Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Arnhold, Matthaeus: Triplicatus Luminis illuminantis radius. Leipzig, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt/
2. Tim. 2.
v.
3.
Halt feste/ O meine Sele/ halt feste vnd leide dich/
als ein guter Streitter Jesu Christi/ Syr. 2. 2. Tim. 2.
So wirstu auch die herrliche Crone/ die Crone der
Gerechtigkeit empfahen/ aus der Hand des HErrn/
Sap. 5. v 17.
2. Tim. 4.
v.
8.
Sap. 5. 2. Tim. 4. Höre/ wie dir dein Herr Jesus zu-
ruffet/ Esto fidelis, Sey getrew biß in den Todt/ so
Apoc 2.
v.
11.
wil ich dir die Crone des Lebens geben/ Apoc. 2 Blei-
be bey diesem Vertrawen/ daß du Gottes Kind bist/
Ioh. 1. v. 12.
Gal. 3. v.
26.
durch den Glauben an Jesum Christ/ Joh. 1. Gal. 3.
Bistu Gottes Kind/ Ey freylich/ so bistu auch Got-
Rom. 8.
v.
17.
tes Erbe/ vnd Miterbe Christi/ Rom. 8. O so wird
freylich alle dieser Zeit Leiden nicht werth seyn der
Herrligkeit/ die folgendes an dir sol offenbar werden/
Rom. 8.
v.
18.
Rom 8. Du wirst haben eine ewige vnd vber alle
2. Cor. 4.
v.
17.
maß wichtige Herrligkeit/ 2. Cor. 4. Si credis, gloriam
Dei videbis,
saget der Herr Jesus zu Martha/ Joh.
Ioh. 11. v. 40.11. So du gläuben wirst/ soltu die Herrligkeit Got-
tes sehen.

Psalm. 143.
v.
10.
Ach mein HErr Jesu/ so lehre mich nun thun
nach deinem Wolgefallen/ Du bist mein Gott/ dein
Psal. 17. v. 5.guter Geist führe mich auff ebener Bahn. Ach er-
halte meinen Gang auff deinen Fußsteigen/ daß mei-
ne tritt nicht wancken. Ach leite mich nach deinem
Rath/ vnd nim mich endlich mit Ehren an/ Amen.
Herr Jesu hilff zu Ehren deinem heiligen Nahmen/
AMEN.

WAs nun an jetzo von dem grossen
Liecht der Welt Jesu Christo/ vnnd seinen
dreyfachen Frewdenstrall mit mehrern ist abgehan-

delt

Chriſtliche Leichpredigt/
2. Tim. 2.
v.
3.
Halt feſte/ O meine Sele/ halt feſte vnd leide dich/
als ein guter Streitter Jeſu Chriſti/ Syr. 2. 2. Tim. 2.
So wirſtu auch die herrliche Crone/ die Crone der
Gerechtigkeit empfahen/ aus der Hand des HErrn/
Sap. 5. v 17.
2. Tim. 4.
v.
8.
Sap. 5. 2. Tim. 4. Hoͤre/ wie dir dein Herr Jeſus zu-
ruffet/ Eſto fidelis, Sey getrew biß in den Todt/ ſo
Apoc 2.
v.
11.
wil ich dir die Crone des Lebens geben/ Apoc. 2 Blei-
be bey dieſem Vertrawen/ daß du Gottes Kind biſt/
Ioh. 1. v. 12.
Gal. 3. v.
26.
durch den Glauben an Jeſum Chriſt/ Joh. 1. Gal. 3.
Biſtu Gottes Kind/ Ey freylich/ ſo biſtu auch Got-
Rom. 8.
v.
17.
tes Erbe/ vnd Miterbe Chriſti/ Rom. 8. O ſo wird
freylich alle dieſer Zeit Leiden nicht werth ſeyn der
Herrligkeit/ die folgendes an dir ſol offenbar werden/
Rom. 8.
v.
18.
Rom 8. Du wirſt haben eine ewige vnd vber alle
2. Cor. 4.
v.
17.
maß wichtige Herrligkeit/ 2. Cor. 4. Si credis, gloriam
Dei videbis,
ſaget der Herr Jeſus zu Martha/ Joh.
Ioh. 11. v. 40.11. So du glaͤuben wirſt/ ſoltu die Herrligkeit Got-
tes ſehen.

