Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neomenius, Johann: Christliche Klag- vnd Trostpredigt. Liegnitz, 1614.

Bild:
<< vorherige Seite

angst vnd plage für einen trost entgegen setze/
daran er sich auffziehe/ vnd der verzweife-
lung obsiege.

HERR JEsu Christ/ du allertreuesterEbrae 2.
v. 17. cap. 5.
v.
1. 2.

Hoherpriester/ der Du allenthalben versucht bist/
gleich wie wir/ ohne Sünde/ thu vns die augen auff/2. Reg. 6.
v.
17.

das wir diß Angstleben wol beschauen/ vnd mit sei-
nem Jammer recht kennen lernen/ auff das wir klugPsal. 90.
v.
12.

werden thue vns vnsere Hertzen auff/ das wir verste-Actor. 16.
v.
14.

hen/ wie du gleichwol im Creutz vnd noth vns nicht
verlassen/ sondern als deine Kinder versorgen/ vndJos. 1. v. 5.
biß auff den letzten seufftzer im glauben bestendig er-Luc. 22.
v.
32.

halten/ durch den tod vns aus aller angst entledigen/Joh. 5.
v.
24.

vnd mit ewiger freude vnd seligkeit vns alles leides
ergetzen/ vnd zu dir in deine herrliche wonne auff-2. Thess. 1.
v.
7.

nemen wollest/ Amen.



Vom Ersten Stück.

ES ist numehr in der gantzen Christen-
heit kund vnd offenbar/ was der liebe Ijob
für ein fromer vnd Gottfürchtiger Man ge-
wesen/ weil nicht allein sein Buch vnd Historia der
heiligen Schrifft einverleibet ist/ sondern auch GottIjob. 1.
v. 1. 8.
cap. 2. v.
3

selbst jhme das zeugnis giebt/ das er sey schlecht vnd
recht/ Gottfürchtig vnd from/ der das böse meide/ das
seines gleichen im Lande nicht gefunden worden/ ge-
dencket auch seiner beim Propheten Ezechiel viermalEzech. 14.
v. 14.
& seqq.

nach einander/ wiewol nur zweymahl mit ausge-

drucktem
B

angſt vnd plage fuͤr einen troſt entgegen ſetze/
daran er ſich auffziehe/ vnd der verzweife-
lung obſiege.

HERR JEſu Chriſt/ du allertreueſterEbræ 2.
v. 17. cap. 5.
v.
1. 2.

Hoherprieſter/ der Du allenthalben verſucht biſt/
gleich wie wir/ ohne Suͤnde/ thu vns die augen auff/2. Reg. 6.
v.
17.

das wir diß Angſtleben wol beſchauen/ vnd mit ſei-
nem Jammer recht kennen lernen/ auff das wir klugPſal. 90.
v.
12.

werden thue vns vnſere Hertzen auff/ das wir verſte-Actor. 16.
v.
14.

hen/ wie du gleichwol im Creutz vnd noth vns nicht
verlaſſen/ ſondern als deine Kinder verſorgen/ vndJoſ. 1. v. 5.
biß auff den letzten ſeufftzer im glauben beſtendig er-Luc. 22.
v.
32.

halten/ durch den tod vns aus aller angſt entledigen/Joh. 5.
v.
24.

vnd mit ewiger freude vnd ſeligkeit vns alles leides
ergetzen/ vnd zu dir in deine herrliche wonne auff-2. Theſs. 1.
v.
7.

nemen wolleſt/ Amen.



Vom Erſten Stuͤck.

ES iſt numehr in der gantzen Chriſten-
heit kund vnd offenbar/ was der liebe Ijob
fuͤr ein fromer vnd Gottfuͤrchtiger Man ge-
weſen/ weil nicht allein ſein Buch vnd Hiſtoria der
heiligen Schrifft einverleibet iſt/ ſondern auch GottIjob. 1.
v. 1. 8.
cap. 2. v.
3

ſelbſt jhme das zeugnis giebt/ das er ſey ſchlecht vnd
recht/ Gottfuͤrchtig vnd from/ der das boͤſe meide/ das
ſeines gleichen im Lande nicht gefunden worden/ ge-
dencket auch ſeiner beim Propheten Ezechiel viermalEzech. 14.
v. 14.
& ſeqq.

