Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
Die Ander Leich Predigt/
APOSTROPhE
AD DEFVNCTAM.

Belangend nu zum beschluß vnfere in Christo seligliche entschlaf-
fene Christliche alte Matron vnnd Frawen/ deren wir auff dißmal
biß hieher den letzten Ehrendienst vnd Freundtschafft erzeigt vnd be-
wisen haben/ vnd nemblich die Edle Ehrentreiche vnd Tugentsame
Frawen Margaretham/ gebohrne Mängershäuserin/ deß Wey-
land Edlen/ Vesten vnd Hochgelahrten Herrn Iodoci Schaden
seligen/ beyder Rechten Licentiati, vnd deß Keys. Cammergerichts zu
Speyr gewesenen Assessoris vnd Beysitzers hinderlassene Wittiben/
so ist kein zweiffel/ daß sie dermahlen eins/ in der bald zukünfftigen
frölichen aufferstehung von den todten/ auch mit denen Ornamen-
ten
vnd Zierden/ Qualiteten vnd Eygenschafften werde geschmü-
cket vnd begabet seyn/ von welchen wir in dieser Predigt geredt vnd
gehandelt haben. Dann damit sie deren alsdann geniessen vnd theil-
hafftig werden möge/ hat sie sich von Jugend auff darzu accom-
modirt
vnd beflissen. Von jhren lieben Christlichen vnd ansehen-
lichen Eltern seligen/ deren geliebter Herr Vatter/ so Hieronymus
Mengershäuser geheissen/ in der berühmbten Keyserlichen Chur-
vnnd Wahlstatt zu Franckfurt am Meyn/ ein ansehenlicher für-
nehmer Rahtsherr gewesen ist/ sie nicht allein nach jhrer Leibli-
chen Geburt/ als sie Anno 1543. an das helle Tagliecht kommen/
befürderlich/ vnd bald dem heiligen Tauff zugetragen/ vnd dadurch
von newem vnd widergebohren/ vnnd Christo dem Stammen vnd
Ertzhertzog deß Lebens incorporirt vnd einverleibt worden: sondern
da sie ein wenig zu jrem Verstand vnd Jahren kommen/ ist sie auch
zu dem Gebett/ zur Gottsforcht vnd Gottseligkeit/ zur Zucht vnd
Erbarkeit/ vnd zu andern Christlichen Tugenden vermahnt vnd
angehalten/ vnnd in die Schulen geschickt worden/ damit sie jhren
Christlichen Catechismum recht ergreiffen/ vnnd das Fundament
deß reinen seligmachenden Glaubens/ von Jugend auff wol legen/

vnd er-
Die Ander Leich Predigt/
ΑΠΟΣΤΡΟΦΗ
AD DEFVNCTAM.

Belangend nu zum beſchluß vnfere in Chꝛiſto ſeligliche entſchlaf-
fene Chriſtliche alte Matron vnnd Frawen/ deren wir auff dißmal
biß hieher den letzten Ehrendienſt vnd Freundtſchafft erzeigt vnd be-
wiſen haben/ vnd nemblich die Edle Ehrentreiche vnd Tugentſame
Frawen Margaretham/ gebohrne Maͤngershaͤuſerin/ deß Wey-
land Edlen/ Veſten vnd Hochgelahrten Herꝛn Iodoci Schaden
ſeligen/ beyder Rechten Licentiati, vñ deß Keyſ. Cammergerichts zu
Speyr geweſenen Aſſeſſoris vñ Beyſitzers hinderlaſſene Wittiben/
ſo iſt kein zweiffel/ daß ſie dermahlen eins/ in der bald zukuͤnfftigen
froͤlichen aufferſtehung von den todten/ auch mit denen Ornamen-
ten
vnd Zierden/ Qualiteten vnd Eygenſchafften werde geſchmuͤ-
cket vnd begabet ſeyn/ von welchen wir in dieſer Predigt geredt vnd
gehandelt haben. Dann damit ſie deren alsdann genieſſen vnd theil-
hafftig werden moͤge/ hat ſie ſich von Jugend auff darzu accom-
modirt
vnd befliſſen. Von jhren lieben Chriſtlichen vnd anſehen-
lichen Eltern ſeligen/ deren geliebter Herꝛ Vatter/ ſo Hieronymus
Mengershaͤuſer geheiſſen/ in der beruͤhmbten Keyſerlichen Chur-
