Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

fröliche Laetare nach jhrer Seelen/ sie im Himlischen Pa-
radiß schon erlangen lassen Joh. 11. Ob gleich jhr seliger
verblichener Cörper/ heute eben am Sontag Invocavit,
zur Erden bestattet wird. Wollen derowegen/ solch jhr
aufgerichtes Monument, so vns der Himlische Werckmei-
ster öfnen wird/ in der furchte Gottes besichtigen/ beschaw-
en/ erwegen/ in dreyen Stücken betrachten/ vnd

Erstlich aus abgelesenen Worten mit einander
reden/ Vom Menschlichen Elend.
Zum Andern/ Wie wir vns darinnen sol-
len verhalten.
Zum Dritten/ Was wir als denn zu hof-
fen haben.
Gott der Allmechtige wolle vns hierzu seinen kreffti-
gen beystand vnd gnade geben vnd verleihen/
AMEN.
Vom Ersten Stücke.

WAS nun/ Geliebte vnd Andächtige im
HErren/ anlanget das Erste vor vns genommene
Heubtstück aus verlesenem Spruche/ vom Mensch-
lichen Elende/ macht der Geistreiche Prophete David/
dasselbe dreyerley; Vnd saget:

1. Vor Eines de tribulatione & anxietatibus, Von
Angst/ Noth vnd Elend/ dadurch wir redlich tribuliret
werden.
2. Vors Andere de hostibus insidiantibus, Von Fein-
den so allenthalben auf vns lauren vnd vns nachstellen.
3. Vors

froͤliche Lætare nach jhrer Seelen/ ſie im Himliſchen Pa-
radiß ſchon erlangen laſſen Joh. 11. Ob gleich jhr ſeliger
verblichener Coͤrper/ heute eben am Sontag Invocavit,
zur Erden beſtattet wird. Wollen derowegen/ ſolch jhr
aufgerichtes Monument, ſo vns der Himliſche Werckmei-
ſter oͤfnen wird/ in der furchte Gottes beſichtigen/ beſchaw-
en/ erwegen/ in dreyen Stuͤcken betrachten/ vnd

Erſtlich aus abgeleſenen Worten mit einander
reden/ Vom Menſchlichen Elend.
Zum Andern/ Wie wir vns darinnen ſol-
len verhalten.
Zum Dritten/ Was wir als denn zu hof-
fen haben.
Gott der Allmechtige wolle vns hierzu ſeinen kreffti-
gen beyſtand vnd gnade geben vnd verleihen/
AMEN.
Vom Erſten Stuͤcke.

WAS nun/ Geliebte vnd Andaͤchtige im
HErren/ anlanget das Erſte vor vns genommene
Heubtſtuͤck aus verleſenem Spruche/ vom Menſch-
lichen Elende/ macht der Geiſtreiche Prophete David/
daſſelbe dreyerley; Vnd ſaget:

