Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite

Seelen-Schatz.
den Tod seines Sohnes/ da wir noch Fein-
de waren/ Rom. 5. Denn GOTT war inRom. 5.
v.
10.

Christo/ vnd versöhnet die Welt mit JhmCol. 1.
v.
20

selber/ vnd rechnet jhnen jhre Sunde nicht
zu/ Col. 1. 2. Cor. 5. Also haben haben wir2. Cor. 5
v.
19.

nun Friede mit GOtt/ durch vnsern HEr-Rom. 5.
v.
1.

ren JEsum Christ/ Rom. 5. Vnd wie vns
Satan durch den kläglichen Sundenfall
gemacht zu ZornKindern/ vnd verfluchten:
Also hat vns GOtt durch die sendung sei-
nes Sohnes gemacht zu Kindern GOttesJoh. 1.
v.
12.

Joh. 1. 1. Joh. 3. zu Bundes-Kindern vnd
Gesegneten/ Act. 3. Sind wir nun Kin-1. Joh. 3.
v.
1.

der/ so sind wir auch Erben/ nemlich/ Got-Acto. 3.
v.
25.

tes Erben vnd Mit Erben Christi/ sagt
S. Paulus/ Rom. 8.Rom. 8.
v.
17.

Das Dritte Geschencke/ daß vns Gott
durch die hohe Gabe der Sendung seines
Sohnes/ in demselbigen seinem Sohne
Christo/ auß-vnd mitgetheilet/ ist Donum
gloriae
Die Seligmachung; Vmb der
Sünden willen stackten wir alle/ in den

Klawen
J iij

Seelen-Schatz.
den Tod ſeines Sohnes/ da wir noch Fein-
de waren/ Rom. 5. Denn GOTT war inRom. 5.
v.
10.

Chriſto/ vnd verſoͤhnet die Welt mit JhmCol. 1.
v.
20

ſelber/ vnd rechnet jhnen jhre Sůnde nicht
zu/ Col. 1. 2. Cor. 5. Alſo haben haben wir2. Cor. 5
v.
19.

nun Friede mit GOtt/ durch vnſern HEr-Rom. 5.
v.
1.

ren JEſum Chriſt/ Rom. 5. Vnd wie vns
Satan durch den klaͤglichen Sůndenfall
gemacht zu ZornKindern/ vnd verfluchten:
Alſo hat vns GOtt durch die ſendung ſei-
nes Sohnes gemacht zu Kindern GOttesJoh. 1.
v.
12.

Joh. 1. 1. Joh. 3. zu Bundes-Kindern vnd
Geſegneten/ Act. 3. Sind wir nun Kin-1. Joh. 3.
v.
1.

der/ ſo ſind wir auch Erben/ nemlich/ Got-Acto. 3.
v.
25.

tes Erben vnd Mit Erben Chriſti/ ſagt
S. Paulus/ Rom. 8.Rom. 8.
v.
17.

Das Dritte Geſchencke/ daß vns Gott
durch die hohe Gabe der Sendung ſeines
Sohnes/ in demſelbigen ſeinem Sohne
Chriſto/ auß-vnd mitgetheilet/ iſt Donum
gloriæ
Die Seligmachung; Vmb der
Suͤnden willen ſtackten wir alle/ in den

