Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
allen rechten Christen billich Hertzenslust vnd
Liebe machen folten/ auß diesem elenden Jam-
merthal abzuscheiden/ vnd in die Ewige Frewde
versetzet zu werden/ daß sie rieffen vnd schryen
mit S. Paulo: Ten epithumian ekho eis to analusai,
Jch begehre hertzlich auffgelöset zu wer-
den/ vnd bey meinem HErren CHRisto
zu sein/
Philip. 1. Deßgleichen mit König
David: Wie der Hirsch schreyet nach
frischem Wasser/ also schreyet meine See-
le GOtt zu dir/ Meine Seele dürstet
nach Gott/ nach dem lebendigen GOtt/
Ach wenn werd ich dahin kommen/ das
ich sein Angesicht schawen möge?
Psal. 42.
Wie denn auch mit der frommen Monica/ deß
Heiligen alten Kirchen Lehrers Augustini Mut-
ter: Evolemus hinc, evolemus hinc, Lasset
vns von hinnen baldt in das Ewige Le-
ben hienein wandern.
Vnd zwar/ Jhr
meine Geliebten/ Warumb solten vnd wolten
wir nicht solch hertzliches Sehnen vnd Verlan-

gen

Chriſtliche Leich-Predigt.
allen rechten Chriſten billich Hertzensluſt vnd
Liebe machen folten/ auß dieſem elenden Jam-
merthal abzuſcheiden/ vnd in die Ewige Frewde
verſetzet zu werden/ daß ſie rieffen vnd ſchryen
mit S. Paulo: Τὴν ἐπιϑυμίαν ἔχω εἰς τὸ ἀναλῦσαι,
Jch begehre hertzlich auffgeloͤſet zu wer-
den/ vnd bey meinem HErren CHRiſto
zu ſein/
Philip. 1. Deßgleichen mit Koͤnig
David: Wie der Hirſch ſchreyet nach
friſchem Waſſer/ alſo ſchreyet meine See-
le GOtt zu dir/ Meine Seele duͤrſtet
nach Gott/ nach dem lebendigen GOtt/
Ach wenn werd ich dahin kommen/ das
ich ſein Angeſicht ſchawen moͤge?
Pſal. 42.
Wie denn auch mit der frommen Monica/ deß
Heiligen alten Kirchen Lehrers Auguſtini Mut-
ter: Evolemus hinc, evolemus hinc, Laſſet
vns von hinnen baldt in das Ewige Le-
ben hienein wandern.
Vnd zwar/ Jhr
meine Geliebten/ Warumb ſolten vnd wolten
wir nicht ſolch hertzliches Sehnen vnd Verlan-

gen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0008" n="6"/><fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</fw><lb/>
allen rechten Chri&#x017F;ten billich Hertzenslu&#x017F;t vnd<lb/>
Liebe machen folten/ auß die&#x017F;em elenden Jam-<lb/>
merthal abzu&#x017F;cheiden/ vnd in die Ewige Frewde<lb/>
ver&#x017F;etzet zu werden/ daß &#x017F;ie rieffen vnd &#x017F;chryen<lb/>
mit S. Paulo: &#x03A4;&#x1F74;&#x03BD; &#x1F10;&#x03C0;&#x03B9;&#x03D1;&#x03C5;&#x03BC;&#x03AF;&#x03B1;&#x03BD; &#x1F14;&#x03C7;&#x03C9; &#x03B5;&#x1F30;&#x03C2; &#x03C4;&#x1F78; &#x1F00;&#x03BD;&#x03B1;&#x03BB;&#x1FE6;&#x03C3;&#x03B1;&#x03B9;,<lb/><hi rendition="#fr">Jch begehre hertzlich auffgelo&#x0364;&#x017F;et zu wer-<lb/>
den/ vnd bey meinem HErren CHRi&#x017F;to<lb/>
z<choice><sic>n</sic><corr>u</corr></choice> &#x017F;ei<choice><sic>u</sic><corr>n</corr></choice>/</hi> <hi rendition="#aq">Philip. 1.</hi> Deßgleichen mit Ko&#x0364;nig<lb/>
David: <hi rendition="#fr">Wie der Hir&#x017F;ch &#x017F;chreyet nach<lb/>
fri&#x017F;chem Wa&#x017F;&#x017F;er/ al&#x017F;o &#x017F;chreyet meine See-<lb/>
le GOtt zu dir/ Meine Seele du&#x0364;r&#x017F;tet<lb/>
nach Gott/ nach dem lebendigen GOtt/<lb/>
Ach wenn werd ich dahin kommen/ das<lb/>
ich &#x017F;ein Ange&#x017F;icht &#x017F;chawen mo&#x0364;ge?</hi> <hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 42.</hi><lb/>
Wie denn auch mit der frommen <hi rendition="#aq">Monica/</hi> deß<lb/>
Heiligen alten Kirchen Lehrers <hi rendition="#aq">Augu&#x017F;tini</hi> Mut-<lb/>
ter: <hi rendition="#aq">Evolemus hinc, evolemus hinc,</hi> <hi rendition="#fr">La&#x017F;&#x017F;et<lb/>
vns von hinnen baldt in das Ewige Le-<lb/>
ben hienein wandern.</hi> Vnd zwar/ Jhr<lb/>
meine Geliebten/ Warumb &#x017F;olten vnd wolten<lb/>
wir nicht &#x017F;olch hertzliches Sehnen vnd Verlan-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">gen</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[6/0008] Chriſtliche Leich-Predigt. allen rechten Chriſten billich Hertzensluſt vnd Liebe machen folten/ auß dieſem elenden Jam- merthal abzuſcheiden/ vnd in die Ewige Frewde verſetzet zu werden/ daß ſie rieffen vnd ſchryen mit S. Paulo: Τὴν ἐπιϑυμίαν ἔχω εἰς τὸ ἀναλῦσαι, Jch begehre hertzlich auffgeloͤſet zu wer- den/ vnd bey meinem HErren CHRiſto zu ſein/ Philip. 1. Deßgleichen mit Koͤnig David: Wie der Hirſch ſchreyet nach friſchem Waſſer/ alſo ſchreyet meine See- le GOtt zu dir/ Meine Seele duͤrſtet nach Gott/ nach dem lebendigen GOtt/ Ach wenn werd ich dahin kommen/ das ich ſein Angeſicht ſchawen moͤge? Pſal. 42. Wie denn auch mit der frommen Monica/ deß Heiligen alten Kirchen Lehrers Auguſtini Mut- ter: Evolemus hinc, evolemus hinc, Laſſet vns von hinnen baldt in das Ewige Le- ben hienein wandern. Vnd zwar/ Jhr meine Geliebten/ Warumb ſolten vnd wolten wir nicht ſolch hertzliches Sehnen vnd Verlan- gen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/510585
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/510585/8
Zitationshilfe: Etner, Martin: Ehren-Krönlin Jungfräulicher Hertzen. Glogau, 1613, S. 6. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/510585/8>, abgerufen am 15.07.2020.