Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Rupflinus, Johannes: Josephus Aegyptius. Straßburg, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite


Der Edlen viel Eh-
ren Tugendreichen Frawen/ Mariae
von Kageneck: Weiland deß Gestrengen/ Edlen
vnnd Vesten Junckern Joachimi von Kageneck/ Fürst-

lichen/ Pfaltzgräftschen/ Veldenzischen Rahts/ Hoffmeisters vnd
Amptmans der Graffschafft Lützelstein/ Seliger gedächtnuß/ hinderlas-
senen Witwe/ Gebornen von Sultz: Gottes Gnad vnd Frieden/
durch seinen lieben Sohn/ vnsern Heyland Jesum
Christum/ sampt beständigem Trost deß
Heiligen Geistes.

EDle/ viel Ehren Tugendreiche
Fraw Hoffmeisterin: Ob wol viel star-
cke vnd wichtige vrsachen sein/ vmb de-
ro willen bey Christlichen vnd Ehrli-
chen Leichbegängnussen/ auch Christ-
liche/ in Gottes wort gegründte Leich-
predigten gehalten werden: So ist doch
meines Einfaltigen erachtens in denselbigen fürnemblich
auff zwey Stuck/ gute vnd fleissige achtung zugeben: Erst-
lich zwar/ auff die noch Lebenden. Zum andern: auff die in
Gott verstorbnen. Die Lebenden betreffend: So könden
zwar die Leichpredigten denselbigen zu vielfaltigem Nutz ge-
richtet werden/ dasselbige aber geschicht fürnemlich in Trö-
stung vnd auffrichtung der Trawrigen/ wann man den jeni-

gen/
A ij


Der Edlen viel Eh-
ren Tugendreichen Frawen/ Mariæ
von Kageneck: Weiland deß Geſtrengen/ Edlen
vnnd Veſten Junckern Joachimi von Kageneck/ Fuͤrſt-

lichen/ Pfaltzgraͤftſchen/ Veldenziſchen Rahts/ Hoffmeiſters vnd
Amptmans der Graffſchafft Luͤtzelſtein/ Seliger gedaͤchtnuß/ hinderlaſ-
ſenen Witwe/ Gebornen von Sultz: Gottes Gnad vnd Frieden/
durch ſeinen lieben Sohn/ vnſern Heyland Jeſum
Chriſtum/ ſampt beſtaͤndigem Troſt deß
Heiligen Geiſtes.

EDle/ viel Ehren Tugendreiche
Fraw Hoffmeiſterin: Ob wol viel ſtar-
cke vnd wichtige vrſachen ſein/ vmb de-
ro willen bey Chriſtlichen vnd Ehrli-
chen Leichbegaͤngnuſſen/ auch Chriſt-
liche/ in Gottes wort gegruͤndte Leich-
predigten gehalten werden: So iſt doch
meines Einfaltigen erachtens in denſelbigen fuͤrnemblich
auff zwey Stuck/ gute vnd fleiſſige achtung zugeben: Erſt-
lich zwar/ auff die noch Lebenden. Zum andern: auff die in
Gott verſtorbnen. Die Lebenden betreffend: So koͤnden
zwar die Leichpredigten denſelbigen zu vielfaltigem Nutz ge-
richtet werden/ daſſelbige aber geſchicht fuͤrnemlich in Troͤ-
ſtung vnd auffrichtung der Trawrigen/ wann man den jeni-