Klawen
J iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <p><pb facs="#f0069" n="[69]"/><fw place="top" type="header">Seelen-Schatz.</fw><lb/>
den Tod &#x017F;eines Sohnes/ da wir noch Fein-<lb/>
de waren/ <hi rendition="#aq">Rom.</hi> 5. Denn GOTT war in<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom. 5.<lb/>
v.</hi> 10.</note><lb/>
Chri&#x017F;to/ vnd ver&#x017F;o&#x0364;hnet die Welt mit Jhm<note place="right"><hi rendition="#aq">Col. 1.<lb/>
v.</hi> 20</note><lb/>
&#x017F;elber/ vnd rechnet jhnen jhre S&#x016F;nde nicht<lb/>
zu/ <hi rendition="#aq">Col. 1. 2. Cor.</hi> 5. Al&#x017F;o haben haben wir<note place="right">2. <hi rendition="#aq">Cor. 5<lb/>
v.</hi> 19.</note><lb/>
nun Friede mit GOtt/ durch vn&#x017F;ern HEr-<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom. 5.<lb/>
v.</hi> 1.</note><lb/>
ren JE&#x017F;um Chri&#x017F;t/ <hi rendition="#aq">Rom.</hi> 5. Vnd wie vns<lb/>
Satan durch den kla&#x0364;glichen S&#x016F;ndenfall<lb/>
gemacht zu ZornKindern/ vnd verfluchten:<lb/>
Al&#x017F;o hat vns GOtt durch die &#x017F;endung &#x017F;ei-<lb/>
nes Sohnes gemacht zu Kindern GOttes<note place="right"><hi rendition="#aq">Joh. 1.<lb/>
v.</hi> 12.</note><lb/><hi rendition="#aq">Joh. 1. 1. Joh.</hi> 3. zu Bundes-Kindern vnd<lb/>
Ge&#x017F;egneten/ <hi rendition="#aq">Act.</hi> 3. Sind wir nun Kin-<note place="right">1. <hi rendition="#aq">Joh. 3.<lb/>
v.</hi> 1.</note><lb/>
der/ &#x017F;o &#x017F;ind wir auch Erben/ nemlich/ Got-<note place="right"><hi rendition="#aq">Acto. 3.<lb/>
v.</hi> 25.</note><lb/>
tes Erben vnd Mit Erben Chri&#x017F;ti/ &#x017F;agt<lb/>
S. Paulus/ <hi rendition="#aq">Rom.</hi> 8.<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom. 8.<lb/>
v.</hi> 17.</note></p>
              </div><lb/>
              <div n="5">
                <head/>
                <p>Das Dritte Ge&#x017F;chencke/ daß vns Gott<lb/>
durch die hohe Gabe der Sendung &#x017F;eines<lb/>
Sohnes/ in dem&#x017F;elbigen &#x017F;einem Sohne<lb/>
Chri&#x017F;to/ auß-vnd mitgetheilet/ i&#x017F;t <hi rendition="#aq">Donum<lb/>
gloriæ</hi> <hi rendition="#fr">Die Seligmachung;</hi> Vmb der<lb/>
Su&#x0364;nden willen &#x017F;tackten wir alle/ in den<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">J iij</fw><fw place="bottom" type="catch">Klawen</fw><lb/></p>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[69]/0069] Seelen-Schatz. den Tod ſeines Sohnes/ da wir noch Fein- de waren/ Rom. 5. Denn GOTT war in Chriſto/ vnd verſoͤhnet die Welt mit Jhm ſelber/ vnd rechnet jhnen jhre Sůnde nicht zu/ Col. 1. 2. Cor. 5. Alſo haben haben wir nun Friede mit GOtt/ durch vnſern HEr- ren JEſum Chriſt/ Rom. 5. Vnd wie vns Satan durch den klaͤglichen Sůndenfall gemacht zu ZornKindern/ vnd verfluchten: Alſo hat vns GOtt durch die ſendung ſei- nes Sohnes gemacht zu Kindern GOttes Joh. 1. 1. Joh. 3. zu Bundes-Kindern vnd Geſegneten/ Act. 3. Sind wir nun Kin- der/ ſo ſind wir auch Erben/ nemlich/ Got- tes Erben vnd Mit Erben Chriſti/ ſagt S. Paulus/ Rom. 8. Rom. 5. v. 10. Col. 1. v. 20 2. Cor. 5 v. 19. Rom. 5. v. 1. Joh. 1. v. 12. 1. Joh. 3. v. 1. Acto. 3. v. 25. Rom. 8. v. 17. Das Dritte Geſchencke/ daß vns Gott durch die hohe Gabe der Sendung ſeines Sohnes/ in demſelbigen ſeinem Sohne Chriſto/ auß-vnd mitgetheilet/ iſt Donum gloriæ Die Seligmachung; Vmb der Suͤnden willen ſtackten wir alle/ in den Klawen J iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523586
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523586/69
Zitationshilfe: Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523586/69>, S. [69], abgerufen am 22.01.2018.