Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623.

Bild:
<< vorherige Seite

Auß der Epistel Pauli/ Rom. 14.
Vernunfft/ im HERRN entschlaffen/ am
16. Maij vnlängsten/ Abends zwischen 9.
vnd 10. Vhren/ da denn Jhrer HochEhrw.
den letzten Priester Segen Jch zutheilete/ vnd
sprach: Der HErr behüte dich für
allem Vbel/ Er behüte deine See-
le/ Ja er behüte deinen Eingang
vnd Außgang/ von nun an biß in
Ewigkeit/
Psal. 121.

Das heist je sterben/ non sibi sed Do-
mino,
nicht jhm selbst/ Sondern
dem HErrn/
Ja wol denen vnd aber
wol/ welche also sterben/ denn es heist je:
Selig sind die Todten/ die im Herrn ster-
ben! von nun/ der Geist spricht/ daß sie ru-
hen von jhrer Arbeit/ vnnd jhre Werck die
folgen jhnen nach/ Apoc. 14.

Arcanum III.

VNd denn endlich/ so findet
sich auch in vnserm Apostolischem
Spruch ein gar schönes Kunststück

vnd
F ij

Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14.
Vernunfft/ im HERRN entſchlaffen/ am
16. Maij vnlaͤngſten/ Abends zwiſchen 9.
vnd 10. Vhren/ da denn Jhrer HochEhrw.
den letztẽ Prieſter Segen Jch zutheilete/ vnd
ſprach: Der HErr behuͤte dich fuͤr
allem Vbel/ Er behuͤte deine See-
le/ Ja er behuͤte deinen Eingang
vnd Außgang/ von nun an biß in
Ewigkeit/
Pſal. 121.

Das heiſt je ſterben/ non ſibi ſed Do-
mino,
nicht jhm ſelbſt/ Sondern
dem HErrn/
Ja wol denen vnd aber
wol/ welche alſo ſterben/ denn es heiſt je:
Selig ſind die Todten/ die im Herrn ſter-
ben! von nun/ der Geiſt ſpricht/ daß ſie ru-
hen von jhrer Arbeit/ vnnd jhre Werck die
folgen jhnen nach/ Apoc. 14.

Arcanum III.

VNd denn endlich/ ſo findet
ſich auch in vnſerm Apoſtoliſchem
Spruch ein gar ſchoͤnes Kunſtſtuͤck

vnd
F ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div type="fsPersonalia" n="3">
            <p><pb facs="#f0043" n="[43]"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Auß der Epi&#x017F;tel Pauli/ Rom. 14.</hi></fw><lb/>
Vernunfft/ im HERRN ent&#x017F;chlaffen/ am<lb/>
16. Maij vnla&#x0364;ng&#x017F;ten/ Abends zwi&#x017F;chen 9.<lb/>
vnd 10. Vhren/ da denn Jhrer HochEhrw.<lb/>
den letzte&#x0303; Prie&#x017F;ter Segen Jch zutheilete/ vnd<lb/>
&#x017F;prach: <hi rendition="#fr">Der HErr behu&#x0364;te dich fu&#x0364;r<lb/>
allem Vbel/ Er behu&#x0364;te deine See-<lb/>
le/ Ja er behu&#x0364;te deinen Eingang<lb/>
vnd Außgang/ von nun an biß in<lb/>
Ewigkeit/</hi> P&#x017F;al. 121.</p><lb/>
            <p>Das hei&#x017F;t je &#x017F;terben/ <hi rendition="#aq">non &#x017F;ibi &#x017F;ed Do-<lb/>
mino,</hi> <hi rendition="#fr">nicht jhm &#x017F;elb&#x017F;t/ Sondern<lb/>
dem HErrn/</hi> Ja wol denen vnd aber<lb/>
wol/ welche al&#x017F;o &#x017F;terben/ denn es hei&#x017F;t je:<lb/>
Selig &#x017F;ind die Todten/ die im <hi rendition="#k">Herrn</hi> &#x017F;ter-<lb/>
ben<hi rendition="#i">!</hi> von nun/ der Gei&#x017F;t &#x017F;pricht/ daß &#x017F;ie ru-<lb/>
hen von jhrer Arbeit/ vnnd jhre Werck die<lb/>
folgen jhnen nach/ <hi rendition="#aq">Apoc.</hi> 14.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">Arcanum III.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">V</hi>Nd denn endlich/ &#x017F;o findet</hi><lb/>
&#x017F;ich auch in vn&#x017F;erm Apo&#x017F;toli&#x017F;chem<lb/>
Spruch ein gar &#x017F;cho&#x0364;nes Kun&#x017F;t&#x017F;tu&#x0364;ck<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F ij</fw><fw place="bottom" type="catch">vnd</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[43]/0043] Auß der Epiſtel Pauli/ Rom. 14. Vernunfft/ im HERRN entſchlaffen/ am 16. Maij vnlaͤngſten/ Abends zwiſchen 9. vnd 10. Vhren/ da denn Jhrer HochEhrw. den letztẽ Prieſter Segen Jch zutheilete/ vnd ſprach: Der HErr behuͤte dich fuͤr allem Vbel/ Er behuͤte deine See- le/ Ja er behuͤte deinen Eingang vnd Außgang/ von nun an biß in Ewigkeit/ Pſal. 121. Das heiſt je ſterben/ non ſibi ſed Do- mino, nicht jhm ſelbſt/ Sondern dem HErrn/ Ja wol denen vnd aber wol/ welche alſo ſterben/ denn es heiſt je: Selig ſind die Todten/ die im Herrn ſter- ben! von nun/ der Geiſt ſpricht/ daß ſie ru- hen von jhrer Arbeit/ vnnd jhre Werck die folgen jhnen nach/ Apoc. 14. Arcanum III. VNd denn endlich/ ſo findet ſich auch in vnſerm Apoſtoliſchem Spruch ein gar ſchoͤnes Kunſtſtuͤck vnd F ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/522372
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/522372/43
Zitationshilfe: Bakius, Reinhard: Arcanum Christianorum Triplex. Magdeburg, 1623, S. [43]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/522372/43>, abgerufen am 24.10.2020.