nach einander/ wiewol nur zweymahl mit ausge-

drucktem
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <div n="3">
            <p>
              <pb facs="#f0009" n="[9]"/> <hi rendition="#fr">ang&#x017F;t vnd plage fu&#x0364;r einen tro&#x017F;t entgegen &#x017F;etze/<lb/>
daran er &#x017F;ich auffziehe/ vnd der verzweife-<lb/>
lung ob&#x017F;iege.</hi> </p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#g">HERR</hi> JE&#x017F;u Chri&#x017F;t/ du allertreue&#x017F;ter</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">Ebræ 2.<lb/>
v. 17. cap. 5.<lb/>
v.</hi> 1. 2.</note><lb/>
Hoherprie&#x017F;ter/ der Du allenthalben ver&#x017F;ucht bi&#x017F;t/<lb/>
gleich wie wir/ ohne Su&#x0364;nde/ thu vns die augen auff/<note place="right">2. <hi rendition="#aq">Reg. 6.<lb/>
v.</hi> 17.</note><lb/>
das wir diß Ang&#x017F;tleben wol be&#x017F;chauen/ vnd mit &#x017F;ei-<lb/>
nem Jammer recht kennen lernen/ auff das wir klug<note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 90.<lb/>
v.</hi> 12.</note><lb/>
werden thue vns vn&#x017F;ere Hertzen auff/ das wir ver&#x017F;te-<note place="right"><hi rendition="#aq">Actor. 16.<lb/>
v.</hi> 14.</note><lb/>
hen/ wie du gleichwol im Creutz vnd noth vns nicht<lb/>
verla&#x017F;&#x017F;en/ &#x017F;ondern als deine Kinder ver&#x017F;orgen/ vnd<note place="right"><hi rendition="#aq">Jo&#x017F;. 1. v.</hi> 5.</note><lb/>
biß auff den letzten &#x017F;eufftzer im glauben be&#x017F;tendig er-<note place="right"><hi rendition="#aq">Luc. 22.<lb/>
v.</hi> 32.</note><lb/>
halten/ durch den tod vns aus aller ang&#x017F;t entledigen/<note place="right"><hi rendition="#aq">Joh. 5.<lb/>
v.</hi> 24.</note><lb/>
vnd mit ewiger freude vnd &#x017F;eligkeit vns alles leides<lb/>
ergetzen/ vnd zu dir in deine herrliche wonne auff-<note place="right">2. <hi rendition="#aq">The&#x017F;s. 1.<lb/>
v.</hi> 7.</note><lb/>
nemen wolle&#x017F;t/ Amen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <head/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Vom Er&#x017F;ten Stu&#x0364;ck.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>S i&#x017F;t numehr in der gantzen Chri&#x017F;ten-</hi><lb/>
heit kund vnd offenbar/ was der liebe Ijob<lb/>
fu&#x0364;r ein fromer vnd Gottfu&#x0364;rchtiger Man ge-<lb/>
we&#x017F;en/ weil nicht allein &#x017F;ein Buch vnd <hi rendition="#aq">Hi&#x017F;toria</hi> der<lb/>
heiligen Schrifft einverleibet i&#x017F;t/ &#x017F;ondern auch Gott<note place="right"><hi rendition="#aq">Ijob. 1.<lb/>
v. 1. 8.<lb/>
cap. 2. v.</hi> 3</note><lb/>
&#x017F;elb&#x017F;t jhme das zeugnis giebt/ das er &#x017F;ey &#x017F;chlecht vnd<lb/>
recht/ Gottfu&#x0364;rchtig vnd from/ der das bo&#x0364;&#x017F;e meide/ das<lb/>
&#x017F;eines gleichen im Lande nicht gefunden worden/ ge-<lb/>
dencket auch &#x017F;einer beim Propheten Ezechiel viermal<note place="right"><hi rendition="#aq">Ezech. 14.<lb/>
v. 14.<lb/>
&amp; &#x017F;eqq.</hi></note><lb/>
nach einander/ wiewol nur zweymahl mit ausge-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B</fw><fw type="catch" place="bottom">drucktem</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] angſt vnd plage fuͤr einen troſt entgegen ſetze/ daran er ſich auffziehe/ vnd der verzweife- lung obſiege. HERR JEſu Chriſt/ du allertreueſter Hoherprieſter/ der Du allenthalben verſucht biſt/ gleich wie wir/ ohne Suͤnde/ thu vns die augen auff/ das wir diß Angſtleben wol beſchauen/ vnd mit ſei- nem Jammer recht kennen lernen/ auff das wir klug werden thue vns vnſere Hertzen auff/ das wir verſte- hen/ wie du gleichwol im Creutz vnd noth vns nicht verlaſſen/ ſondern als deine Kinder verſorgen/ vnd biß auff den letzten ſeufftzer im glauben beſtendig er- halten/ durch den tod vns aus aller angſt entledigen/ vnd mit ewiger freude vnd ſeligkeit vns alles leides ergetzen/ vnd zu dir in deine herrliche wonne auff- nemen wolleſt/ Amen. Ebræ 2. v. 17. cap. 5. v. 1. 2. 2. Reg. 6. v. 17. Pſal. 90. v. 12. Actor. 16. v. 14. Joſ. 1. v. 5. Luc. 22. v. 32. Joh. 5. v. 24. 2. Theſs. 1. v. 7. Vom Erſten Stuͤck. ES iſt numehr in der gantzen Chriſten- heit kund vnd offenbar/ was der liebe Ijob fuͤr ein fromer vnd Gottfuͤrchtiger Man ge- weſen/ weil nicht allein ſein Buch vnd Hiſtoria der heiligen Schrifft einverleibet iſt/ ſondern auch Gott ſelbſt jhme das zeugnis giebt/ das er ſey ſchlecht vnd recht/ Gottfuͤrchtig vnd from/ der das boͤſe meide/ das ſeines gleichen im Lande nicht gefunden worden/ ge- dencket auch ſeiner beim Propheten Ezechiel viermal nach einander/ wiewol nur zweymahl mit ausge- drucktem Ijob. 1. v. 1. 8. cap. 2. v. 3 Ezech. 14. v. 14. & ſeqq. B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523706
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523706/9
Zitationshilfe: Neomenius, Johann: Christliche Klag- vnd Trostpredigt. Liegnitz, 1614, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523706/9>, abgerufen am 05.04.2020.