vnnd Wahlſtatt zu Franckfurt am Meyn/ ein anſehenlicher fuͤr-
nehmer Rahtsherꝛ geweſen iſt/ ſie nicht allein nach jhrer Leibli-
chen Geburt/ als ſie Anno 1543. an das helle Tagliecht kommen/
befuͤrderlich/ vnd bald dem heiligen Tauff zugetragen/ vnd dadurch
von newem vnd widergebohren/ vnnd Chriſto dem Stammen vnd
Ertzhertzog deß Lebens incorporirt vñ einverleibt worden: ſondern
da ſie ein wenig zu jrem Verſtand vnd Jahren kommen/ iſt ſie auch
zu dem Gebett/ zur Gottsforcht vnd Gottſeligkeit/ zur Zucht vnd
Erbarkeit/ vnd zu andern Chriſtlichen Tugenden vermahnt vnd
angehalten/ vnnd in die Schulen geſchickt worden/ damit ſie jhren
Chriſtlichen Catechiſmum recht ergreiffen/ vnnd das Fundament
deß reinen ſeligmachenden Glaubens/ von Jugend auff wol legen/

vnd er-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0036" n="36"/>
        <fw type="header" place="top"> <hi rendition="#b">Die Ander Leich Predigt/</hi> </fw><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head> <hi rendition="#g">&#x0391;&#x03A0;&#x039F;&#x03A3;&#x03A4;&#x03A1;&#x039F;&#x03A6;&#x0397;<lb/><hi rendition="#aq">AD DEFVNCTAM.</hi></hi> </head><lb/>
          <p>Belangend nu zum be&#x017F;chluß vnfere in Ch&#xA75B;i&#x017F;to &#x017F;eligliche ent&#x017F;chlaf-<lb/>
fene Chri&#x017F;tliche alte Matron vnnd Frawen/ deren wir auff dißmal<lb/>
biß hieher den letzten Ehrendien&#x017F;t vnd Freundt&#x017F;chafft erzeigt vnd be-<lb/>
wi&#x017F;en haben/ vnd nemblich die Edle Ehrentreiche vnd Tugent&#x017F;ame<lb/>
Frawen Margaretham/ gebohrne Ma&#x0364;ngersha&#x0364;u&#x017F;erin/ deß Wey-<lb/>
land Edlen/ Ve&#x017F;ten vnd Hochgelahrten Her&#xA75B;n <hi rendition="#aq">Iodoci</hi> Schaden<lb/>
&#x017F;eligen/ beyder Rechten <hi rendition="#aq">Licentiati,</hi> vn&#x0303; deß Key&#x017F;. Cammergerichts zu<lb/>
Speyr gewe&#x017F;enen <hi rendition="#aq">A&#x017F;&#x017F;e&#x017F;&#x017F;oris</hi> vn&#x0303; Bey&#x017F;itzers hinderla&#x017F;&#x017F;ene Wittiben/<lb/>
&#x017F;o i&#x017F;t kein zweiffel/ daß &#x017F;ie dermahlen eins/ in der bald zuku&#x0364;nfftigen<lb/>
fro&#x0364;lichen auffer&#x017F;tehung von den todten/ auch mit denen <hi rendition="#aq">Ornamen-<lb/>
ten</hi> vnd Zierden/ <hi rendition="#aq">Qualiteten</hi> vnd Eygen&#x017F;chafften werde ge&#x017F;chmu&#x0364;-<lb/>
cket vnd begabet &#x017F;eyn/ von welchen wir in die&#x017F;er Predigt geredt vnd<lb/>
gehandelt haben. Dann damit &#x017F;ie deren alsdann genie&#x017F;&#x017F;en vnd theil-<lb/>
hafftig werden mo&#x0364;ge/ hat &#x017F;ie &#x017F;ich von Jugend auff darzu <hi rendition="#aq">accom-<lb/>
modirt</hi> vnd befli&#x017F;&#x017F;en. Von jhren lieben Chri&#x017F;tlichen vnd an&#x017F;ehen-<lb/>
lichen Eltern &#x017F;eligen/ deren geliebter Her&#xA75B; Vatter/ &#x017F;o <hi rendition="#aq">Hieronymus</hi><lb/>
Mengersha&#x0364;u&#x017F;er gehei&#x017F;&#x017F;en/ in der beru&#x0364;hmbten Key&#x017F;erlichen Chur-<lb/>
vnnd Wahl&#x017F;tatt zu Franckfurt am Meyn/ ein an&#x017F;ehenlicher fu&#x0364;r-<lb/>
nehmer Rahtsher&#xA75B; gewe&#x017F;en i&#x017F;t/ &#x017F;ie nicht allein nach jhrer Leibli-<lb/>
chen Geburt/ als &#x017F;ie Anno 1543. an das helle Tagliecht kommen/<lb/>
