Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
worben hat. Solche Gerechtigkeit wird ge-
nennet Justitia imputativa, Die zugerechnete
Gerechtigkeit/
Weil sie nicht auß vns oder
vnsern Wercken herrühret/ Sondern vmb JEsu
Verdiensts willen zugerechnet wird. Solche
gerechte Leute/ so den Glauben haben an JEsum/
vnd denselben an Tag geben durch ein reines vn-
beflecktes Leben vnd Wandel/ werden in Heili-
ger Schrifft genennet Jungfrawen/ Dar-
umb/ das sie Jhr Hertz vnd Liebe nicht auff die
Welt/ vnd was drinnen ist/ Fleischeslust/ Au-
genlust/ vnd Hoffertiges Leben/ 1. Johan. cap. 2.
Sondern allein auff JEsum/ jhren HErren vnd
Bräutigam werffen/ vnd sagen wie das Heilige
Funfftzehnjährige Jungfräwlein Agnes: Po-
suit Sponsus meus signum in facie mea, ut nul-
lum praeter ipsum amatorem admittam,

Mein HertzBräuttigam JEsus CHRi-
stus hat mich vnter meinem Angesichte
gezeichnet/ mit dem zeichen des Heiligen
Creutzes/ Bey welchem ich niemand an-
ders/ den jhn allein lieb haben kan vnd

soll.

Chriſtliche Leich-Predigt.
worben hat. Solche Gerechtigkeit wird ge-
nennet Juſtitia imputativa, Die zugerechnete
Gerechtigkeit/
Weil ſie nicht auß vns oder
vnſern Wercken herruͤhret/ Sondern vmb JEſu
Verdienſts willen zugerechnet wird. Solche
gerechte Leute/ ſo den Glauben haben an JEſum/
vnd denſelben an Tag geben durch ein reines vn-
beflecktes Leben vnd Wandel/ werden in Heili-
ger Schrifft genennet Jungfrawen/ Dar-
umb/ das ſie Jhr Hertz vnd Liebe nicht auff die
Welt/ vnd was drinnen iſt/ Fleiſchesluſt/ Au-
genluſt/ vnd Hoffertiges Leben/ 1. Johan. cap. 2.
Sondern allein auff JEſum/ jhren HErren vnd
Braͤutigam werffen/ vnd ſagen wie das Heilige
Funfftzehnjaͤhrige Jungfraͤwlein Agnes: Po-
ſuit Sponſus meus ſignum in facie mea, ut nul-
lum præter ipſum amatorem admittam,

Mein HertzBraͤuttigam JEſus CHRi-
ſtus hat mich vnter meinem Angeſichte
gezeichnet/ mit dem zeichen des Heiligen
Creutzes/ Bey welchem ich niemand an-
ders/ den jhn allein lieb haben kan vnd

ſoll.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0020" n="18"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">worben hat.</hi> Solche Gerechtigkeit wird ge-<lb/>
nennet <hi rendition="#aq">Ju&#x017F;titia imputativa,</hi> <hi rendition="#fr">Die zugerechnete<lb/>
Gerechtigkeit/</hi> Weil &#x017F;ie nicht auß vns oder<lb/>
vn&#x017F;ern Wercken herru&#x0364;hret/ Sondern vmb JE&#x017F;u<lb/>
Verdien&#x017F;ts willen zugerechnet wird. Solche<lb/>
gerechte Leute/ &#x017F;o den Glauben haben an JE&#x017F;um/<lb/>
vnd den&#x017F;elben an Tag geben durch ein reines vn-<lb/>
beflecktes Leben vnd Wandel/ werden in Heili-<lb/>
ger Schrifft genennet <hi rendition="#fr">Jungfrawen/</hi> Dar-<lb/>
umb/ das &#x017F;ie Jhr Hertz vnd Liebe nicht auff die<lb/>
Welt/ vnd was drinnen i&#x017F;t/ Flei&#x017F;cheslu&#x017F;t/ Au-<lb/>
genlu&#x017F;t/ vnd Hoffertiges Leben/ 1. <hi rendition="#aq">Johan. cap.</hi> 2.<lb/>
Sondern allein auff JE&#x017F;um/ jhren HErren vnd<lb/>
Bra&#x0364;utigam werffen/ vnd &#x017F;agen wie das Heilige<lb/>
Funfftzehnja&#x0364;hrige Jungfra&#x0364;wlein <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Agnes:</hi></hi> Po-<lb/>
&#x017F;uit Spon&#x017F;us meus &#x017F;ignum in facie mea, ut nul-<lb/>
lum præter ip&#x017F;um amatorem admittam,</hi><lb/><hi rendition="#fr">Mein HertzBra&#x0364;uttigam JE&#x017F;us CHRi-<lb/>
&#x017F;tus hat mich vnter meinem Ange&#x017F;ichte<lb/>
gezeichnet/ mit dem zeichen des Heiligen<lb/>
Creutzes/ Bey welchem ich niemand an-<lb/>
ders/ den jhn allein lieb haben kan vnd</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;oll.</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[18/0020] Chriſtliche Leich-Predigt. worben hat. Solche Gerechtigkeit wird ge- nennet Juſtitia imputativa, Die zugerechnete Gerechtigkeit/ Weil ſie nicht auß vns oder vnſern Wercken herruͤhret/ Sondern vmb JEſu Verdienſts willen zugerechnet wird. Solche gerechte Leute/ ſo den Glauben haben an JEſum/ vnd denſelben an Tag geben durch ein reines vn- beflecktes Leben vnd Wandel/ werden in Heili- ger Schrifft genennet Jungfrawen/ Dar- umb/ das ſie Jhr Hertz vnd Liebe nicht auff die Welt/ vnd was drinnen iſt/ Fleiſchesluſt/ Au- genluſt/ vnd Hoffertiges Leben/ 1. Johan. cap. 2. Sondern allein auff JEſum/ jhren HErren vnd Braͤutigam werffen/ vnd ſagen wie das Heilige Funfftzehnjaͤhrige Jungfraͤwlein Agnes: Po- ſuit Sponſus meus ſignum in facie mea, ut nul- lum præter ipſum amatorem admittam, Mein HertzBraͤuttigam JEſus CHRi- ſtus hat mich vnter meinem Angeſichte gezeichnet/ mit dem zeichen des Heiligen Creutzes/ Bey welchem ich niemand an- ders/ den jhn allein lieb haben kan vnd ſoll.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/510585
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/510585/20
Zitationshilfe: Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613, S. 18. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/510585/20>, abgerufen am 14.07.2020.