Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hofstetter, Johannes: Oi nekroi eg[o]rtesuntoi aphtarsi [gr.]. Jena, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
Sterbliche wird anziehen die Vnsterb-
ligkeit/ denn wird erfüllet werden das

Ose. 13. v. 14Wort das geschrieben steht: Der Todt
ist verschlungen in den Sieg. Todt/
wo ist dein Stachel? Helle wo ist dein

Heb. 2. v. 14.Sieg? Aber der Stachel des Todes
ist die Sünde/ die Krafft aber der Sün-

1. Joh. 5. v. 4de ist das Gesetz. Gott aber sey Danck/
der vns den Sieg giebt/ durch vnsern
HErrn JEsum Christ.

Erklärung.

ES ist diß gantze 15. Capitel der ersten
Epistel Pauli an die Corinthier nichts anders/
dann eine herrliche Beschreibung der künffti-
gen Aufferstehung vnserer verstorbenen Lei-
ber/ vnd eine warhaffte vngezweiffelte Ver-
gewisserung derselben.

Wiewol aber kein Zweiffel ist/ es habe der heilige Apo-
1. Cor. 7.
v.
40.
stel/ viel mehr aber der Geist Gottes/ den er gehabt/ 1. Co-
rinth. 7. v. 40. Vnd Christus Jesus/ dessen Botschafft er
2. Cor 5.
v.
20.
gewesen/ 2. Cor. 5. v. 20. Ja auch GOtt der Vater/ der

durch

Chriſtliche Leichpredigt.
Sterbliche wird anziehen die Vnſterb-
ligkeit/ denn wird erfuͤllet werden das

Oſe. 13. v. 14Wort das geſchrieben ſteht: Der Todt
iſt verſchlungen in den Sieg. Todt/
wo iſt dein Stachel? Helle wo iſt dein

Heb. 2. v. 14.Sieg? Aber der Stachel des Todes
iſt die Suͤnde/ die Krafft aber der Suͤn-

1. Joh. 5. v. 4de iſt das Geſetz. Gott aber ſey Danck/
der vns den Sieg giebt/ durch vnſern
HErrn JEſum Chriſt.

Erklaͤrung.

ES iſt diß gantze 15. Capitel der erſten
Epiſtel Pauli an die Corinthier nichts anders/
dann eine herrliche Beſchreibung der kuͤnffti-
gen Aufferſtehung vnſerer verſtorbenen Lei-
ber/ vnd eine warhaffte vngezweiffelte Ver-
gewiſſerung derſelben.

Wiewol aber kein Zweiffel iſt/ es habe der heilige Apo-
1. Cor. 7.
v.
40.
ſtel/ viel mehr aber der Geiſt Gottes/ den er gehabt/ 1. Co-
rinth. 7. v. 40. Vnd Chriſtus Jeſus/ deſſen Botſchafft er
2. Cor 5.
v.
20.
geweſen/ 2. Cor. 5. v. 20. Ja auch GOtt der Vater/ der

durch
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <cit>
            <quote>
              <p>
                <pb facs="#f0010" n="10"/>
                <fw type="header" place="top">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/> <hi rendition="#fr">Sterbliche wird anziehen die Vn&#x017F;terb-<lb/>
ligkeit/ denn wird erfu&#x0364;llet werden das</hi><lb/>
                <note place="left"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">O&#x017F;e. 13. v.</hi> 14</hi> </note> <hi rendition="#fr">Wort das ge&#x017F;chrieben &#x017F;teht: Der Todt<lb/>
i&#x017F;t ver&#x017F;chlungen in den Sieg. Todt/<lb/>
wo i&#x017F;t dein Stachel? Helle wo i&#x017F;t dein</hi><lb/>
                <note place="left"> <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Heb. 2. v.</hi> 14.</hi> </note> <hi rendition="#fr">Sieg? Aber der Stachel des Todes<lb/>
i&#x017F;t die Su&#x0364;nde/ die Krafft aber der Su&#x0364;n-</hi><lb/>
                <note place="left"> <hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Joh. 5. v.</hi> 4</hi> </note> <hi rendition="#fr">de i&#x017F;t das Ge&#x017F;etz. Gott aber &#x017F;ey Danck/<lb/>
der vns den Sieg giebt/ durch vn&#x017F;ern<lb/>
HErrn JE&#x017F;um Chri&#x017F;t.</hi> </p>
            </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head> <hi rendition="#fr"> <hi rendition="#b">Erkla&#x0364;rung.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>S i&#x017F;t diß gantze 15. Capitel der er&#x017F;ten</hi><lb/>
Epi&#x017F;tel Pauli an die Corinthier nichts anders/<lb/>
dann eine herrliche Be&#x017F;chreibung der ku&#x0364;nffti-<lb/>
gen Auffer&#x017F;tehung vn&#x017F;erer ver&#x017F;torbenen Lei-<lb/>
ber/ vnd eine warhaffte vngezweiffelte Ver-<lb/>
gewi&#x017F;&#x017F;erung der&#x017F;elben.</p><lb/>
          <p>Wiewol aber kein Zweiffel i&#x017F;t/ es habe der heilige Apo-<lb/><note place="left"><hi rendition="#i">1. <hi rendition="#aq">Cor. 7.<lb/>
v.</hi> 40.</hi></note>&#x017F;tel/ viel mehr aber der Gei&#x017F;t Gottes/ den er gehabt/ 1. Co-<lb/>
rinth. 7. v. 40. Vnd Chri&#x017F;tus Je&#x017F;us/ de&#x017F;&#x017F;en Bot&#x017F;chafft er<lb/><note place="left"><hi rendition="#i">2. <hi rendition="#aq">Cor 5.<lb/>
v.</hi> 20.</hi></note>gewe&#x017F;en/ 2. Cor. 5. v. 20. Ja auch GOtt der Vater/ der<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">durch</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[10/0010] Chriſtliche Leichpredigt. Sterbliche wird anziehen die Vnſterb- ligkeit/ denn wird erfuͤllet werden das Wort das geſchrieben ſteht: Der Todt iſt verſchlungen in den Sieg. Todt/ wo iſt dein Stachel? Helle wo iſt dein Sieg? Aber der Stachel des Todes iſt die Suͤnde/ die Krafft aber der Suͤn- de iſt das Geſetz. Gott aber ſey Danck/ der vns den Sieg giebt/ durch vnſern HErrn JEſum Chriſt. Oſe. 13. v. 14 Heb. 2. v. 14. 1. Joh. 5. v. 4 Erklaͤrung. ES iſt diß gantze 15. Capitel der erſten Epiſtel Pauli an die Corinthier nichts anders/ dann eine herrliche Beſchreibung der kuͤnffti- gen Aufferſtehung vnſerer verſtorbenen Lei- ber/ vnd eine warhaffte vngezweiffelte Ver- gewiſſerung derſelben. Wiewol aber kein Zweiffel iſt/ es habe der heilige Apo- ſtel/ viel mehr aber der Geiſt Gottes/ den er gehabt/ 1. Co- rinth. 7. v. 40. Vnd Chriſtus Jeſus/ deſſen Botſchafft er geweſen/ 2. Cor. 5. v. 20. Ja auch GOtt der Vater/ der durch 1. Cor. 7. v. 40. 2. Cor 5. v. 20.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523539
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523539/10
Zitationshilfe: Hofstetter, Johannes: Oi nekroi eg[o]rtesuntoi aphtarsi [gr.]. Jena, 1617, S. 10. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523539/10>, abgerufen am 08.04.2020.