befu&#x0364;rderlich/ vnd bald dem heiligen Tauff zugetragen/ vnd dadurch<lb/>
von newem vnd widergebohren/ vnnd Chri&#x017F;to dem Stammen vnd<lb/>
Ertzhertzog deß Lebens <hi rendition="#aq">incorporirt</hi> vn&#x0303; einverleibt worden: &#x017F;ondern<lb/>
da &#x017F;ie ein wenig zu jrem Ver&#x017F;tand vnd Jahren kommen/ i&#x017F;t &#x017F;ie auch<lb/>
zu dem Gebett/ zur <hi rendition="#k">Go</hi>ttsforcht vnd Gott&#x017F;eligkeit/ zur Zucht vnd<lb/>
Erbarkeit/ vnd zu andern Chri&#x017F;tlichen Tugenden vermahnt vnd<lb/>
angehalten/ vnnd in die Schulen ge&#x017F;chickt worden/ damit &#x017F;ie jhren<lb/>
Chri&#x017F;tlichen Catechi&#x017F;mum recht ergreiffen/ vnnd das Fundament<lb/>
deß reinen &#x017F;eligmachenden Glaubens/ von Jugend auff wol legen/<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">vnd er-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[36/0036] Die Ander Leich Predigt/ ΑΠΟΣΤΡΟΦΗ AD DEFVNCTAM. Belangend nu zum beſchluß vnfere in Chꝛiſto ſeligliche entſchlaf- fene Chriſtliche alte Matron vnnd Frawen/ deren wir auff dißmal biß hieher den letzten Ehrendienſt vnd Freundtſchafft erzeigt vnd be- wiſen haben/ vnd nemblich die Edle Ehrentreiche vnd Tugentſame Frawen Margaretham/ gebohrne Maͤngershaͤuſerin/ deß Wey- land Edlen/ Veſten vnd Hochgelahrten Herꝛn Iodoci Schaden ſeligen/ beyder Rechten Licentiati, vñ deß Keyſ. Cammergerichts zu Speyr geweſenen Aſſeſſoris vñ Beyſitzers hinderlaſſene Wittiben/ ſo iſt kein zweiffel/ daß ſie dermahlen eins/ in der bald zukuͤnfftigen froͤlichen aufferſtehung von den todten/ auch mit denen Ornamen- ten vnd Zierden/ Qualiteten vnd Eygenſchafften werde geſchmuͤ- cket vnd begabet ſeyn/ von welchen wir in dieſer Predigt geredt vnd gehandelt haben. Dann damit ſie deren alsdann genieſſen vnd theil- hafftig werden moͤge/ hat ſie ſich von Jugend auff darzu accom- modirt vnd befliſſen. Von jhren lieben Chriſtlichen vnd anſehen- lichen Eltern ſeligen/ deren geliebter Herꝛ Vatter/ ſo Hieronymus Mengershaͤuſer geheiſſen/ in der beruͤhmbten Keyſerlichen Chur- vnnd Wahlſtatt zu Franckfurt am Meyn/ ein anſehenlicher fuͤr- nehmer Rahtsherꝛ geweſen iſt/ ſie nicht allein nach jhrer Leibli- chen Geburt/ als ſie Anno 1543. an das helle Tagliecht kommen/ befuͤrderlich/ vnd bald dem heiligen Tauff zugetragen/ vnd dadurch von newem vnd widergebohren/ vnnd Chriſto dem Stammen vnd Ertzhertzog deß Lebens incorporirt vñ einverleibt worden: ſondern da ſie ein wenig zu jrem Verſtand vnd Jahren kommen/ iſt ſie auch zu dem Gebett/ zur Gottsforcht vnd Gottſeligkeit/ zur Zucht vnd Erbarkeit/ vnd zu andern Chriſtlichen Tugenden vermahnt vnd angehalten/ vnnd in die Schulen geſchickt worden/ damit ſie jhren Chriſtlichen Catechiſmum recht ergreiffen/ vnnd das Fundament deß reinen ſeligmachenden Glaubens/ von Jugend auff wol legen/ vnd er-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524271
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524271/36
Zitationshilfe: Vesembeck, Johann; Bischoff, Ludwig: Zwo Christliche Leich Predigten. Darmstadt, 1617, S. 36. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524271/36>, abgerufen am 02.06.2020.