Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623].

Bild:
<< vorherige Seite
Paschalis.
Erklärung deß Textes.

ALs der Sohn Gottes vnser HErr
vnd Heyland Jesus Christus im Geist
vor seiner hohen Plenipotentz das Menschliche
Geschlechte zu erlösen zeugen wollen/ sagt ErEsa. 61. c.
vnter andern im Propheten Esaia also:

Der Geist deß HErren ist vber Mir/ dar-
umb hat Mich der HErr gesalbet/ Er hat Mich
gesandt den Elenden zu predigen/ die zerbroche-
nen Hertzen zu verbinden/ zu predigen den Ge-
fangenen eine Erledigung/ den gebundenen eine
Eröffnung/ zu predigen ein genädiges Jahr deß
HErren/ etc. Hat Er trawen diese Worte auß-
gesprochen/ daß nicht die Kirche alsobaldt sich der
Rechten Osterfrewden angemasset vnd ange-
nommen/ da Sie eben im selbten Capitel also
saget: Jch frewe Mich im HErren/ vnd mei-
ne Seele ist frölich in meinem Gott/ denn Er
hat Mich angezogen mit Kleidern deß Heyles/
vnd mit dem Rocke der Gerechtigkeit hat Er
Mich bekleidet.

Hiermit Sie gleich de Re praesenti den rech-

ten
C iij
Paschalis.
Erklaͤrung deß Textes.

ALs der Sohn Gottes vnſer HErr
vnd Heyland Jeſus Chriſtus im Geiſt
vor ſeiner hohen Plenipotentz das Menſchliche
Geſchlechte zu erloͤſen zeugen wollen/ ſagt ErEſa. 61. c.
vnter andern im Propheten Eſaiâ alſo:

Der Geiſt deß HErꝛen iſt vber Mir/ dar-
umb hat Mich der HErꝛ geſalbet/ Er hat Mich
geſandt den Elenden zu predigen/ die zerbroche-
nen Hertzen zu verbinden/ zu predigen den Ge-
fangenen eine Erledigung/ den gebundenen eine
Eroͤffnung/ zu predigen ein genaͤdiges Jahr deß
HErꝛen/ ꝛc. Hat Er trawen dieſe Worte auß-
geſprochen/ daß nicht die Kirche alſobaldt ſich der
Rechten Oſterfrewden angemaſſet vnd ange-
nommen/ da Sie eben im ſelbten Capitel alſo
ſaget: Jch frewe Mich im HErꝛen/ vnd mei-
ne Seele iſt froͤlich in meinem Gott/ denn Er
hat Mich angezogen mit Kleidern deß Heyles/
vnd mit dem Rocke der Gerechtigkeit hat Er
Mich bekleidet.

Hiermit Sie gleich de Re præſenti den rech-

ten
C iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0021" n="[21]"/>
        <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">Paschalis.</hi> </hi> </hi> </fw><lb/>
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Erkla&#x0364;rung deß Textes.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">A</hi>Ls der Sohn Gottes vn&#x017F;er HErr</hi><lb/>
vnd Heyland Je&#x017F;us Chri&#x017F;tus im Gei&#x017F;t<lb/>
vor &#x017F;einer hohen <hi rendition="#aq">Plenipotentz</hi> das Men&#x017F;chliche<lb/>
Ge&#x017F;chlechte zu erlo&#x0364;&#x017F;en zeugen wollen/ &#x017F;agt Er<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">E&#x017F;a. 61. c.</hi></hi></note><lb/>
vnter andern im Propheten <hi rendition="#aq">E&#x017F;aiâ</hi> al&#x017F;o:</p><lb/>
          <p>Der Gei&#x017F;t deß HEr&#xA75B;en i&#x017F;t vber Mir/ dar-<lb/>
umb hat Mich der HEr&#xA75B; ge&#x017F;albet/ Er hat Mich<lb/>
ge&#x017F;andt den Elenden zu predigen/ die zerbroche-<lb/>
nen Hertzen zu verbinden/ zu predigen den Ge-<lb/>
fangenen eine Erledigung/ den gebundenen eine<lb/>
Ero&#x0364;ffnung/ zu predigen ein gena&#x0364;diges Jahr deß<lb/>
HEr&#xA75B;en/ &#xA75B;c. Hat Er trawen die&#x017F;e Worte auß-<lb/>
ge&#x017F;prochen/ daß nicht die Kirche al&#x017F;obaldt &#x017F;ich der<lb/>
Rechten O&#x017F;terfrewden angema&#x017F;&#x017F;et vnd ange-<lb/>
nommen/ da Sie eben im &#x017F;elbten Capitel al&#x017F;o<lb/>
&#x017F;aget: Jch frewe Mich im HEr&#xA75B;en/ vnd mei-<lb/>
ne Seele i&#x017F;t fro&#x0364;lich in meinem Gott/ denn Er<lb/>
hat Mich angezogen mit Kleidern deß Heyles/<lb/>
vnd mit dem Rocke der Gerechtigkeit hat Er<lb/>
Mich bekleidet.</p><lb/>
          <p>Hiermit Sie gleich <hi rendition="#aq">de Re præ&#x017F;enti</hi> den rech-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">C iij</fw><fw place="bottom" type="catch">ten</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[21]/0021] Paschalis. Erklaͤrung deß Textes. ALs der Sohn Gottes vnſer HErr vnd Heyland Jeſus Chriſtus im Geiſt vor ſeiner hohen Plenipotentz das Menſchliche Geſchlechte zu erloͤſen zeugen wollen/ ſagt Er vnter andern im Propheten Eſaiâ alſo: Eſa. 61. c. Der Geiſt deß HErꝛen iſt vber Mir/ dar- umb hat Mich der HErꝛ geſalbet/ Er hat Mich geſandt den Elenden zu predigen/ die zerbroche- nen Hertzen zu verbinden/ zu predigen den Ge- fangenen eine Erledigung/ den gebundenen eine Eroͤffnung/ zu predigen ein genaͤdiges Jahr deß HErꝛen/ ꝛc. Hat Er trawen dieſe Worte auß- geſprochen/ daß nicht die Kirche alſobaldt ſich der Rechten Oſterfrewden angemaſſet vnd ange- nommen/ da Sie eben im ſelbten Capitel alſo ſaget: Jch frewe Mich im HErꝛen/ vnd mei- ne Seele iſt froͤlich in meinem Gott/ denn Er hat Mich angezogen mit Kleidern deß Heyles/ vnd mit dem Rocke der Gerechtigkeit hat Er Mich bekleidet. Hiermit Sie gleich de Re præſenti den rech- ten C iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522328
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522328/21
Zitationshilfe: Huber, David: Triumphus Paschalis, Beständige Osterfreude/ der wahren Christgläubigen. Breslau, [1623], S. [21]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522328/21>, abgerufen am 18.01.2020.