Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lange, Christian: Christliche Leichpredigt Bey dem vornehmen Leichbegängnüß. Leipzig, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leichpredigt.
Der Glaube ist durch die Liebe thätig.
2. Petr. 1. Reichet dar im Glauben Tu-2. Pet. 1.
gendt/ vnd in der Tugendt bescheidenheit/
vnd in der bescheidenheit messigkeit/ vnd
in der mässigkeit Gedult/ vnd in der Ge-
dult Gottseligkeit/ vnd in der Gottselig-
keit brüderliche Liebe/ vnd in der brüder-
lichen Liebe gemeine Liebe/ denn wo sol-
ches reichlich bey euch ist/ wirds euch nicht
faul vnd träge sein lassen in der Erkent-
nüß vnsers HErrn Jesu Christi/ welcher
aber solches nicht hat/ der ist blind/ vnnd
tappet mit der Handt/ vnd vergißet der
reinigung seiner vorigen Sünde.

II.

Müssen wir in gute acht nehmen JustiII.
Iusti custo-
dia.

custodiam, wie den des Gerechten Seele nach
seinem Todte versorget sey. So prediget die
Weißheit hiervon also: Der Gerechten See-
len sind in Gottes Handt. Vnd zwar so sind die
Gerechten in Gottes Handt.

1. In regno gratiae, Jn dem Reich seiner
Gnaden/ wenn er hier in der streitenden Kirchen
mit seinen allmächtigen Gnadenflügeln vber jnen

helt/
D

Chriſtliche Leichpredigt.
Der Glaube iſt durch die Liebe thaͤtig.
2. Petr. 1. Reichet dar im Glauben Tu-2. Pet. 1.
gendt/ vnd in der Tugendt beſcheidenheit/
vnd in der beſcheidenheit meſſigkeit/ vnd
in der maͤſſigkeit Gedult/ vnd in der Ge-
dult Gottſeligkeit/ vnd in der Gottſelig-
keit bruͤderliche Liebe/ vnd in der bruͤder-
lichen Liebe gemeine Liebe/ denn wo ſol-
ches reichlich bey euch iſt/ wirds euch nicht
faul vnd traͤge ſein laſſen in der Erkent-
nuͤß vnſers HErrn Jeſu Chriſti/ welcher
aber ſolches nicht hat/ der iſt blind/ vnnd
tappet mit der Handt/ vnd vergißet der
reinigung ſeiner vorigen Suͤnde.

II.

Muͤſſen wir in gute acht nehmen JuſtiII.
Iuſti cuſto-
dia.

cuſtodiam, wie den des Gerechten Seele nach
ſeinem Todte verſorget ſey. So prediget die
Weißheit hiervon alſo: Der Gerechten See-
len ſind in Gottes Handt. Vnd zwar ſo ſind die
Gerechten in Gottes Handt.

1. In regno gratiæ, Jn dem Reich ſeiner
Gnaden/ wenn er hier in der ſtreitenden Kirchen
mit ſeinẽ allmaͤchtigen Gnadenfluͤgeln vber jnen

helt/
D
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0025" n="[25]"/><fw place="top" type="header">Chri&#x017F;tliche Leichpredigt.</fw><lb/><hi rendition="#fr">Der Glaube i&#x017F;t durch die Liebe tha&#x0364;tig.</hi><lb/>
2. <hi rendition="#aq">Petr.</hi> 1. <hi rendition="#fr">Reichet dar im Glauben Tu-</hi><note place="right">2. <hi rendition="#aq">Pet.</hi> 1.</note><lb/><hi rendition="#fr">gendt/ vnd in der Tugendt be&#x017F;cheidenheit/<lb/>
vnd in der be&#x017F;cheidenheit me&#x017F;&#x017F;igkeit/ vnd<lb/>
in der ma&#x0364;&#x017F;&#x017F;igkeit Gedult/ vnd in der Ge-<lb/>
dult Gott&#x017F;eligkeit/ vnd in der Gott&#x017F;elig-<lb/>
keit bru&#x0364;derliche Liebe/ vnd in der bru&#x0364;der-<lb/>
lichen Liebe gemeine Liebe/ denn wo &#x017F;ol-<lb/>
ches reichlich bey euch i&#x017F;t/ wirds euch nicht<lb/>
faul vnd tra&#x0364;ge &#x017F;ein la&#x017F;&#x017F;en in der Erkent-<lb/>
nu&#x0364;ß vn&#x017F;ers HErrn Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti/ welcher<lb/>
aber &#x017F;olches nicht hat/ der i&#x017F;t blind/ vnnd<lb/>
tappet mit der Handt/ vnd vergißet der<lb/>
reinigung &#x017F;einer vorigen Su&#x0364;nde.</hi></p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">II.</hi> </head><lb/>
            <p>Mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en wir in gute acht nehmen <hi rendition="#aq">Ju&#x017F;ti</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">II.<lb/>
Iu&#x017F;ti cu&#x017F;to-<lb/>
dia.</hi></note><lb/><hi rendition="#aq">cu&#x017F;todiam,</hi> wie den des Gerechten Seele nach<lb/>
&#x017F;einem Todte ver&#x017F;orget &#x017F;ey. So prediget die<lb/>
Weißheit hiervon al&#x017F;o: Der Gerechten See-<lb/>
len &#x017F;ind in Gottes Handt. Vnd zwar &#x017F;o &#x017F;ind die<lb/>
Gerechten in Gottes Handt.</p><lb/>
            <p>1. <hi rendition="#aq">In regno gratiæ,</hi> Jn dem Reich &#x017F;einer<lb/>
Gnaden/ wenn er hier in der &#x017F;treitenden Kirchen<lb/>
mit &#x017F;eine&#x0303; allma&#x0364;chtigen Gnadenflu&#x0364;geln vber jnen<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D</fw><fw place="bottom" type="catch">helt/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[25]/0025] Chriſtliche Leichpredigt. Der Glaube iſt durch die Liebe thaͤtig. 2. Petr. 1. Reichet dar im Glauben Tu- gendt/ vnd in der Tugendt beſcheidenheit/ vnd in der beſcheidenheit meſſigkeit/ vnd in der maͤſſigkeit Gedult/ vnd in der Ge- dult Gottſeligkeit/ vnd in der Gottſelig- keit bruͤderliche Liebe/ vnd in der bruͤder- lichen Liebe gemeine Liebe/ denn wo ſol- ches reichlich bey euch iſt/ wirds euch nicht faul vnd traͤge ſein laſſen in der Erkent- nuͤß vnſers HErrn Jeſu Chriſti/ welcher aber ſolches nicht hat/ der iſt blind/ vnnd tappet mit der Handt/ vnd vergißet der reinigung ſeiner vorigen Suͤnde. 2. Pet. 1. II. Muͤſſen wir in gute acht nehmen Juſti cuſtodiam, wie den des Gerechten Seele nach ſeinem Todte verſorget ſey. So prediget die Weißheit hiervon alſo: Der Gerechten See- len ſind in Gottes Handt. Vnd zwar ſo ſind die Gerechten in Gottes Handt. II. Iuſti cuſto- dia. 1. In regno gratiæ, Jn dem Reich ſeiner Gnaden/ wenn er hier in der ſtreitenden Kirchen mit ſeinẽ allmaͤchtigen Gnadenfluͤgeln vber jnen helt/ D

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523834
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523834/25
Zitationshilfe: Lange, Christian: Christliche Leichpredigt Bey dem vornehmen Leichbegängnüß. Leipzig, 1615, S. [25]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523834/25>, abgerufen am 04.07.2020.