Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droschki, Wolfgang: Gaykypikron [gr.] Wider die betrübte bittere TrawerKlage. Leipzig, 1615.

Bild:
<< vorherige Seite


Dem Edlen/ Ge-
strengen/ Ehrenvhesten vnd Wol-
benambten Herrn
Hans von Nostitz/
auff Noys/ Groß vnd Klein Strantz/ etc.

Fürstlichen Liegnischen/ Briegischen Rath/ vnd des
Fürstenthumbs Wohlaw/ so wol zugehöriger
Krayß vnd Herrschafften Landes-
Hauptmann/ etc.
Gottes Gnade vnd reichen Trost/ durch Jesum
Christum/ vnsern hochverdienten Jmmanuel.

EDler/ Gestrenger/ etc. groß-
günstiger Herr/ Recht ist es zwar
von den Gelehrten gesaget/ Quod
ingenii celeritate praediti, & doci-
les homines, recordatione plus valeant,
Dar-
umb E. G. durch mich nicht erst/ die Betrübniß
vnd schmertzliche Leidklage/ renoviret hette wer-
den dörffen. Aber weil einem jedwedern Ver-
nünfftigen/ der lieben Seinigen Ehrengedächt-
nis/ bey der posteritet lieb vnd angeneme ist/ vnd

E. G.
A ij


Dem Edlen/ Ge-
ſtrengen/ Ehrenvheſten vnd Wol-
benambten Herrn
Hans von Noſtitz/
auff Noys/ Groß vnd Klein Strantz/ ꝛc.

Fuͤrſtlichen Liegniſchen/ Briegiſchen Rath/ vnd des
Fuͤrſtenthumbs Wohlaw/ ſo wol zugehoͤriger
Krayß vnd Herrſchafften Landes-
Hauptmann/ ꝛc.
Gottes Gnade vnd reichen Troſt/ durch Jeſum
Chriſtum/ vnſern hochverdienten Jmmanuel.

EDler/ Geſtrenger/ ꝛc. groß-
guͤnſtiger Herr/ Recht iſt es zwar
von den Gelehrten geſaget/ Quod
ingenii celeritate præditi, & doci-
les homines, recordatione plus valeant,
Dar-
umb E. G. durch mich nicht erſt/ die Betruͤbniß
vnd ſchmertzliche Leidklage/ renoviret hette wer-
den doͤrffen. Aber weil einem jedwedern Ver-
nuͤnfftigen/ der lieben Seinigen Ehrengedaͤcht-
nis/ bey der poſteritet lieb vnd angeneme iſt/ vnd

E. G.
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="preface" n="1">
        <head/>
        <salute> <hi rendition="#c"><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>em <hi rendition="#in">E</hi>dlen/ <hi rendition="#in">G</hi>e-<lb/>
&#x017F;trengen/ Ehrenvhe&#x017F;ten vnd Wol-<lb/>
benambten Herrn<lb/>
Hans von No&#x017F;titz/<lb/>
auff Noys/ Groß vnd Klein Strantz/ &#xA75B;c.</hi><lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tlichen Liegni&#x017F;chen/ Briegi&#x017F;chen Rath/ vnd des<lb/>
Fu&#x0364;r&#x017F;tenthumbs Wohlaw/ &#x017F;o wol zugeho&#x0364;riger<lb/>
Krayß vnd Herr&#x017F;chafften Landes-<lb/>
Hauptmann/ &#xA75B;c.<lb/><hi rendition="#b">Gottes Gnade vnd reichen Tro&#x017F;t/ durch Je&#x017F;um</hi><lb/>
Chri&#x017F;tum/ vn&#x017F;ern hochverdienten Jmmanuel.</hi> </salute><lb/>
        <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>Dler/ Ge&#x017F;trenger/ &#xA75B;c. groß-</hi><lb/>
gu&#x0364;n&#x017F;tiger Herr/ Recht i&#x017F;t es zwar<lb/>
von den Gelehrten ge&#x017F;aget/ <hi rendition="#aq">Quod<lb/>
ingenii celeritate præditi, &amp; doci-<lb/>
les homines, recordatione plus valeant,</hi> Dar-<lb/>
umb E. G. durch mich nicht er&#x017F;t/ die Betru&#x0364;bniß<lb/>
vnd &#x017F;chmertzliche Leidklage/ <hi rendition="#aq">renoviret</hi> hette wer-<lb/>
den do&#x0364;rffen. Aber weil einem jedwedern Ver-<lb/>
nu&#x0364;nfftigen/ der lieben Seinigen Ehrengeda&#x0364;cht-<lb/>
nis/ bey der <hi rendition="#aq">po&#x017F;teritet</hi> lieb vnd angeneme i&#x017F;t/ vnd<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">A ij</fw><fw place="bottom" type="catch">E. G.</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Dem Edlen/ Ge- ſtrengen/ Ehrenvheſten vnd Wol- benambten Herrn Hans von Noſtitz/ auff Noys/ Groß vnd Klein Strantz/ ꝛc. Fuͤrſtlichen Liegniſchen/ Briegiſchen Rath/ vnd des Fuͤrſtenthumbs Wohlaw/ ſo wol zugehoͤriger Krayß vnd Herrſchafften Landes- Hauptmann/ ꝛc. Gottes Gnade vnd reichen Troſt/ durch Jeſum Chriſtum/ vnſern hochverdienten Jmmanuel. EDler/ Geſtrenger/ ꝛc. groß- guͤnſtiger Herr/ Recht iſt es zwar von den Gelehrten geſaget/ Quod ingenii celeritate præditi, & doci- les homines, recordatione plus valeant, Dar- umb E. G. durch mich nicht erſt/ die Betruͤbniß vnd ſchmertzliche Leidklage/ renoviret hette wer- den doͤrffen. Aber weil einem jedwedern Ver- nuͤnfftigen/ der lieben Seinigen Ehrengedaͤcht- nis/ bey der poſteritet lieb vnd angeneme iſt/ vnd E. G. A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524584
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524584/3
Zitationshilfe: Droschki, Wolfgang: Gaykypikron [gr.] Wider die betrübte bittere TrawerKlage. Leipzig, 1615, S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524584/3>, abgerufen am 05.08.2020.