Pſalm. 143.
v.
10.
Ach mein HErr Jeſu/ ſo lehre mich nun thun
nach deinem Wolgefallen/ Du biſt mein Gott/ dein
Pſal. 17. v. 5.guter Geiſt fuͤhre mich auff ebener Bahn. Ach er-
halte meinen Gang auff deinen Fußſteigen/ daß mei-
ne tritt nicht wancken. Ach leite mich nach deinem
Rath/ vnd nim mich endlich mit Ehren an/ Amen.
Herr Jeſu hilff zu Ehren deinem heiligen Nahmen/
AMEN.

WAs nun an jetzo von dem groſſen
Liecht der Welt Jeſu Chriſto/ vnnd ſeinen
dreyfachen Frewdenſtrall mit mehrern iſt abgehan-

delt
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0048" n="[48]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt/</hi></fw><lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Tim. 2.<lb/>
v.</hi> 3.</note>Halt fe&#x017F;te/ O meine Sele/ halt fe&#x017F;te vnd leide dich/<lb/>
als ein guter Streitter Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti/ Syr. 2. 2. Tim. 2.<lb/>
So wir&#x017F;tu auch die herrliche Crone/ die Crone der<lb/>
Gerechtigkeit empfahen/ aus der Hand des HErrn/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Sap. 5. v 17.<lb/>
2. Tim. 4.<lb/>
v.</hi> 8.</note>Sap. 5. 2. Tim. 4. Ho&#x0364;re/ wie dir dein <hi rendition="#k">He</hi>rr Je&#x017F;us zu-<lb/>
ruffet/ <hi rendition="#aq">E&#x017F;to fidelis,</hi> Sey getrew biß in den Todt/ &#x017F;o<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Apoc 2.<lb/>
v.</hi> 11.</note>wil ich dir die Crone des Lebens geben/ Apoc. 2 Blei-<lb/>
be bey die&#x017F;em Vertrawen/ daß du Gottes Kind bi&#x017F;t/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Ioh. 1. v. 12.<lb/>
Gal. 3. v.</hi> 26.</note>durch den Glauben an Je&#x017F;um Chri&#x017F;t/ Joh. 1. Gal. 3.<lb/>
Bi&#x017F;tu Gottes Kind/ Ey freylich/ &#x017F;o bi&#x017F;tu auch Got-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom. 8.<lb/>
v.</hi> 17.</note>tes Erbe/ vnd Miterbe Chri&#x017F;ti/ Rom. 8. O &#x017F;o wird<lb/>
freylich alle die&#x017F;er Zeit Leiden nicht werth &#x017F;eyn der<lb/>
Herrligkeit/ die folgendes an dir &#x017F;ol offenbar werden/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom. 8.<lb/>
v.</hi> 18.</note>Rom 8. Du wir&#x017F;t haben eine ewige vnd vber alle<lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Cor. 4.<lb/>
v.</hi> 17.</note>maß wichtige Herrligkeit/ 2. Cor. 4. <hi rendition="#aq">Si credis, gloriam<lb/><hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Dei</hi></hi> videbis,</hi> &#x017F;aget der <hi rendition="#k">He</hi>rr Je&#x017F;us zu Martha/ Joh.<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Ioh. 11. v.</hi> 40.</note>11. So du gla&#x0364;uben wir&#x017F;t/ &#x017F;oltu die Herrligkeit Got-<lb/>
tes &#x017F;ehen.</p><lb/>
            <p><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;alm. 143.<lb/>
