Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite


Die Erste Leich Predigt/
Textus

Dieser Predigt ist genommen auß der
Epistel an die Hebreer im 9. Cap. vnd
lautet wie folgt:

WIE den Menschen ist gesetzt ein mahl zu ster-
ben/ darnach aber das Gericht: Also ist Chri-
stus ein mahl geopffert/ wegzunemmen vieler
Sünd: Zum andern mahl aber wird er ohne
Sünderscheinen denen/ die auff jhn warten zur Selig-
keit/ v. 27. 28.
Erklärung deß Texts.

GEliebte im Herrn Christo: Es schreibt Salo-Exordium
a dicto Sal.
Eccle.
7.

mo der aller weisest König in seinem Prediger im
7. Cap. daß es besser sey/ in das Klag-weder in das
Trinckhauß gehen/ sintemal die Christen darinnen
zu Hertzen führen vnnd bedencken/ das End aller
Menschen. Dann so offt die einem verstorbenen
das Gelait geben/ vnd den letzten Ehrendienst erzeigen vnd beweisen/
erinnern sie sich deß Reimens/ welchen der weise Mann Syrach auß
dem 38. Cap. seines Büchleins führet: Hodie mihi, cras tibi, HeutSyr. 38.
ist es an mir/ morgen mags an dir seyn/ vnd nemmen dannenher noch

mehr
A ij


Die Erſte Leich Predigt/
Textus

Dieſer Predigt iſt genommen auß der
Epiſtel an die Hebreer im 9. Cap. vnd
lautet wie folgt:

WIE den Menſchen iſt geſetzt ein mahl zu ſter-
ben/ darnach aber das Gericht: Alſo iſt Chri-
ſtus ein mahl geopffert/ wegzunemmen vieler
Suͤnd: Zum andern mahl aber wird er ohne
Suͤnderſcheinen denen/ die auff jhn warten zur Selig-
keit/ v. 27. 28.
Erklaͤrung deß Texts.

GEliebte im Herrn Chriſto: Es ſchreibt Salo-Exordium
à dicto Sal.
Eccle.
7.

mo der aller weiſeſt Koͤnig in ſeinem Prediger im
7. Cap. daß es beſſer ſey/ in das Klag-weder in das
Trinckhauß gehen/ ſintemal die Chriſten darinnen
zu Hertzen fuͤhren vnnd bedencken/ das End aller
Menſchen. Dann ſo offt die einem verſtorbenen
das Gelait geben/ vnd den letzten Ehrendienſt erzeigen vnd beweiſen/
erinnern ſie ſich deß Reimens/ welchen der weiſe Mañ Syrach auß
dem 38. Cap. ſeines Buͤchleins fuͤhret: Hodie mihi, cras tibi, HeutSyr. 38.
iſt es an mir/ morgen mags an dir ſeyn/ vnd nemmen dañenher noch

mehr
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="3"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head>Die Er&#x017F;te Leich Predigt/</head><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Textus</hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Die&#x017F;er Predigt i&#x017F;t genommen auß der</hi><lb/>
Epi&#x017F;tel an die Hebreer im 9. Cap. vnd<lb/>
lautet wie folgt:</hi> </p><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi><hi rendition="#k">IE</hi> den Men&#x017F;chen i&#x017F;t ge&#x017F;etzt ein mahl zu &#x017F;ter-<lb/>
ben/ darnach aber das Gericht: Al&#x017F;o i&#x017F;t Chri-<lb/>
&#x017F;tus ein mahl geopffert/ wegzunemmen vieler<lb/>
Su&#x0364;nd: Zum andern mahl aber wird er ohne<lb/>
Su&#x0364;nder&#x017F;cheinen denen/ die auff jhn warten zur Selig-<lb/>
keit/ v. 27. 28.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Erkla&#x0364;rung deß Texts.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">G</hi>Eliebte im <hi rendition="#k">Herrn</hi> Chri&#x017F;to: Es &#x017F;chreibt Salo-<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Exordium<lb/>
à dicto Sal.<lb/>
Eccle.</hi> 7.</hi></note><lb/>
mo der aller wei&#x017F;e&#x017F;t Ko&#x0364;nig in &#x017F;einem Prediger im<lb/>
7. Cap. daß es be&#x017F;&#x017F;er &#x017F;ey/ in das Klag-weder in das<lb/>
Trinckhauß gehen/ &#x017F;intemal die Chri&#x017F;ten darinnen<lb/>
zu Hertzen fu&#x0364;hren vnnd bedencken/ das End aller<lb/>
Men&#x017F;chen. Dann &#x017F;o offt die einem ver&#x017F;torbenen<lb/>
das Gelait geben/ vnd den letzten Ehrendien&#x017F;t erzeigen vnd bewei&#x017F;en/<lb/>
erinnern &#x017F;ie &#x017F;ich deß Reimens/ welchen der wei&#x017F;e Man&#x0303; Syrach auß<lb/>
dem 38. Cap. &#x017F;eines Bu&#x0364;chleins fu&#x0364;hret: <hi rendition="#aq">Hodie mihi, cras tibi,</hi> Heut<note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Syr.</hi> 38.</hi></note><lb/>
i&#x017F;t es an mir/ morgen mags an dir &#x017F;eyn/ vnd nemmen dan&#x0303;enher noch<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">mehr</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[3/0003] Die Erſte Leich Predigt/ Textus Dieſer Predigt iſt genommen auß der Epiſtel an die Hebreer im 9. Cap. vnd lautet wie folgt: WIE den Menſchen iſt geſetzt ein mahl zu ſter- ben/ darnach aber das Gericht: Alſo iſt Chri- ſtus ein mahl geopffert/ wegzunemmen vieler Suͤnd: Zum andern mahl aber wird er ohne Suͤnderſcheinen denen/ die auff jhn warten zur Selig- keit/ v. 27. 28. Erklaͤrung deß Texts. GEliebte im Herrn Chriſto: Es ſchreibt Salo- mo der aller weiſeſt Koͤnig in ſeinem Prediger im 7. Cap. daß es beſſer ſey/ in das Klag-weder in das Trinckhauß gehen/ ſintemal die Chriſten darinnen zu Hertzen fuͤhren vnnd bedencken/ das End aller Menſchen. Dann ſo offt die einem verſtorbenen das Gelait geben/ vnd den letzten Ehrendienſt erzeigen vnd beweiſen/ erinnern ſie ſich deß Reimens/ welchen der weiſe Mañ Syrach auß dem 38. Cap. ſeines Buͤchleins fuͤhret: Hodie mihi, cras tibi, Heut iſt es an mir/ morgen mags an dir ſeyn/ vnd nemmen dañenher noch mehr Exordium à dicto Sal. Eccle. 7. Syr. 38. A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524271
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524271/3
Zitationshilfe: Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617, S. 3. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524271/3>, abgerufen am 03.07.2020.