1. Vor Eines de tribulatione & anxietatibus, Von
Angſt/ Noth vnd Elend/ dadurch wir redlich tribuliret
werden.
2. Vors Andere de hoſtibus inſidiantibus, Von Fein-
den ſo allenthalben auf vns lauren vnd vns nachſtellen.
3. Vors
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0010" n="[10]"/>
fro&#x0364;liche <hi rendition="#aq">Lætare</hi> nach jhrer Seelen/ &#x017F;ie im Himli&#x017F;chen Pa-<lb/>
radiß &#x017F;chon erlangen la&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Joh.</hi> 11. Ob gleich jhr &#x017F;eliger<lb/>
verblichener Co&#x0364;rper/ heute eben am Sontag <hi rendition="#aq">Invocavit,</hi><lb/>
zur Erden be&#x017F;tattet wird. Wollen derowegen/ &#x017F;olch jhr<lb/>
aufgerichtes <hi rendition="#aq">Monument,</hi> &#x017F;o vns der Himli&#x017F;che Werckmei-<lb/>
&#x017F;ter o&#x0364;fnen wird/ in der furchte Gottes be&#x017F;ichtigen/ be&#x017F;chaw-<lb/>
en/ erwegen/ in dreyen Stu&#x0364;cken betrachten/ vnd</p><lb/>
          <list>
            <item>
              <list>
                <item><hi rendition="#fr">Er&#x017F;tlich</hi> aus abgele&#x017F;enen Worten mit einander<lb/>
reden/ <hi rendition="#fr">Vom Men&#x017F;chlichen Elend.</hi></item><lb/>
                <item> <hi rendition="#fr">Zum Andern/ Wie wir vns darinnen &#x017F;ol-<lb/>
len verhalten.</hi> </item><lb/>
                <item> <hi rendition="#fr">Zum Dritten/ Was wir als denn zu hof-<lb/>
fen haben.</hi> </item>
              </list>
            </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#fr">Gott der Allmechtige wolle vns hierzu &#x017F;einen kreffti-<lb/>
gen bey&#x017F;tand vnd gnade geben vnd verleihen/<lb/><hi rendition="#g">AMEN.</hi></hi> </item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <head/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">Vom Er&#x017F;ten Stu&#x0364;cke.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">W</hi>AS nun/ Geliebte vnd Anda&#x0364;chtige im</hi><lb/>
HErren/ anlanget das Er&#x017F;te vor vns genommene<lb/>
Heubt&#x017F;tu&#x0364;ck aus verle&#x017F;enem Spruche/ vom Men&#x017F;ch-<lb/>
lichen Elende/ macht der Gei&#x017F;treiche Prophete David/<lb/>
da&#x017F;&#x017F;elbe dreyerley; Vnd &#x017F;aget:</p><lb/>
            <list>
              <item>1. Vor Eines <hi rendition="#aq">de tribulatione &amp; anxietatibus,</hi> Von<lb/>
Ang&#x017F;t/ Noth vnd Elend/ dadurch wir redlich tribuliret<lb/>
werden.</item><lb/>
              <item>2. Vors Andere <hi rendition="#aq">de ho&#x017F;tibus in&#x017F;idiantibus,</hi> Von Fein-<lb/>
den &#x017F;o allenthalben auf vns lauren vnd vns nach&#x017F;tellen.</item>
            </list><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">3. Vors</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[10]/0010] froͤliche Lætare nach jhrer Seelen/ ſie im Himliſchen Pa- radiß ſchon erlangen laſſen Joh. 11. Ob gleich jhr ſeliger verblichener Coͤrper/ heute eben am Sontag Invocavit, zur Erden beſtattet wird. Wollen derowegen/ ſolch jhr aufgerichtes Monument, ſo vns der Himliſche Werckmei- ſter oͤfnen wird/ in der furchte Gottes beſichtigen/ beſchaw- en/ erwegen/ in dreyen Stuͤcken betrachten/ vnd Erſtlich aus abgeleſenen Worten mit einander reden/ Vom Menſchlichen Elend. Zum Andern/ Wie wir vns darinnen ſol- len verhalten. Zum Dritten/ Was wir als denn zu hof- fen haben. Gott der Allmechtige wolle vns hierzu ſeinen kreffti- gen beyſtand vnd gnade geben vnd verleihen/ AMEN. Vom Erſten Stuͤcke. WAS nun/ Geliebte vnd Andaͤchtige im HErren/ anlanget das Erſte vor vns genommene Heubtſtuͤck aus verleſenem Spruche/ vom Menſch- lichen Elende/ macht der Geiſtreiche Prophete David/ daſſelbe dreyerley; Vnd ſaget: 1. Vor Eines de tribulatione & anxietatibus, Von Angſt/ Noth vnd Elend/ dadurch wir redlich tribuliret werden. 2. Vors Andere de hoſtibus inſidiantibus, Von Fein- den ſo allenthalben auf vns lauren vnd vns nachſtellen. 3. Vors

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524994
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524994/10
Zitationshilfe: Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616, S. [10]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524994/10>, abgerufen am 22.09.2018.