Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoepner, Johann: Leich-Predigt/ Vber das Sprüchlein S. Luc. am 10 Cap. Leipzig, 1637.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
HErren. Auff diese geistliche Hertzens Frewde/ die wir haben
an Christo/ wird folgen die ewige Frewde/ als das Ende vnsers
Glaubens/ welche ist die ewige Seeligkeit/ 1. Pet. 1. welche1. Pet. 1.
mir vnd allen verleihen wolle Gott Vater Sohn vnd heiliger
Geist/ hochgelobet in Ewigkeit/ Amen.

Bericht.

JN solchem Glauben ist nun biß an
jhr selig Ende bestendig verblieben/ vnd be-
sitzet nunmehr der Seelen nach die Frew-
de des ewigen Lebens/ vnsere im HErrn Christo se-
liglich verstorbene Mitschwester/ die Erbare vnd
Tugendsame Fraw Christina Köhlerin/ von
dero Ankunfst/ Lebens Lauff vnd Ende/ kürtzlichen zu
berichten/ daß sie von Christlichen vnd Ehrlichen
Eltern Anno 1591. den 24. Julii am Tag Johannis
des Täuffers in diese Welt gebohren worden: Ihr
Vater ist gewesen der Weiland Erbare vnd Wolge-
achte Christoph Göring/ Bürger vnd Zunfftstübner
allhier/ jhre Mutter die Weilandt Erbare vnd Tu-
gendsame Fraw Margareta/ des Weiland Er-
samen Mattheus Kattloffs Bürgers vnd Be-
ckers allhier Eheleibliche Tochter.

Von diesen Eltern ist Sie alsobalden durch das
H. Sacrament der Tauffe dem HErrn Christo zu-

geführet
B iij

Chriſtliche Leich-Predigt.
HErren. Auff dieſe geiſtliche Hertzens Frewde/ die wir haben
an Chriſto/ wird folgen die ewige Frewde/ als das Ende vnſers
Glaubens/ welche iſt die ewige Seeligkeit/ 1. Pet. 1. welche1. Pet. 1.
mir vnd allen verleihen wolle Gott Vater Sohn vnd heiliger
Geiſt/ hochgelobet in Ewigkeit/ Amen.

Bericht.

JN ſolchem Glauben iſt nun biß an
jhr ſelig Ende beſtendig verblieben/ vnd be-
ſitzet nunmehr der Seelen nach die Frew-
de des ewigen Lebens/ vnſere im HErrn Chriſto ſe-
liglich verſtorbene Mitſchweſter/ die Erbare vnd
Tugendſame Fraw Christina Koͤhlerin/ von
dero Ankunfſt/ Lebens Lauff vnd Ende/ kuͤrtzlichen zu
berichten/ daß ſie von Chriſtlichen vnd Ehrlichen
Eltern Anno 1591. den 24. Julii am Tag Johannis
des Taͤuffers in dieſe Welt gebohren worden: Ihr
Vater iſt geweſen der Weiland Erbare vnd Wolge-
achte Chriſtoph Goͤring/ Buͤrger vnd Zunfftſtuͤbner
allhier/ jhre Mutter die Weilandt Erbare vnd Tu-
gendſame Fraw Margareta/ des Weiland Er-
ſamen Mattheus Kattloffs Bürgers vnd Be-
ckers allhier Eheleibliche Tochter.

Von dieſen Eltern iſt Sie alſobalden durch das
H. Sacrament der Tauffe dem HErrn Chriſto zu-

