Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silber, Wolfgang u. a.: Nœnia in obitum luctuosiss. [s. l.], [1623].

Bild:
<< vorherige Seite
Aber wie Vater Abraham/
Sich deß Leydes nicht vbernam/
Sondern endlich zu frieden war/
Vnd Gott vertrawte gantz vnd gar:
Also solt jhr auch jtzt nicht mehr
Euch betrüben/ vnd Trawren sehr/
Sondern Euch Gott ergeben gantz/
Auff jhn bawen/ als auff ein Schantz/
Vnd der gewissen Zuversicht
Leben/ daß ewre Sara nicht/
Gantz vnd gar vntergangen sey/
Sondern im Himmel lebe frey/
Vnd Gott mit grosser Hertzens freud/
Lobe in alle Ewigkeit.
De
Annula Filiola immature
defuncta.
ANnula nata modo, Christiq; cruore renata,
Jam denata, solo flos ut amaenus, obit.
Sed donata bonis coelestibus Annula gaudet:
Sic juvat orbe mori: sic juvat esse polo.
Melchior Maronius Gur. Sil.
SS. Theol. Studiosus.
Jubi-
☙ ✠ ❧
Aber wie Vater Abraham/
Sich deß Leydes nicht vbernam/
Sondern endlich zu frieden war/
Vnd Gott vertrawte gantz vnd gar:
Alſo ſolt jhr auch jtzt nicht mehr
Euch betruͤben/ vnd Trawren ſehr/
Sondern Euch Gott ergeben gantz/
Auff jhn bawen/ als auff ein Schantz/
Vnd der gewiſſen Zuverſicht
Leben/ daß ewre Sara nicht/
Gantz vnd gar vntergangen ſey/
Sondern im Himmel lebe frey/
Vnd Gott mit groſſer Hertzens freud/
Lobe in alle Ewigkeit.
De
Annulâ Filiolà immaturê
defuncta.
ANnula nata modò, Chriſtiq́; cruore renata,
Jam denata, ſolo flos ut amænus, obit.
Sed donata bonis cœleſtibus Annula gaudet:
Sic juvat orbe mori: ſic juvat eſſe polo.
Melchior Maronius Gur. Sil.
SS. Theol. Studioſus.
Jubi-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsEpicedia" n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <lg type="poem">
              <pb facs="#f0020" n="[82]"/>
              <fw type="header" place="top">&#x2619; &#x2720; &#x2767;</fw><lb/>
              <l>Aber wie Vater Abraham/</l><lb/>
              <l>Sich deß Leydes nicht vbernam/</l><lb/>
              <l>Sondern endlich zu frieden war/</l><lb/>
              <l>Vnd Gott vertrawte gantz vnd gar:</l><lb/>
              <l>Al&#x017F;o &#x017F;olt jhr auch jtzt nicht mehr</l><lb/>
              <l>Euch betru&#x0364;ben/ vnd Trawren &#x017F;ehr/</l><lb/>
              <l>Sondern Euch Gott ergeben gantz/</l><lb/>
              <l>Auff jhn bawen/ als auff ein Schantz/</l><lb/>
              <l>Vnd der gewi&#x017F;&#x017F;en Zuver&#x017F;icht</l><lb/>
              <l>Leben/ daß ewre Sara nicht/</l><lb/>
              <l>Gantz vnd gar vntergangen &#x017F;ey/</l><lb/>
              <l>Sondern im Himmel lebe frey/</l><lb/>
              <l>Vnd Gott mit gro&#x017F;&#x017F;er Hertzens freud/</l><lb/>
              <l>Lobe in alle Ewigkeit.</l>
            </lg>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">De</hi> </hi><lb/> <hi rendition="#i">Annulâ Filiolà immaturê<lb/>
defuncta.</hi> </hi> </head><lb/>
            <lg type="poem">
              <l> <hi rendition="#aq"><hi rendition="#in">A</hi><hi rendition="#k">Nnula</hi> nata modò, Chri&#x017F;tiq&#x0301;<hi rendition="#i">;</hi> cruore renata,</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#aq">Jam denata, &#x017F;olo flos ut amænus, obit.</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#aq">Sed donata bonis c&#x0153;le&#x017F;tibus <hi rendition="#k">Annula</hi> gaudet:</hi> </l><lb/>
              <l> <hi rendition="#aq">Sic juvat orbe mori: &#x017F;ic juvat e&#x017F;&#x017F;e polo.</hi> </l>
            </lg><lb/>
            <closer>
              <salute> <hi rendition="#et"> <hi rendition="#aq">Melchior Maronius Gur. Sil.<lb/>
SS. Theol. Studio&#x017F;us.</hi> </hi> </salute>
            </closer>
          </div>
        </div><lb/>
        <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Jubi-</hi> </hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[82]/0020] ☙ ✠ ❧ Aber wie Vater Abraham/ Sich deß Leydes nicht vbernam/ Sondern endlich zu frieden war/ Vnd Gott vertrawte gantz vnd gar: Alſo ſolt jhr auch jtzt nicht mehr Euch betruͤben/ vnd Trawren ſehr/ Sondern Euch Gott ergeben gantz/ Auff jhn bawen/ als auff ein Schantz/ Vnd der gewiſſen Zuverſicht Leben/ daß ewre Sara nicht/ Gantz vnd gar vntergangen ſey/ Sondern im Himmel lebe frey/ Vnd Gott mit groſſer Hertzens freud/ Lobe in alle Ewigkeit. De Annulâ Filiolà immaturê defuncta. ANnula nata modò, Chriſtiq́; cruore renata, Jam denata, ſolo flos ut amænus, obit. Sed donata bonis cœleſtibus Annula gaudet: Sic juvat orbe mori: ſic juvat eſſe polo. Melchior Maronius Gur. Sil. SS. Theol. Studioſus. Jubi-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522329
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522329/20
Zitationshilfe: Silber, Wolfgang u. a.: Nœnia in obitum luctuosiss. [s. l.], [1623]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522329/20>, S. [82], abgerufen am 11.12.2017.