Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann, Melchior: Syntheo [gr.] sors pie mortuorum beatissima. Frankfurt (Oder)., 1620.

Bild:
<< vorherige Seite

nicht im letzten stündlein seiner seelen
zusprechen mit dem könige David vnd
den frommen Märtyrer Babyla auß
dem 116. Psalm. Sey nu wieder zuPsal. 116. 7. 8
Suidas in
dictione Ba-
bylae.

frieden meine Seele/ denn der HErr
thut dir guts/ denn du hast meine
Seele auß dem tode gerissen/ Meine
augen von den thränen/ Meinen
fuß vom gleitten. Jch wil wandeln
für dem HERRN im lande der le-
bendigen.

Zum andern/ Können wir dasII.
Informat.

erklärte Pünctlein auch gebrauchen
ad informationem, zu einer nützlichen
Lehr/ was zwischen dem tode vnd ster-
ben vnbußfertiger Gottloser Vnchri-
sten/ vnd denn frommer gleubiger her-
tzen/ vor ein mercklicher grosser vnter-Rom. 2. 15.
scheid sey. Bey den bösen vnd vngleu-
bigen erhebet sich angst vnnd zittern/
wanns zun zügen kömpt/ weil sich jhre

gedan-
E

nicht im letzten ſtuͤndlein ſeiner ſeelen
zuſprechen mit dem koͤnige David vnd
den frommen Maͤrtyrer Babyla auß
dem 116. Pſalm. Sey nu wieder zuPſal. 116. 7. 8
Suidas in
dictione Ba-
bylæ.

frieden meine Seele/ denn der HErr
thut dir guts/ denn du haſt meine
Seele auß dem tode geriſſen/ Meine
augen von den thraͤnen/ Meinen
fuß vom gleitten. Jch wil wandeln
fuͤr dem HERRN im lande der le-
bendigen.

Zum andern/ Koͤnnen wir dasII.
Informat.

erklaͤrte Puͤnctlein auch gebrauchen
ad informationem, zu einer nuͤtzlichen
Lehr/ was zwiſchen dem tode vnd ſter-
ben vnbußfertiger Gottloſer Vnchri-
ſten/ vnd denn frommer gleubiger her-
tzen/ vor ein mercklicher groſſer vnter-Rom. 2. 15.
ſcheid ſey. Bey den boͤſen vnd vngleu-
bigen erhebet ſich angſt vnnd zittern/
wanns zun zuͤgen koͤmpt/ weil ſich jhre

gedan-
E
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0033" n="[33]"/>
nicht im letzten &#x017F;tu&#x0364;ndlein &#x017F;einer &#x017F;eelen<lb/>
zu&#x017F;prechen mit dem ko&#x0364;nige David vnd<lb/>
den frommen Ma&#x0364;rtyrer Babyla auß<lb/>
dem 116. P&#x017F;alm. <hi rendition="#fr">Sey nu wieder zu</hi><note place="right"><hi rendition="#aq">P&#x017F;al. 116. 7. 8<lb/>
Suidas in<lb/>
dictione Ba-<lb/>
bylæ.</hi></note><lb/><hi rendition="#fr">frieden meine Seele/ denn der HErr<lb/>
thut dir guts/ denn du ha&#x017F;t meine<lb/>
Seele auß dem tode geri&#x017F;&#x017F;en/ Meine<lb/>
augen von den thra&#x0364;nen/ Meinen<lb/>
fuß vom gleitten. Jch wil wandeln<lb/>
fu&#x0364;r dem HERRN im lande der le-<lb/>
bendigen.</hi></p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head/>
              <p>Zum andern/ Ko&#x0364;nnen wir das<note place="right"><hi rendition="#aq">II.<lb/>
Informat.</hi></note><lb/>
erkla&#x0364;rte Pu&#x0364;nctlein auch gebrauchen<lb/><hi rendition="#aq">ad informationem,</hi> zu einer nu&#x0364;tzlichen<lb/>
Lehr/ was zwi&#x017F;chen dem tode vnd &#x017F;ter-<lb/>
ben vnbußfertiger Gottlo&#x017F;er Vnchri-<lb/>
&#x017F;ten/ vnd denn frommer gleubiger her-<lb/>
tzen/ vor ein mercklicher gro&#x017F;&#x017F;er vnter-<note place="right"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 2. 15.</note><lb/>
&#x017F;cheid &#x017F;ey. Bey den bo&#x0364;&#x017F;en vnd vngleu-<lb/>
bigen erhebet &#x017F;ich ang&#x017F;t vnnd zittern/<lb/>
wanns zun zu&#x0364;gen ko&#x0364;mpt/ weil &#x017F;ich jhre<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">E</fw><fw type="catch" place="bottom">gedan-</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[33]/0033] nicht im letzten ſtuͤndlein ſeiner ſeelen zuſprechen mit dem koͤnige David vnd den frommen Maͤrtyrer Babyla auß dem 116. Pſalm. Sey nu wieder zu frieden meine Seele/ denn der HErr thut dir guts/ denn du haſt meine Seele auß dem tode geriſſen/ Meine augen von den thraͤnen/ Meinen fuß vom gleitten. Jch wil wandeln fuͤr dem HERRN im lande der le- bendigen. Pſal. 116. 7. 8 Suidas in dictione Ba- bylæ. Zum andern/ Koͤnnen wir das erklaͤrte Puͤnctlein auch gebrauchen ad informationem, zu einer nuͤtzlichen Lehr/ was zwiſchen dem tode vnd ſter- ben vnbußfertiger Gottloſer Vnchri- ſten/ vnd denn frommer gleubiger her- tzen/ vor ein mercklicher groſſer vnter- ſcheid ſey. Bey den boͤſen vnd vngleu- bigen erhebet ſich angſt vnnd zittern/ wanns zun zuͤgen koͤmpt/ weil ſich jhre gedan- II. Informat. Rom. 2. 15. E

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523947
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523947/33
Zitationshilfe: Hoffmann, Melchior: Syntheo [gr.] sors pie mortuorum beatissima. Frankfurt (Oder)., 1620, S. [33]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523947/33>, abgerufen am 31.03.2020.