Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neomenius, Johann: Glaubens Prob Bringt sieg und Lob. Brieg, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

ewiger klarheit einander frölich anschawen/ vnd wird an jh-
nen erfüllet werden/ das hie stehet/ der HErr siehet/
denn er wird sie dort ewiglich ansehen/ mit lauter güttig-
keit vnd freundligkeit/ vnd sie werden mit jhren augen
jhn schawen/
vnd für seinem angesicht mit allen ausser-Ijob 19. v 2[8]
wehleten ewige freude vnd wonne haben/ mit diesem trost/
wird sie alle jhre angst vnd schmertzen in jhrem trewen Mut-
terhertzen durchsüssen/ vnnd vberzuckern/ das sie es Christ-
lich vertragen vnd vorschmürtzen wird.

Der GOtt alles trostes/ vnnd Vater aller2. Cor. 1. v 3
barmhertzigkeit wolle solchen trost vnnd hertzens labsall
in vns allen reichlich ergiessen/ auff das wir wieder allerley
trübsall/ schrecken vnd furcht des todes außgerüstet/ entlich
in seinem hause/ oben im Himmel bey jhm bleiben/Psal. 23. v 6.
von angesicht zu angesicht jhn schawen/ vnnd mit1 Cor. 13.
12:

allen ausserwehleten/ mit Ewigem preiß vnd danck verehren
mögen/ Amen.

Memoria defuncti.

DJeser in Gott ruhender Knabe/ oder junge Studen-
te/ welchem wir jtzo zu seinem Ruhbetlein das Christ-
liche geleite gegeben/ ist von Weiland/ dem Edlen
Ehrenfesten vnd Wolbenambten Herrn Lucas Reinhar-
ten Röm: Kay: May: Obersten Biergefelle einnemern/
dieses Briegischen Fürstenthumbs/ vnd denn von der viel
Ehr vnnd Tugendtreichen Frawen Martha/ gebohrnen
Schreerin/ Anno 1602. den 29. Novembris erzeuget
vnnd gebohren/ von welchen er auch inn wahrer Gottes-

furcht/
F iij

ewiger klarheit einander froͤlich anſchawen/ vnd wird an jh-
nen erfuͤllet werden/ das hie ſtehet/ der HErr ſiehet/
denn er wird ſie dort ewiglich anſehen/ mit lauter guͤttig-
keit vnd freundligkeit/ vnd ſie werden mit jhren augen
jhn ſchawen/
vnd fuͤr ſeinem angeſicht mit allen auſſer-Ijob 19. v 2[8]
wehleten ewige freude vnd wonne haben/ mit dieſem troſt/
wird ſie alle jhre angſt vnd ſchmertzen in jhrem trewen Mut-
terhertzen durchſuͤſſen/ vnnd vberzuckern/ das ſie es Chriſt-
lich vertragen vnd vorſchmuͤrtzen wird.

Der GOtt alles troſtes/ vnnd Vater aller2. Cor. 1. v 3
barmhertzigkeit wolle ſolchen troſt vnnd hertzens labſall
in vns allen reichlich ergieſſen/ auff das wir wieder allerley
truͤbſall/ ſchrecken vnd furcht des todes außgeruͤſtet/ entlich
in ſeinem hauſe/ oben im Himmel bey jhm bleiben/Pſal. 23. v 6.
von angeſicht zu angeſicht jhn ſchawen/ vnnd mit1 Cor. 13.
12:

allen auſſerwehleten/ mit Ewigem preiß vnd danck verehren
moͤgen/ Amen.

Memoria defuncti.

DJeſer in Gott ruhender Knabe/ oder junge Studen-
te/ welchem wir jtzo zu ſeinem Ruhbetlein das Chriſt-
liche geleite gegeben/ iſt von Weiland/ dem Edlen
Ehrenfeſten vnd Wolbenambten Herrn Lucas Reinhar-
ten Roͤm: Kay: May: Oberſten Biergefelle einnemern/
dieſes Briegiſchen Fuͤrſtenthumbs/ vnd denn von der viel
Ehr vnnd Tugendtreichen Frawen Martha/ gebohrnen
Schreerin/ Anno 1602. den 29. Novembris erzeuget
vnnd gebohren/ von welchen er auch inn wahrer Gottes-