v.</hi> 10.</note>Ach mein HErr Je&#x017F;u/ &#x017F;o lehre mich nun thun<lb/>
nach deinem Wolgefallen/ Du bi&#x017F;t mein Gott/ dein<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 17. v.</hi> 5.</note>guter Gei&#x017F;t fu&#x0364;hre mich auff ebener Bahn. Ach er-<lb/>
halte meinen Gang auff deinen Fuß&#x017F;teigen/ daß mei-<lb/>
ne tritt nicht wancken. Ach leite mich nach deinem<lb/>
Rath/ vnd nim mich endlich mit Ehren an/ Amen.<lb/><hi rendition="#k">He</hi>rr Je&#x017F;u hilff zu Ehren deinem heiligen Nahmen/<lb/><hi rendition="#g">AMEN.</hi></p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi>As nun an jetzo von dem gro&#x017F;&#x017F;en</hi><lb/>
Liecht der Welt Je&#x017F;u Chri&#x017F;to/ vnnd &#x017F;einen<lb/>
dreyfachen Frewden&#x017F;trall mit mehrern i&#x017F;t abgehan-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">delt</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[48]/0048] Chriſtliche Leichpredigt/ Halt feſte/ O meine Sele/ halt feſte vnd leide dich/ als ein guter Streitter Jeſu Chriſti/ Syr. 2. 2. Tim. 2. So wirſtu auch die herrliche Crone/ die Crone der Gerechtigkeit empfahen/ aus der Hand des HErrn/ Sap. 5. 2. Tim. 4. Hoͤre/ wie dir dein Herr Jeſus zu- ruffet/ Eſto fidelis, Sey getrew biß in den Todt/ ſo wil ich dir die Crone des Lebens geben/ Apoc. 2 Blei- be bey dieſem Vertrawen/ daß du Gottes Kind biſt/ durch den Glauben an Jeſum Chriſt/ Joh. 1. Gal. 3. Biſtu Gottes Kind/ Ey freylich/ ſo biſtu auch Got- tes Erbe/ vnd Miterbe Chriſti/ Rom. 8. O ſo wird freylich alle dieſer Zeit Leiden nicht werth ſeyn der Herrligkeit/ die folgendes an dir ſol offenbar werden/ Rom 8. Du wirſt haben eine ewige vnd vber alle maß wichtige Herrligkeit/ 2. Cor. 4. Si credis, gloriam Dei videbis, ſaget der Herr Jeſus zu Martha/ Joh. 11. So du glaͤuben wirſt/ ſoltu die Herrligkeit Got- tes ſehen. 2. Tim. 2. v. 3. Sap. 5. v 17. 2. Tim. 4. v. 8. Apoc 2. v. 11. Ioh. 1. v. 12. Gal. 3. v. 26. Rom. 8. v. 17. Rom. 8. v. 18. 2. Cor. 4. v. 17. Ioh. 11. v. 40. Ach mein HErr Jeſu/ ſo lehre mich nun thun nach deinem Wolgefallen/ Du biſt mein Gott/ dein guter Geiſt fuͤhre mich auff ebener Bahn. Ach er- halte meinen Gang auff deinen Fußſteigen/ daß mei- ne tritt nicht wancken. Ach leite mich nach deinem Rath/ vnd nim mich endlich mit Ehren an/ Amen. Herr Jeſu hilff zu Ehren deinem heiligen Nahmen/ AMEN. Pſalm. 143. v. 10. Pſal. 17. v. 5. WAs nun an jetzo von dem groſſen Liecht der Welt Jeſu Chriſto/ vnnd ſeinen dreyfachen Frewdenſtrall mit mehrern iſt abgehan- delt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/511317
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/511317/48
Zitationshilfe: Arnhold, Matthaeus: Triplicatus Luminis illuminantis radius. Leipzig, 1631, S. [48]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/511317/48>, abgerufen am 28.01.2020.