gen/
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <salute> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>er <hi rendition="#in">E</hi>dlen viel <hi rendition="#in">E</hi>h-<lb/>
ren Tugendreichen Frawen/ Mari<hi rendition="#aq">æ</hi><lb/>
von Kageneck: Weiland deß Ge&#x017F;trengen/ Edlen<lb/>
vnnd Ve&#x017F;ten Junckern Joachimi von Kageneck/ Fu&#x0364;r&#x017F;t-</hi><lb/>
lichen/ Pfaltzgra&#x0364;ft&#x017F;chen/ Veldenzi&#x017F;chen Rahts/ Hoffmei&#x017F;ters vnd<lb/>
Amptmans der Graff&#x017F;chafft Lu&#x0364;tzel&#x017F;tein/ Seliger geda&#x0364;chtnuß/ hinderla&#x017F;-<lb/>
&#x017F;enen Witwe/ Gebornen von Sultz: Gottes Gnad vnd Frieden/<lb/>
durch &#x017F;einen lieben Sohn/ vn&#x017F;ern Heyland Je&#x017F;um<lb/>
Chri&#x017F;tum/ &#x017F;ampt be&#x017F;ta&#x0364;ndigem Tro&#x017F;t deß<lb/>
Heiligen Gei&#x017F;tes.</hi> </salute><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Dle/ viel Ehren Tugendreiche</hi><lb/>
Fraw Hoffmei&#x017F;terin: Ob wol viel &#x017F;tar-<lb/>
cke vnd wichtige vr&#x017F;achen &#x017F;ein/ vmb de-<lb/>
ro willen bey Chri&#x017F;tlichen vnd Ehrli-<lb/>
chen Leichbega&#x0364;ngnu&#x017F;&#x017F;en/ auch Chri&#x017F;t-<lb/>
liche/ in Gottes wort gegru&#x0364;ndte Leich-<lb/>
predigten gehalten werden: So i&#x017F;t doch<lb/>
meines Einfaltigen erachtens in den&#x017F;elbigen fu&#x0364;rnemblich<lb/>
auff zwey Stuck/ gute vnd flei&#x017F;&#x017F;ige achtung zugeben: Er&#x017F;t-<lb/>
lich zwar/ auff die noch Lebenden. Zum andern: auff die in<lb/>
Gott ver&#x017F;torbnen. Die Lebenden betreffend: So ko&#x0364;nden<lb/>
zwar die Leichpredigten den&#x017F;elbigen zu vielfaltigem Nutz ge-<lb/>
richtet werden/ da&#x017F;&#x017F;elbige aber ge&#x017F;chicht fu&#x0364;rnemlich in Tro&#x0364;-<lb/>
&#x017F;tung vnd auffrichtung der Trawrigen/ wann man den jeni-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">gen/</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Der Edlen viel Eh- ren Tugendreichen Frawen/ Mariæ von Kageneck: Weiland deß Geſtrengen/ Edlen vnnd Veſten Junckern Joachimi von Kageneck/ Fuͤrſt- lichen/ Pfaltzgraͤftſchen/ Veldenziſchen Rahts/ Hoffmeiſters vnd Amptmans der Graffſchafft Luͤtzelſtein/ Seliger gedaͤchtnuß/ hinderlaſ- ſenen Witwe/ Gebornen von Sultz: Gottes Gnad vnd Frieden/ durch ſeinen lieben Sohn/ vnſern Heyland Jeſum Chriſtum/ ſampt beſtaͤndigem Troſt deß Heiligen Geiſtes. EDle/ viel Ehren Tugendreiche Fraw Hoffmeiſterin: Ob wol viel ſtar- cke vnd wichtige vrſachen ſein/ vmb de- ro willen bey Chriſtlichen vnd Ehrli- chen Leichbegaͤngnuſſen/ auch Chriſt- liche/ in Gottes wort gegruͤndte Leich- predigten gehalten werden: So iſt doch meines Einfaltigen erachtens in denſelbigen fuͤrnemblich auff zwey Stuck/ gute vnd fleiſſige achtung zugeben: Erſt- lich zwar/ auff die noch Lebenden. Zum andern: auff die in Gott verſtorbnen. Die Lebenden betreffend: So koͤnden zwar die Leichpredigten denſelbigen zu vielfaltigem Nutz ge- richtet werden/ daſſelbige aber geſchicht fuͤrnemlich in Troͤ- ſtung vnd auffrichtung der Trawrigen/ wann man den jeni- gen/ A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523825
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523825/3
Zitationshilfe: Rupflinus, Johannes: Josephus Aegyptius. Straßburg, 1616, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523825/3>, abgerufen am 08.04.2020.