Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Müller, Sebastian: Leichpredigt/ Aus den Worten des 84. Psalms. Königsberg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite


Dem Durchlauchtig-
sten/ Hochgebornen Fürsten vnd Herrn/

Herrn Albrecht Friedrichen/ Marggraffen zu Bran-
denburg/ in Preussen/ zu Stettin/ Pommern/ der Cas-
suben Wenden/ Hertzogen Burggraffen zu Nürn-
berg/ vnd Fürsten zu Rügen/ etc. Mei-
nem gnädigsten Fürsten
vnd Herrn.

Gnad vnd Fried von Gott dem Vater/ durch vnsern
einigen Mitler vnd Heiland JEsum CHristum/
sampt der gemeinschafft deß heiligen Geistes/ bene-
ben aller glücklichen Leibes vnd der Seelen Woll-
fart zuvorn.

DVrchläuchtigster/ Hochgebor-
ner gnädigster Fürst vnd Herr/ gleich
wie Gott der Allmechtige seine Kirche
hin vnd wieder in der Schrifft einem
Hause vnd einer Wohnung vergleichen lesset/ alsPs: 23.
27. 65.

darin seine gleubige vnnd außerwelten beysammen

seyn
A 2


Dem Durchlauchtig-
ſten/ Hochgebornen Fuͤrſten vnd Herꝛn/

Herꝛn Albrecht Friedrichen/ Marggraffen zu Bran-
denburg/ in Preuſſen/ zu Stettin/ Pommern/ der Caſ-
ſuben Wenden/ Hertzogen Burggraffen zu Nuͤrn-
berg/ vnd Fuͤrſten zu Ruͤgen/ ꝛc. Mei-
nem gnaͤdigſten Fuͤrſten
vnd Herꝛn.

Gnad vnd Fried von Gott dem Vater/ durch vnſern
einigen Mitler vnd Heiland JEſum CHriſtum/
ſampt der gemeinſchafft deß heiligen Geiſtes/ bene-
ben aller gluͤcklichen Leibes vnd der Seelen Woll-
fart zuvorn.

DVrchlaͤuchtigſter/ Hochgebor-
ner gnaͤdigſter Fuͤrſt vnd Herꝛ/ gleich
wie Gott der Allmechtige ſeine Kirche
hin vnd wieder in der Schrifft einem
Hauſe vnd einer Wohnung vergleichen leſſet/ alsPſ: 23.
27. 65.

darin ſeine gleubige vnnd außerwelten beyſammen

ſeyn
A 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <salute> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>em <hi rendition="#in">D</hi>urchlauchtig-<lb/>
&#x017F;ten/ Hochgebornen Fu&#x0364;r&#x017F;ten vnd Her&#xA75B;n/</hi><lb/>
Her&#xA75B;n Albrecht Friedrichen/ Marggraffen zu Bran-<lb/>
denburg/ in Preu&#x017F;&#x017F;en/ zu Stettin/ Pommern/ der Ca&#x017F;-<lb/>
&#x017F;uben Wenden/ Hertzogen Burggraffen zu Nu&#x0364;rn-<lb/>
berg/ vnd Fu&#x0364;r&#x017F;ten zu Ru&#x0364;gen/ &#xA75B;c. Mei-<lb/>
nem gna&#x0364;dig&#x017F;ten Fu&#x0364;r&#x017F;ten<lb/>
vnd Her&#xA75B;n.</hi><lb/> <hi rendition="#et">Gnad vnd Fried von Gott dem Vater/ durch vn&#x017F;ern<lb/>
einigen Mitler vnd Heiland JE&#x017F;um CHri&#x017F;tum/<lb/>
&#x017F;ampt der gemein&#x017F;chafft deß heiligen Gei&#x017F;tes/ bene-<lb/>
ben aller glu&#x0364;cklichen Leibes vnd der Seelen Woll-<lb/>
fart zuvorn.</hi> </salute><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">D</hi>Vrchla&#x0364;uchtig&#x017F;ter/ Hochgebor-</hi><lb/>
ner gna&#x0364;dig&#x017F;ter Fu&#x0364;r&#x017F;t vnd Her&#xA75B;/ gleich<lb/>
wie Gott der Allmechtige &#x017F;eine Kirche<lb/>
hin vnd wieder in der Schrifft einem<lb/>
Hau&#x017F;e vnd einer Wohnung vergleichen le&#x017F;&#x017F;et/ als<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">P&#x017F;:</hi> 23.<lb/>
27. 65.</hi></note><lb/>
darin &#x017F;eine gleubige vnnd außerwelten bey&#x017F;ammen<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A 2</fw><fw type="catch" place="bottom">&#x017F;eyn</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Dem Durchlauchtig- ſten/ Hochgebornen Fuͤrſten vnd Herꝛn/ Herꝛn Albrecht Friedrichen/ Marggraffen zu Bran- denburg/ in Preuſſen/ zu Stettin/ Pommern/ der Caſ- ſuben Wenden/ Hertzogen Burggraffen zu Nuͤrn- berg/ vnd Fuͤrſten zu Ruͤgen/ ꝛc. Mei- nem gnaͤdigſten Fuͤrſten vnd Herꝛn. Gnad vnd Fried von Gott dem Vater/ durch vnſern einigen Mitler vnd Heiland JEſum CHriſtum/ ſampt der gemeinſchafft deß heiligen Geiſtes/ bene- ben aller gluͤcklichen Leibes vnd der Seelen Woll- fart zuvorn. DVrchlaͤuchtigſter/ Hochgebor- ner gnaͤdigſter Fuͤrſt vnd Herꝛ/ gleich wie Gott der Allmechtige ſeine Kirche hin vnd wieder in der Schrifft einem Hauſe vnd einer Wohnung vergleichen leſſet/ als darin ſeine gleubige vnnd außerwelten beyſammen ſeyn Pſ: 23. 27. 65. A 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523692
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523692/3
Zitationshilfe: Müller, Sebastian: Leichpredigt/ Aus den Worten des 84. Psalms. Königsberg, 1612, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523692/3>, abgerufen am 23.02.2019.