Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
werdet truncken/ auß dem Hohenlied Salo-
monis/ am 5. Cap.

Der vierde Schatz/ der vns
zukünfftig sol zugestellet werden/ ist/ laut abge-
lesener worte: Regnum Gloriosum,
Ein Herrliches Reich. Welches vns zum
Troste dienen sol: Wir werden versetzet wer-
den/ nicht jrgendt in ein Wincklichen/ nicht
jrgendt in ein armes Dörfflin/ da weder zu beis-
sen noch zu brechen/ Sondern in ein Reich/ vnd
zwar nicht in ein schlechtes Weltliches König-
reich/ Sondern in ein Herrliches Reich/
welches der HERR der Herrligkeit selber be-
sitzet/ Jn welchem Frewde die fülle/ vnd
lieblich Wesen ewiglich ist/
Psal. 16. Von
solchem Reich saget die Schrifft: Die Heili-
gen des Höchsten werden das Reich ein-
nehmen/ vnd werdens besitzen jmmer
vnd Ewiglich/
Dan. 7.

Endlich/

Chriſtliche Leich-Predigt.
werdet truncken/ auß dem Hohenlied Salo-
monis/ am 5. Cap.

Der vierde Schatz/ der vns
zukuͤnfftig ſol zugeſtellet werden/ iſt/ laut abge-
leſener worte: Regnum Gloriosum,
Ein Herrliches Reich. Welches vns zum
Troſte dienen ſol: Wir werden verſetzet wer-
den/ nicht jrgendt in ein Wincklichen/ nicht
jrgendt in ein armes Doͤrfflin/ da weder zu beiſ-
ſen noch zu brechen/ Sondern in ein Reich/ vnd
zwar nicht in ein ſchlechtes Weltliches Koͤnig-
reich/ Sondern in ein Herrliches Reich/
welches der HERR der Herrligkeit ſelber be-
ſitzet/ Jn welchem Frewde die fuͤlle/ vnd
lieblich Weſen ewiglich iſt/
Pſal. 16. Von
ſolchem Reich ſaget die Schrifft: Die Heili-
gen des Hoͤchſten werden das Reich ein-
nehmen/ vnd werdens beſitzen jmmer
vnd Ewiglich/
Dan. 7.

Endlich/
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0015" n="13"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">werdet truncken/</hi> auß dem Hohenlied Salo-<lb/>
monis/ am 5. Cap.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head/>
              <p><hi rendition="#fr">Der vierde Schatz/ der vns</hi><lb/>
zuku&#x0364;nfftig &#x017F;ol zuge&#x017F;tellet werden/ i&#x017F;t/ laut abge-<lb/>
le&#x017F;ener worte: <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Regnum Gloriosum,</hi></hi></hi><lb/><hi rendition="#fr">Ein Herrliches Reich.</hi> Welches vns zum<lb/>
Tro&#x017F;te dienen &#x017F;ol: Wir werden ver&#x017F;etzet wer-<lb/>
den/ nicht jrgendt in ein Wincklichen/ nicht<lb/>
jrgendt in ein armes Do&#x0364;rfflin/ da weder zu bei&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en noch zu brechen/ Sondern in ein Reich/ vnd<lb/>
zwar nicht in ein &#x017F;chlechtes Weltliches Ko&#x0364;nig-<lb/>
reich/ Sondern in ein <hi rendition="#fr">Herrliches Reich/</hi><lb/>
welches der <hi rendition="#g">HERR</hi> der Herrligkeit &#x017F;elber be-<lb/>
&#x017F;itzet/ <hi rendition="#fr">Jn welchem Frewde die fu&#x0364;lle/ vnd<lb/>
lieblich We&#x017F;en ewiglich i&#x017F;t/</hi> <hi rendition="#aq">P&#x017F;al.</hi> 16. Von<lb/>
&#x017F;olchem Reich &#x017F;aget die Schrifft: <hi rendition="#fr">Die Heili-<lb/>
gen des Ho&#x0364;ch&#x017F;ten werden das Reich ein-<lb/>
nehmen/ vnd werdens be&#x017F;itzen jmmer<lb/>
vnd Ewiglich/</hi> <hi rendition="#aq">Dan.</hi> 7.</p>
            </div><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Endlich/</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[13/0015] Chriſtliche Leich-Predigt. werdet truncken/ auß dem Hohenlied Salo- monis/ am 5. Cap. Der vierde Schatz/ der vns zukuͤnfftig ſol zugeſtellet werden/ iſt/ laut abge- leſener worte: Regnum Gloriosum, Ein Herrliches Reich. Welches vns zum Troſte dienen ſol: Wir werden verſetzet wer- den/ nicht jrgendt in ein Wincklichen/ nicht jrgendt in ein armes Doͤrfflin/ da weder zu beiſ- ſen noch zu brechen/ Sondern in ein Reich/ vnd zwar nicht in ein ſchlechtes Weltliches Koͤnig- reich/ Sondern in ein Herrliches Reich/ welches der HERR der Herrligkeit ſelber be- ſitzet/ Jn welchem Frewde die fuͤlle/ vnd lieblich Weſen ewiglich iſt/ Pſal. 16. Von ſolchem Reich ſaget die Schrifft: Die Heili- gen des Hoͤchſten werden das Reich ein- nehmen/ vnd werdens beſitzen jmmer vnd Ewiglich/ Dan. 7. Endlich/

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/510585
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/510585/15
Zitationshilfe: Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613, S. 13. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/510585/15>, abgerufen am 26.05.2020.