Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Abraham: Disce mori Paulinum. Liegnitz, 1618.

Bild:
<< vorherige Seite

Ein solche Trauer- vnd Leidsaat nun/ lieben Christen/
verrichten wir jetzo/ nach dem gnedigen willen vnd wolge-
fallen des Allmechtigen GOTtes/ in dem die Christliche
durch Sehligen Tod verblichene Leiche/ des weiland Eh-
renfesten/ Achtbarn/ Wolgelährten vnd Wolbenambten
Herren Magistri Nicolai Ludovici. &c. als ein Edles
Weitzenkörnlein/ Johan. 12. hieher getragen/ vnd von vns
Ehrlichen begleitet worden/ das sie zwar in schwachheit vnd
gebrechligkeit in jhr Ruhestellichen geseet vnd beygelegt
werde/ 1. Cor. 15. Aber am baldfolgenden Jüngsten Tage
in herrligkeit vnd krafft/ nach des lieben Hiobs Trostspruch
am 19. vnd Christi verheissung/ Johannis am 5. vnd 11.
Cap. herfür komme/ wenn vnser Gebein werden grünen wie
das Graß/ Esai. 66. Das nun solches die Hertzbetrübten
Kinder/ vnd wir alle desto fester gleuben mögen: haben wir
vns bey dieser Christlichen Sepultur vnd Begräbnus in
vnserm Gottes Hause versamlet/ es aus Gottes Wort zu
lernen vnd zubetrachten! Darmit es aber fruchtbarlich
vnd Nützlich von vns geschehen möge/ wollen wir vor allen
dingen vnsern getreuen lieben Gott von Hertzen anruffen/
das Er vns seines heiligen Geistes krefftigen beystand/ gnad
vnd segen mildiglich verleihen wolle/ vnd von Hertzen mit
einander ein gleubiges vnd andechtiges Vater vnser beten.

Textus.

Hierauff wolle Eure Christliche Liebe mit an-
dacht vnd Ehrerbittung anhören/ einen schönen Spruch/
des Apostels S. Pauli/ aus seiner 2. Epistel an

Timottheum am 4. Cap. im 6. 7. vnd 8.
vers. welcher also lautet:

Jch
B

Ein ſolche Trauer- vnd Leidſaat nun/ lieben Chriſten/
verrichten wir jetzo/ nach dem gnedigen willen vnd wolge-
fallen des Allmechtigen GOTtes/ in dem die Chriſtliche
durch Sehligen Tod verblichene Leiche/ des weiland Eh-
renfeſten/ Achtbarn/ Wolgelaͤhrten vnd Wolbenambten
Herren Magiſtri Nicolai Ludovici. &c. als ein Edles
Weitzenkoͤrnlein/ Johan. 12. hieher getragen/ vnd von vns
Ehrlichen begleitet worden/ das ſie zwar in ſchwachheit vnd
gebrechligkeit in jhr Ruheſtellichen geſeet vnd beygelegt
werde/ 1. Cor. 15. Aber am baldfolgenden Juͤngſten Tage
in herrligkeit vnd krafft/ nach des lieben Hiobs Troſtſpruch
am 19. vnd Chriſti verheiſſung/ Johannis am 5. vnd 11.
Cap. herfuͤr komme/ wenn vnſer Gebein werden gruͤnen wie
das Graß/ Eſai. 66. Das nun ſolches die Hertzbetruͤbten
Kinder/ vnd wir alle deſto feſter gleuben moͤgen: haben wir
vns bey dieſer Chriſtlichen Sepultur vnd Begraͤbnus in
vnſerm Gottes Hauſe verſamlet/ es aus Gottes Wort zu
lernen vnd zubetrachten! Darmit es aber fruchtbarlich
vnd Nuͤtzlich von vns geſchehen moͤge/ wollen wir vor allen
dingen vnſern getreuen lieben Gott von Hertzen anruffen/
das Er vns ſeines heiligen Geiſtes krefftigen beyſtand/ gnad
vnd ſegen mildiglich verleihen wolle/ vnd von Hertzen mit
einander ein gleubiges vnd andechtiges Vater vnſer beten.

Textus.

Hierauff wolle Eure Chriſtliche Liebe mit an-
dacht vnd Ehrerbittung anhoͤren/ einen ſchoͤnen Spruch/
des Apoſtels S. Pauli/ aus ſeiner 2. Epiſtel an

Timottheum am 4. Cap. im 6. 7. vnd 8.
verſ. welcher alſo lautet:

Jch
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0009" n="[9]"/>
            <p>Ein &#x017F;olche Trauer- vnd Leid&#x017F;aat nun/ lieben Chri&#x017F;ten/<lb/>
verrichten wir jetzo/ nach dem gnedigen willen vnd wolge-<lb/>
fallen des Allmechtigen GOTtes/ in dem die Chri&#x017F;tliche<lb/>
durch Sehligen Tod verblichene Leiche/ des weiland Eh-<lb/>
renfe&#x017F;ten/ Achtbarn/ Wolgela&#x0364;hrten vnd Wolbenambten<lb/>
Herren <hi rendition="#aq">Magi&#x017F;tri Nicolai Ludovici. &amp;c.</hi> als ein Edles<lb/>
Weitzenko&#x0364;rnlein/ <hi rendition="#aq">Johan.</hi> 12. hieher getragen/ vnd von vns<lb/>
Ehrlichen begleitet worden/ das &#x017F;ie zwar in &#x017F;chwachheit vnd<lb/>
gebrechligkeit in jhr Ruhe&#x017F;tellichen ge&#x017F;eet vnd beygelegt<lb/>
werde/ 1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 15. Aber am baldfolgenden Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Tage<lb/>
in herrligkeit vnd krafft/ nach des lieben <hi rendition="#aq">Hiobs</hi> Tro&#x017F;t&#x017F;pruch<lb/>
am 19. vnd Chri&#x017F;ti verhei&#x017F;&#x017F;ung/ <hi rendition="#aq">Johannis</hi> am 5. vnd 11.<lb/><hi rendition="#aq">Cap.</hi> herfu&#x0364;r komme/ wenn vn&#x017F;er Gebein werden gru&#x0364;nen wie<lb/>
das Graß/ <hi rendition="#aq">E&#x017F;ai.</hi> 66. Das nun &#x017F;olches die Hertzbetru&#x0364;bten<lb/>
Kinder/ vnd wir alle de&#x017F;to fe&#x017F;ter gleuben mo&#x0364;gen: haben wir<lb/>
vns bey die&#x017F;er Chri&#x017F;tlichen <hi rendition="#aq">Sepultur</hi> vnd Begra&#x0364;bnus in<lb/>
vn&#x017F;erm Gottes Hau&#x017F;e ver&#x017F;amlet/ es aus Gottes Wort zu<lb/>
lernen vnd zubetrachten! Darmit es aber fruchtbarlich<lb/>
vnd Nu&#x0364;tzlich von vns ge&#x017F;chehen mo&#x0364;ge/ wollen wir vor allen<lb/>
dingen vn&#x017F;ern getreuen lieben Gott von Hertzen anruffen/<lb/>
das Er vns &#x017F;eines heiligen Gei&#x017F;tes krefftigen bey&#x017F;tand/ gnad<lb/>
vnd &#x017F;egen mildiglich verleihen wolle/ vnd von Hertzen mit<lb/>
einander ein gleubiges vnd andechtiges Vater vn&#x017F;er beten.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">Textus.</hi> </hi> </hi> </head><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"><hi rendition="#fr">Hierauff wolle Eure Chri&#x017F;tliche Liebe mit an-<lb/>
dacht vnd Ehrerbittung anho&#x0364;ren/ einen &#x017F;cho&#x0364;nen Spruch/<lb/>
des Apo&#x017F;tels S. Pauli/ aus &#x017F;einer 2. Epi&#x017F;tel an</hi><lb/><hi rendition="#aq">Timottheum</hi> am 4. <hi rendition="#aq">Cap.</hi> im 6. 7. vnd 8.<lb/><hi rendition="#aq">ver&#x017F;.</hi> welcher al&#x017F;o lautet:</hi> </p><lb/>
          <fw type="sig" place="bottom"> <hi rendition="#fr">B</hi> </fw>
          <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#fr">Jch</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] Ein ſolche Trauer- vnd Leidſaat nun/ lieben Chriſten/ verrichten wir jetzo/ nach dem gnedigen willen vnd wolge- fallen des Allmechtigen GOTtes/ in dem die Chriſtliche durch Sehligen Tod verblichene Leiche/ des weiland Eh- renfeſten/ Achtbarn/ Wolgelaͤhrten vnd Wolbenambten Herren Magiſtri Nicolai Ludovici. &c. als ein Edles Weitzenkoͤrnlein/ Johan. 12. hieher getragen/ vnd von vns Ehrlichen begleitet worden/ das ſie zwar in ſchwachheit vnd gebrechligkeit in jhr Ruheſtellichen geſeet vnd beygelegt werde/ 1. Cor. 15. Aber am baldfolgenden Juͤngſten Tage in herrligkeit vnd krafft/ nach des lieben Hiobs Troſtſpruch am 19. vnd Chriſti verheiſſung/ Johannis am 5. vnd 11. Cap. herfuͤr komme/ wenn vnſer Gebein werden gruͤnen wie das Graß/ Eſai. 66. Das nun ſolches die Hertzbetruͤbten Kinder/ vnd wir alle deſto feſter gleuben moͤgen: haben wir vns bey dieſer Chriſtlichen Sepultur vnd Begraͤbnus in vnſerm Gottes Hauſe verſamlet/ es aus Gottes Wort zu lernen vnd zubetrachten! Darmit es aber fruchtbarlich vnd Nuͤtzlich von vns geſchehen moͤge/ wollen wir vor allen dingen vnſern getreuen lieben Gott von Hertzen anruffen/ das Er vns ſeines heiligen Geiſtes krefftigen beyſtand/ gnad vnd ſegen mildiglich verleihen wolle/ vnd von Hertzen mit einander ein gleubiges vnd andechtiges Vater vnſer beten. Textus. Hierauff wolle Eure Chriſtliche Liebe mit an- dacht vnd Ehrerbittung anhoͤren/ einen ſchoͤnen Spruch/ des Apoſtels S. Pauli/ aus ſeiner 2. Epiſtel an Timottheum am 4. Cap. im 6. 7. vnd 8. verſ. welcher alſo lautet: Jch B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524989
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524989/9
Zitationshilfe: Friese, Abraham: Disce mori Paulinum. Liegnitz, 1618, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524989/9>, abgerufen am 25.09.2018.