furcht/
F iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0045" n="[45]"/>
ewiger klarheit einander fro&#x0364;lich an&#x017F;chawen/ vnd wird an jh-<lb/>
nen erfu&#x0364;llet werden/ das hie &#x017F;tehet/ <hi rendition="#fr">der HErr &#x017F;iehet/</hi><lb/>
denn er wird &#x017F;ie dort ewiglich an&#x017F;ehen/ mit lauter gu&#x0364;ttig-<lb/>
keit vnd freundligkeit/ vnd &#x017F;ie werden <hi rendition="#fr">mit jhren augen<lb/>
jhn &#x017F;chawen/</hi> vnd fu&#x0364;r &#x017F;einem ange&#x017F;icht mit allen au&#x017F;&#x017F;er-<note place="right"><hi rendition="#aq">I<hi rendition="#i">job</hi> 19. <hi rendition="#i">v</hi></hi> 2<supplied>8</supplied></note><lb/>
wehleten ewige freude vnd wonne haben/ mit die&#x017F;em tro&#x017F;t/<lb/>
wird &#x017F;ie alle jhre ang&#x017F;t vnd &#x017F;chmertzen in jhrem trewen Mut-<lb/>
terhertzen durch&#x017F;u&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ vnnd vberzuckern/ das &#x017F;ie es Chri&#x017F;t-<lb/>
lich vertragen vnd vor&#x017F;chmu&#x0364;rtzen wird.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#fr">Der GOtt alles tro&#x017F;tes/ vnnd Vater aller</hi><note place="right">2. <hi rendition="#aq">C<hi rendition="#i">or.</hi> 1. <hi rendition="#i">v</hi></hi> 3</note><lb/><hi rendition="#fr">barmhertzigkeit</hi> wolle &#x017F;olchen tro&#x017F;t vnnd hertzens lab&#x017F;all<lb/>
in vns allen reichlich ergie&#x017F;&#x017F;en/ auff das wir wieder allerley<lb/>
tru&#x0364;b&#x017F;all/ &#x017F;chrecken vnd furcht des todes außgeru&#x0364;&#x017F;tet/ entlich<lb/><hi rendition="#fr">in &#x017F;einem hau&#x017F;e/</hi> oben im Himmel <hi rendition="#fr">bey jhm bleiben/</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">P<hi rendition="#i">&#x017F;al.</hi> 23. <hi rendition="#i">v</hi></hi> 6.</note><lb/><hi rendition="#fr">von ange&#x017F;icht zu ange&#x017F;icht jhn &#x017F;chawen/</hi> vnnd mit<note place="right">1 <hi rendition="#aq">C<hi rendition="#i">or.</hi> 13.<lb/><hi rendition="#i">&#xA75F;</hi> 12:</hi></note><lb/>
allen au&#x017F;&#x017F;erwehleten/ mit Ewigem preiß vnd danck verehren<lb/>
mo&#x0364;gen/ Amen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Memoria defuncti.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Je&#x017F;er in Gott ruhender Knabe/ oder junge Studen-<lb/>
te/ welchem wir jtzo zu &#x017F;einem Ruhbetlein das Chri&#x017F;t-<lb/>
liche geleite gegeben/ i&#x017F;t von Weiland/ dem Edlen<lb/>
Ehrenfe&#x017F;ten vnd Wolbenambten Herrn Lucas Reinhar-<lb/>
ten Ro&#x0364;m: Kay: May: Ober&#x017F;ten Biergefelle einnemern/<lb/>
die&#x017F;es Briegi&#x017F;chen Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs/ vnd denn von der viel<lb/>
Ehr vnnd Tugendtreichen Frawen Martha/ gebohrnen<lb/>
Schreerin/ Anno <hi rendition="#g">1602.</hi> den 29. <hi rendition="#aq">Novembris</hi> erzeuget<lb/>
vnnd gebohren/ von welchen er auch inn wahrer Gottes-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">F iij</fw><fw place="bottom" type="catch">furcht/</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[45]/0045] ewiger klarheit einander froͤlich anſchawen/ vnd wird an jh- nen erfuͤllet werden/ das hie ſtehet/ der HErr ſiehet/ denn er wird ſie dort ewiglich anſehen/ mit lauter guͤttig- keit vnd freundligkeit/ vnd ſie werden mit jhren augen jhn ſchawen/ vnd fuͤr ſeinem angeſicht mit allen auſſer- wehleten ewige freude vnd wonne haben/ mit dieſem troſt/ wird ſie alle jhre angſt vnd ſchmertzen in jhrem trewen Mut- terhertzen durchſuͤſſen/ vnnd vberzuckern/ das ſie es Chriſt- lich vertragen vnd vorſchmuͤrtzen wird. Ijob 19. v 28 Der GOtt alles troſtes/ vnnd Vater aller barmhertzigkeit wolle ſolchen troſt vnnd hertzens labſall in vns allen reichlich ergieſſen/ auff das wir wieder allerley truͤbſall/ ſchrecken vnd furcht des todes außgeruͤſtet/ entlich in ſeinem hauſe/ oben im Himmel bey jhm bleiben/ von angeſicht zu angeſicht jhn ſchawen/ vnnd mit allen auſſerwehleten/ mit Ewigem preiß vnd danck verehren moͤgen/ Amen. 2. Cor. 1. v 3 Pſal. 23. v 6. 1 Cor. 13. ꝟ 12: Memoria defuncti. DJeſer in Gott ruhender Knabe/ oder junge Studen- te/ welchem wir jtzo zu ſeinem Ruhbetlein das Chriſt- liche geleite gegeben/ iſt von Weiland/ dem Edlen Ehrenfeſten vnd Wolbenambten Herrn Lucas Reinhar- ten Roͤm: Kay: May: Oberſten Biergefelle einnemern/ dieſes Briegiſchen Fuͤrſtenthumbs/ vnd denn von der viel Ehr vnnd Tugendtreichen Frawen Martha/ gebohrnen Schreerin/ Anno 1602. den 29. Novembris erzeuget vnnd gebohren/ von welchen er auch inn wahrer Gottes- furcht/ F iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523923
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523923/45
Zitationshilfe: Neomenius, Johann: Glaubens Prob Bringt sieg und Lob. Brieg, 1616, S. [45]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523923/45>, abgerufen am 25.05.2020.