gefuͤhret
B iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <p><pb facs="#f0013" n="[13]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</hi></fw><lb/><hi rendition="#fr">HErren.</hi> Auff die&#x017F;e gei&#x017F;tliche Hertzens Frewde/ die wir haben<lb/>
an Chri&#x017F;to/ wird folgen die ewige Frewde/ als das Ende vn&#x017F;ers<lb/>
Glaubens/ welche i&#x017F;t <hi rendition="#fr">die ewige Seeligkeit/ 1. Pet.</hi> 1. welche<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Pet.</hi> 1.</note><lb/>
mir vnd allen verleihen wolle Gott Vater Sohn vnd heiliger<lb/>
Gei&#x017F;t/ hochgelobet in Ewigkeit/ Amen.</p>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Bericht.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">J</hi>N &#x017F;olchem Glauben i&#x017F;t nun biß an</hi><lb/>
jhr &#x017F;elig Ende be&#x017F;tendig verblieben/ vnd be-<lb/>
&#x017F;itzet nunmehr der Seelen nach die Frew-<lb/>
de des ewigen Lebens/ vn&#x017F;ere im HErrn Chri&#x017F;to &#x017F;e-<lb/>
liglich ver&#x017F;torbene Mit&#x017F;chwe&#x017F;ter/ die Erbare vnd<lb/>
Tugend&#x017F;ame Fraw <hi rendition="#aq"><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Christina</hi></hi></hi> Ko&#x0364;hlerin/ von<lb/>
dero Ankunf&#x017F;t/ Lebens Lauff vnd Ende/ ku&#x0364;rtzlichen zu<lb/>
berichten/ daß &#x017F;ie von Chri&#x017F;tlichen vnd Ehrlichen<lb/>
Eltern Anno 1591. den 24. Julii am Tag Johannis<lb/>
des Ta&#x0364;uffers in die&#x017F;e Welt gebohren worden: Ihr<lb/>
Vater i&#x017F;t gewe&#x017F;en der Weiland Erbare vnd Wolge-<lb/>
achte Chri&#x017F;toph Go&#x0364;ring/ Bu&#x0364;rger vnd Zunfft&#x017F;tu&#x0364;bner<lb/>
allhier/ jhre Mutter die Weilandt Erbare vnd Tu-<lb/>
gend&#x017F;ame <hi rendition="#fr">Fraw Margareta/</hi> des Weiland Er-<lb/>
&#x017F;amen <hi rendition="#fr">Mattheus Kattloffs</hi> Bürgers vnd Be-<lb/>
ckers allhier Eheleibliche Tochter.</p><lb/>
          <p>Von die&#x017F;en Eltern i&#x017F;t Sie al&#x017F;obalden durch das<lb/>
H. Sacrament der Tauffe dem HErrn Chri&#x017F;to zu-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B iij</fw><fw place="bottom" type="catch">gefu&#x0364;hret</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[13]/0013] Chriſtliche Leich-Predigt. HErren. Auff dieſe geiſtliche Hertzens Frewde/ die wir haben an Chriſto/ wird folgen die ewige Frewde/ als das Ende vnſers Glaubens/ welche iſt die ewige Seeligkeit/ 1. Pet. 1. welche mir vnd allen verleihen wolle Gott Vater Sohn vnd heiliger Geiſt/ hochgelobet in Ewigkeit/ Amen. 1. Pet. 1. Bericht. JN ſolchem Glauben iſt nun biß an jhr ſelig Ende beſtendig verblieben/ vnd be- ſitzet nunmehr der Seelen nach die Frew- de des ewigen Lebens/ vnſere im HErrn Chriſto ſe- liglich verſtorbene Mitſchweſter/ die Erbare vnd Tugendſame Fraw Christina Koͤhlerin/ von dero Ankunfſt/ Lebens Lauff vnd Ende/ kuͤrtzlichen zu berichten/ daß ſie von Chriſtlichen vnd Ehrlichen Eltern Anno 1591. den 24. Julii am Tag Johannis des Taͤuffers in dieſe Welt gebohren worden: Ihr Vater iſt geweſen der Weiland Erbare vnd Wolge- achte Chriſtoph Goͤring/ Buͤrger vnd Zunfftſtuͤbner allhier/ jhre Mutter die Weilandt Erbare vnd Tu- gendſame Fraw Margareta/ des Weiland Er- ſamen Mattheus Kattloffs Bürgers vnd Be- ckers allhier Eheleibliche Tochter. Von dieſen Eltern iſt Sie alſobalden durch das H. Sacrament der Tauffe dem HErrn Chriſto zu- gefuͤhret B iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/510799
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/510799/13
Zitationshilfe: Hoepner, Johann: Leich-Predigt/ Vber das Sprüchlein S. Luc. am 10 Cap. Leipzig, 1637, S. [13]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/510799/13>, abgerufen am 05.04.2020.