Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kheil, Matthias: Patientia Hiobi, Die geduldige Jobbe. Liegnitz, 1614.

Bild:
<< vorherige Seite

Kranckheit vnd Lager practicirt vnd gethan/
gegenwertiger vnser in Gottselige Mitbruder
vnd Hertzensfreund/ welchen wir jtzt zur Er-
den bestatten/ denselbigen offt vnd viel im
Munde geführet/ vnd vber diß an mich ge-
muttet vnd gebeten/ wenn vnser HErr Gott
etwas an jhm thete/ solchen bey seinem Be-
gräbnis zu verlesen vnd zu erklären. Vnd
wann denn sonsten in gemeinen Politischen
Welthändeln sterbender Personen jhrem letz-
ten willen vnd begehren/ als viel Christlich
vnd möglich/ gerne nachgelebet/ vnd solches
erfüllet wird; Als wollen wir nun auch ohn
fernern vmbgang/ vmb gedachter vrsachen
willen/ das verlesene Sprüchlein für vns ne-
men/ vnd darbey vns ein solche Proposition
formiren vnd stellen:

Nemlich in krafft des Allerhöhesten mit
Lehrstück-
lin.
einander lehren vnd anhören: De patientia
Hiobi,
von der geduldigen Jobbe/ oder der
Vrsachen
der gedult
Hiobs.
Geduld Hiobi dreierley vrsachen auffsuchen
vnd erwegen: Wannenher jhme in so man-
cherley Creutz/ Leiden vnd Anfechtung/
darmit jhn der liebe Gott beleget/ solche ge-
duld kommen sey/ vnd vernehmen/ Was

wir

Kranckheit vnd Lager practicirt vnd gethan/
gegenwertiger vnſer in Gottſelige Mitbruder
vnd Hertzensfreund/ welchen wir jtzt zur Er-
den beſtatten/ denſelbigen offt vnd viel im
Munde gefuͤhret/ vnd vber diß an mich ge-
muttet vnd gebeten/ wenn vnſer HErr Gott
etwas an jhm thete/ ſolchen bey ſeinem Be-
graͤbnis zu verleſen vnd zu erklaͤren. Vnd
wann denn ſonſten in gemeinen Politiſchen
Welthaͤndeln ſterbender Perſonen jhrem letz-
ten willen vnd begehren/ als viel Chriſtlich
vnd moͤglich/ gerne nachgelebet/ vnd ſolches
erfuͤllet wird; Als wollen wir nun auch ohn
fernern vmbgang/ vmb gedachter vrſachen
willen/ das verleſene Spruͤchlein fuͤr vns ne-
men/ vnd darbey vns ein ſolche Propoſition
formiren vnd ſtellen:

Nemlich in krafft des Allerhoͤheſten mit
Lehrſtuͤck-
lin.
einander lehren vnd anhoͤren: De patientiâ
Hiobi,
von der geduldigen Jobbe/ oder der
Vrſachen
der gedult
Hiobs.
Geduld Hiobi dreierley vrſachen auffſuchen
vnd erwegen: Wannenher jhme in ſo man-
cherley Creutz/ Leiden vnd Anfechtung/
darmit jhn der liebe Gott beleget/ ſolche ge-
duld kommen ſey/ vnd vernehmen/ Was

wir
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0012" n="[12]"/>
Kranckheit vnd Lager <hi rendition="#aq">practicirt</hi> vnd gethan/<lb/>
gegenwertiger vn&#x017F;er in Gott&#x017F;elige Mitbruder<lb/>
vnd Hertzensfreund/ welchen wir jtzt zur Er-<lb/>
den be&#x017F;tatten/ den&#x017F;elbigen offt vnd viel im<lb/>
Munde gefu&#x0364;hret/ vnd vber diß an mich ge-<lb/>
muttet vnd gebeten/ wenn vn&#x017F;er HErr Gott<lb/>
etwas an jhm thete/ &#x017F;olchen bey &#x017F;einem Be-<lb/>
gra&#x0364;bnis zu verle&#x017F;en vnd zu erkla&#x0364;ren. Vnd<lb/>
wann denn &#x017F;on&#x017F;ten in gemeinen Politi&#x017F;chen<lb/>
Weltha&#x0364;ndeln &#x017F;terbender Per&#x017F;onen jhrem letz-<lb/>
ten willen vnd begehren/ als viel Chri&#x017F;tlich<lb/>
vnd mo&#x0364;glich/ gerne nachgelebet/ vnd &#x017F;olches<lb/>
erfu&#x0364;llet wird; Als wollen wir nun auch ohn<lb/>
fernern vmbgang/ vmb gedachter vr&#x017F;achen<lb/>
willen/ das verle&#x017F;ene Spru&#x0364;chlein fu&#x0364;r vns ne-<lb/>
men/ vnd darbey vns ein &#x017F;olche <hi rendition="#aq">Propo&#x017F;ition</hi><lb/>
formiren vnd &#x017F;tellen:</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Nemlich in krafft des Allerho&#x0364;he&#x017F;ten mit<lb/><note place="left">Lehr&#x017F;tu&#x0364;ck-<lb/>
lin.</note>einander lehren vnd anho&#x0364;ren: <hi rendition="#aq">De patientiâ<lb/>
Hiobi,</hi> von der geduldigen Jobbe/ oder der<lb/><note place="left">Vr&#x017F;achen<lb/>
der gedult<lb/>
Hiobs.</note>Geduld <hi rendition="#aq">Hiobi</hi> dreierley vr&#x017F;achen auff&#x017F;uchen<lb/>
vnd erwegen: Wannenher jhme in &#x017F;o man-<lb/>
cherley Creutz/ Leiden vnd Anfechtung/<lb/>
darmit jhn der liebe Gott beleget/ &#x017F;olche ge-<lb/>
duld kommen &#x017F;ey/ vnd vernehmen/ Was<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wir</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[12]/0012] Kranckheit vnd Lager practicirt vnd gethan/ gegenwertiger vnſer in Gottſelige Mitbruder vnd Hertzensfreund/ welchen wir jtzt zur Er- den beſtatten/ denſelbigen offt vnd viel im Munde gefuͤhret/ vnd vber diß an mich ge- muttet vnd gebeten/ wenn vnſer HErr Gott etwas an jhm thete/ ſolchen bey ſeinem Be- graͤbnis zu verleſen vnd zu erklaͤren. Vnd wann denn ſonſten in gemeinen Politiſchen Welthaͤndeln ſterbender Perſonen jhrem letz- ten willen vnd begehren/ als viel Chriſtlich vnd moͤglich/ gerne nachgelebet/ vnd ſolches erfuͤllet wird; Als wollen wir nun auch ohn fernern vmbgang/ vmb gedachter vrſachen willen/ das verleſene Spruͤchlein fuͤr vns ne- men/ vnd darbey vns ein ſolche Propoſition formiren vnd ſtellen: Nemlich in krafft des Allerhoͤheſten mit einander lehren vnd anhoͤren: De patientiâ Hiobi, von der geduldigen Jobbe/ oder der Geduld Hiobi dreierley vrſachen auffſuchen vnd erwegen: Wannenher jhme in ſo man- cherley Creutz/ Leiden vnd Anfechtung/ darmit jhn der liebe Gott beleget/ ſolche ge- duld kommen ſey/ vnd vernehmen/ Was wir Lehrſtuͤck- lin. Vrſachen der gedult Hiobs.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/510589
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/510589/12
Zitationshilfe: Kheil, Matthias: Patientia Hiobi, Die geduldige Jobbe. Liegnitz, 1614, S. [12]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/510589/12>, abgerufen am 26.05.2020.