Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631.

Bild:
<< vorherige Seite

SeelenSchatz.
daß GOtt an jhrem lieben Herrn Vater
solchen Riß gethan?

Endtlich ist durch solchen Todeßfall
vorgegangen:

Ein harter Hertzens-Riß.

Viel nahe Hertz-Bluts- vnd Muthsver-
wandten haben diese A vulsionem dero lie-
ben Herrn Bruders/ Collegae, vnd vertraw-
ten Hertzens-Freundes zubetrawren/ alß/
der da freundlich mit jhnen gewesen/ Ps. 55.Psal. 55.
v.
15.

vnd allerseits Bruderliche/ Collegialische/
vnd andere Freundschafft Liebe erwiesenOs. 6.
v.
1.

vnd erzeiget/ denen es Hertzlich wehthut/
daß GOtt solchen Riß gethan.

Derselbe trewe GOtt wolle die aller-
saits geschlagene Hertz- wunde vnd See-Ps. 147.
v.
3.

len-spalte wiederumb verbinden/ vnd die
zerschelleten Hertzens-Bruche in Gnaden
heilen.

Wannen dann auch wir die Kleinmut-
tigen zu trösten/ 1. Thess. 5. vnd die wei-1. Thess.
5. v.
14.

nenden nicht ohne Trost zu lassen nach der
Vermahnunge Syrachs cap. 7. schuldigSyr. 7.
v.
38

sein:
B

SeelenSchatz.
daß GOtt an jhrem lieben Herꝛn Vater
ſolchen Riß gethan?

Endtlich iſt durch ſolchen Todeßfall
vorgegangen:

Ein harter Hertzens-Riß.

Viel nahe Hertz-Bluts- vnd Muthsver-
wandten haben dieſe A vulſionem dero lie-
ben Herꝛn Bruders/ Collegæ, vnd vertraw-
ten Hertzens-Freundes zubetrawren/ alß/
der da freundlich mit jhnen geweſen/ Pſ. 55.Pſal. 55.
v.
15.

vnd allerſeits Brůderliche/ Collegialiſche/
vnd andere Freundſchafft Liebe erwieſenOſ. 6.
v.
1.

vnd erzeiget/ denen es Hertzlich wehthut/
daß GOtt ſolchen Riß gethan.

Derſelbe trewe GOtt wolle die aller-
ſaits geſchlagene Hertz- wunde vnd See-Pſ. 147.
v.
3.

len-ſpalte wiederumb verbinden/ vnd die
zerſchelleten Hertzens-Brůche in Gnaden
heilen.

Wannen dann auch wir die Kleinmůt-
tigen zu troͤſten/ 1. Theſſ. 5. vnd die wei-1. Theſſ.
5. v.
14.

nenden nicht ohne Troſt zu laſſen nach der
Vermahnunge Syrachs cap. 7. ſchuldigSyr. 7.
v.
38

ſein:
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0009" n="[9]"/><fw type="header" place="top">SeelenSchatz.</fw><lb/>
daß GOtt an jhrem lieben Her&#xA75B;n Vater<lb/>
&#x017F;olchen Riß gethan?</p><lb/>
          <p>Endtlich i&#x017F;t durch &#x017F;olchen Todeßfall<lb/>
vorgegangen:</p><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Ein harter Hertzens-Riß.</hi> </hi> </p><lb/>
          <p>Viel nahe Hertz-Bluts- vnd Muthsver-<lb/>
wandten haben die&#x017F;e <hi rendition="#aq">A vul&#x017F;ionem</hi> dero lie-<lb/>
ben Her&#xA75B;n Bruders/ <hi rendition="#aq">Collegæ,</hi> vnd vertraw-<lb/>
ten Hertzens-Freundes zubetrawren/ alß/<lb/>
der da freundlich mit jhnen gewe&#x017F;en/ <hi rendition="#aq">P&#x017F;.</hi> 55.<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 55.<lb/>
v.</hi> 15.</note><lb/>
vnd aller&#x017F;eits Br&#x016F;derliche/ <hi rendition="#aq">Collegia</hi>li&#x017F;che/<lb/>
vnd andere Freund&#x017F;chafft Liebe erwie&#x017F;en<note place="right"><hi rendition="#aq">O&#x017F;. 6.<lb/>
v.</hi> 1.</note><lb/>
vnd erzeiget/ denen es Hertzlich wehthut/<lb/>
daß GOtt &#x017F;olchen Riß gethan.</p><lb/>
          <p>Der&#x017F;elbe trewe GOtt wolle die aller-<lb/>
&#x017F;aits ge&#x017F;chlagene Hertz- wunde vnd See-<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;. 147.<lb/>
v.</hi> 3.</note><lb/>
len-&#x017F;palte wiederumb verbinden/ vnd die<lb/>
zer&#x017F;chelleten Hertzens-Br&#x016F;che in Gnaden<lb/>
heilen.</p><lb/>
          <p>Wannen dann auch wir die Kleinm&#x016F;t-<lb/>
tigen zu tro&#x0364;&#x017F;ten/ 1. <hi rendition="#aq">The&#x017F;&#x017F;.</hi> 5. vnd die wei-<note place="right">1. <hi rendition="#aq">The&#x017F;&#x017F;.<lb/>
5. v.</hi> 14.</note><lb/>
nenden nicht ohne Tro&#x017F;t zu la&#x017F;&#x017F;en nach der<lb/>
Vermahnunge Syrachs cap. 7. &#x017F;chuldig<note place="right"><hi rendition="#aq">Syr. 7.<lb/>
v.</hi> 38</note><lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B</fw><fw type="catch" place="bottom">&#x017F;ein:</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] SeelenSchatz. daß GOtt an jhrem lieben Herꝛn Vater ſolchen Riß gethan? Endtlich iſt durch ſolchen Todeßfall vorgegangen: Ein harter Hertzens-Riß. Viel nahe Hertz-Bluts- vnd Muthsver- wandten haben dieſe A vulſionem dero lie- ben Herꝛn Bruders/ Collegæ, vnd vertraw- ten Hertzens-Freundes zubetrawren/ alß/ der da freundlich mit jhnen geweſen/ Pſ. 55. vnd allerſeits Brůderliche/ Collegialiſche/ vnd andere Freundſchafft Liebe erwieſen vnd erzeiget/ denen es Hertzlich wehthut/ daß GOtt ſolchen Riß gethan. Pſal. 55. v. 15. Oſ. 6. v. 1. Derſelbe trewe GOtt wolle die aller- ſaits geſchlagene Hertz- wunde vnd See- len-ſpalte wiederumb verbinden/ vnd die zerſchelleten Hertzens-Brůche in Gnaden heilen. Pſ. 147. v. 3. Wannen dann auch wir die Kleinmůt- tigen zu troͤſten/ 1. Theſſ. 5. vnd die wei- nenden nicht ohne Troſt zu laſſen nach der Vermahnunge Syrachs cap. 7. ſchuldig ſein: 1. Theſſ. 5. v. 14. Syr. 7. v. 38 B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523586
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523586/9
Zitationshilfe: Thebesius, Adam: Sterbender Christen Seelen-Schatz. Breslau, 1631, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523586/9>, abgerufen am 21.03.2019.