratione unicè con&#x017F;i&#x017F;tit,</hi> Vn&#x017F;ere Seligkeit/ die<lb/>
auf &#x017F;olcher Chri&#x017F;tlichen zubereitung allein &#x017F;tehet vnd<lb/>
beruhet/ wie Chri&#x017F;tus bezeuget in vn&#x017F;erm Evangeli-<lb/>
&#x017F;chen Text/ vnd &#x017F;aget: <hi rendition="#fr">Selig &#x017F;ind die Knechte/ die<lb/>
der <hi rendition="#g">HERR</hi>/ wenn Er ko&#x0364;mbt/ wachend findet.</hi><lb/>
Die Weldkinder haben von der Seligkeit eines Men-<lb/>
&#x017F;chen viel vn&#x0303; mancherley vnter&#x017F;chiedliche meinungen.<lb/>
Denn etliche halten fu&#x0364;r &#x017F;elig &#x017F;ein/ wenn man fri&#x017F;ch<lb/>
vnd ge&#x017F;und &#x017F;ey/ Etliche wenn man wei&#x017F;e vnd hochge-<lb/>
lehrt &#x017F;ey/ Etliche wenn man reich &#x017F;ey/ vnd viel geldes<lb/>
vnd gutts habe/ Etliche wenn man groß oder gewaltig<lb/>
vnd herrlich &#x017F;ey/ Etliche wenn man &#x017F;tets in freud vnd<lb/>
wollu&#x017F;t lebe. Ob nu wol die&#x017F;e vnd dergleichen ding<lb/>
mehr die Weld fu&#x0364;r eine Seligkeit achtet: So i&#x017F;t es<lb/>
doch nur eine Jrrdi&#x017F;che vnd &#x017F;chnell dahin rau&#x017F;chende<lb/>
&#x017F;eligkeit/ vnd hilfft gar nichts zu der ewigen Seligkeit.<lb/>
Darumb wird die&#x017F;e Seligkeit auch den Gottlo&#x017F;en mit-<lb/>
getheilet. Allein aber zum Tode Chri&#x017F;tlich bereit &#x017F;ein/<lb/>
das macht &#x017F;elig. Denn gleich wie &#x017F;olches Chri&#x017F;tus<lb/>
zwier allhie au&#x017F;&#x017F;aget/ vnd warhafftig i&#x017F;t/ Ja die War-<lb/>
heit &#x017F;elber: Al&#x017F;o i&#x017F;t auch die&#x017F;e Seligkeit gewiß/ vnd<lb/>
frome Chri&#x017F;ten haben &#x017F;ie hie in der hoffnung/ vnd<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">C iij</fw><fw type="catch" place="bottom">werden</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0021] De Secundo. NACH dem wir mit einander die Leh- re des Sohnes Gottes von Chriſtlicher vor- bereitung zum Tode betrachtet/ Wollen wir nu auch beim Andern Punet die vrſachen mit ein- ander erwegen/ die vns billich zu ſolcher vorbereitung reitzen vnd treiben ſollen. Vnter denſelben aber iſt die Erſte Beatitudo noſtra, quæ in hac pia præ- paratione unicè conſiſtit, Vnſere Seligkeit/ die auf ſolcher Chriſtlichen zubereitung allein ſtehet vnd beruhet/ wie Chriſtus bezeuget in vnſerm Evangeli- ſchen Text/ vnd ſaget: Selig ſind die Knechte/ die der HERR/ wenn Er koͤmbt/ wachend findet. Die Weldkinder haben von der Seligkeit eines Men- ſchen viel vñ mancherley vnterſchiedliche meinungen. Denn etliche halten fuͤr ſelig ſein/ wenn man friſch vnd geſund ſey/ Etliche wenn man weiſe vnd hochge- lehrt ſey/ Etliche wenn man reich ſey/ vnd viel geldes vnd gutts habe/ Etliche wenn man groß oder gewaltig vnd herrlich ſey/ Etliche wenn man ſtets in freud vnd wolluſt lebe. Ob nu wol dieſe vnd dergleichen ding mehr die Weld fuͤr eine Seligkeit achtet: So iſt es doch nur eine Jrrdiſche vnd ſchnell dahin rauſchende ſeligkeit/ vnd hilfft gar nichts zu der ewigen Seligkeit. Darumb wird dieſe Seligkeit auch den Gottloſen mit- getheilet. Allein aber zum Tode Chriſtlich bereit ſein/ das macht ſelig. Denn gleich wie ſolches Chriſtus zwier allhie auſſaget/ vnd warhafftig iſt/ Ja die War- heit ſelber: Alſo iſt auch dieſe Seligkeit gewiß/ vnd frome Chriſten haben ſie hie in der hoffnung/ vnd werden 1. C iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/509377
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/509377/21
Zitationshilfe: Origanus, Elias: Pia ad Mortem Praeparatio. Liegnitz, 1615, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/509377/21>, abgerufen am 16.09.2019.