Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

so fern es jhm selig wie Josephen in Egypten/ Genes. 41.
Danieln in Bab[ilo]nien/ Daniel 6. Ja meinen lieben Sohn
Jesum Christum Matth. 3. 17. 26. Johan. 12. verklären/
herrlich vnd hoch machen/ zu Ehren bringen/ meine Rache
jhn sehen lassen/ auch wann die Feinde wüten vnd toben wie
vber Stephanum Actor. 7. vber Paulum Actor 11. vnd
23. Nur das wir jhn fleissig darumb bitten vnd beten:

Jch lieg im Streit vnd wiederstrebe/ etc.

Denn ob wol dort in jenem Leben/ die rechte glorifi-
cation
vnserer Leiber vnd Seelen erst erfolgen wird/ 1.
Corinth. 15. So lest doch Gott der Allmechtige auch die
seinigen bißweilen eine ergetzligkeit vnd erstattung jhres
erlidtenen Schadens/ wie auch vom HErrn Jesu Christo
selber die Schrifft Psalm 22. vnd Esa. 53. redet/ erleben
vnd empfinden.

6.

Vnd damit wir [E]ure Liebe/ weil die Zeit ver-
lauffen/ nicht lenger aufhalten/ so kömpt der getrewe Gott
noch weiter vnd verheisset den seinigen/ daß er sie mit lan-
gem Leben settigen/
das ist vnter allem Creutz wenn es
auch dem Teufel vnd den seinigen leid were/ beym Leben er-
halten/ vnd denselben wie dem Könige Hiskia Esa. 38. etz-
lich Jahr zusetzen wolle/ sie Kindes Kind erleben lassen/
Psalm 128. Ja ins Tausendglied segnen wolle/ Exod. 20.
Da dargegen die Gottlosen jhre Tage nicht zur helfte brin-
gen/ Psalm 55. sondern aufs schlüpfrige gesetzt vnd vnvor-
sehens zu bodem gestürtzt werden/ Psalm 73. wie denn der
liebe Gott solche Verheissung am lieben Joseph/ den seine
Brüder viellieber todt gesehen hetten/ Genes. 37. an Da-
vid/ den Saul oftmals gern erwürget/ 1. Sam. 19. 23. vnd
26. an Mardochaeo/ den Haman gern hette an Galgen hen-

gen

ſo fern es jhm ſelig wie Joſephen in Egypten/ Geneſ. 41.
Danieln in Bab[ilo]nien/ Daniel 6. Ja meinen lieben Sohn
Jeſum Chriſtum Matth. 3. 17. 26. Johan. 12. verklaͤren/
herrlich vnd hoch machen/ zu Ehren bringen/ meine Rache
jhn ſehen laſſen/ auch wann die Feinde wuͤten vnd toben wie
vber Stephanum Actor. 7. vber Paulum Actor 11. vnd
23. Nur das wir jhn fleiſſig darumb bitten vnd beten:

Jch lieg im Streit vnd wiederſtrebe/ ꝛc.

Denn ob wol dort in jenem Leben/ die rechte glorifi-
cation
vnſerer Leiber vnd Seelen erſt erfolgen wird/ 1.
Corinth. 15. So leſt doch Gott der Allmechtige auch die
ſeinigen bißweilen eine ergetzligkeit vnd erſtattung jhres
erlidtenen Schadens/ wie auch vom HErrn Jeſu Chriſto
ſelber die Schrifft Pſalm 22. vnd Eſa. 53. redet/ erleben
vnd empfinden.

6.

Vnd damit wir [E]ure Liebe/ weil die Zeit ver-
lauffen/ nicht lenger aufhalten/ ſo koͤmpt der getrewe Gott
noch weiter vnd verheiſſet den ſeinigen/ daß er ſie mit lan-
gem Leben ſettigen/
das iſt vnter allem Creutz wenn es
auch dem Teufel vnd den ſeinigen leid were/ beym Leben er-
halten/ vnd denſelben wie dem Koͤnige Hiskia Eſa. 38. etz-
lich Jahr zuſetzen wolle/ ſie Kindes Kind erleben laſſen/
Pſalm 128. Ja ins Tauſendglied ſegnen wolle/ Exod. 20.
Da dargegen die Gottloſen jhre Tage nicht zur helfte brin-
gen/ Pſalm 55. ſondern aufs ſchluͤpfrige geſetzt vnd vnvor-
ſehens zu bodem geſtuͤrtzt werden/ Pſalm 73. wie denn der
liebe Gott ſolche Verheiſſung am lieben Joſeph/ den ſeine
Bruͤder viellieber todt geſehen hetten/ Geneſ. 37. an Da-
vid/ den Saul oftmals gern erwuͤrget/ 1. Sam. 19. 23. vnd
26. an Mardochæo/ den Haman gern hette an Galgen hen-

gen
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0042" n="[42]"/>
&#x017F;o fern es jhm &#x017F;elig wie Jo&#x017F;ephen in Egypten/ <hi rendition="#aq">Gene&#x017F;.</hi> 41.<lb/>
Danieln in Bab<supplied>ilo</supplied>nien/ <hi rendition="#aq">Daniel</hi> 6. Ja meinen lieben Sohn<lb/>
Je&#x017F;um Chri&#x017F;tum <hi rendition="#aq">Matth. 3. 17. 26. Johan.</hi> 12. verkla&#x0364;ren/<lb/>
herrlich vnd hoch machen/ zu Ehren bringen/ meine Rache<lb/>
jhn &#x017F;ehen la&#x017F;&#x017F;en/ auch wann die Feinde wu&#x0364;ten vnd toben wie<lb/>
vber <hi rendition="#aq">Stephanum Actor.</hi> 7. vber <hi rendition="#aq">Paulum Actor</hi> 11. vnd<lb/>
23. Nur das wir jhn flei&#x017F;&#x017F;ig darumb bitten vnd beten:</p><lb/>
              <cit>
                <quote> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Jch lieg im Streit vnd wieder&#x017F;trebe/ &#xA75B;c.</hi> </hi> </quote>
                <bibl/>
              </cit><lb/>
              <p>Denn ob wol dort in jenem Leben/ die rechte <hi rendition="#aq">glorifi-<lb/>
cation</hi> vn&#x017F;erer Leiber vnd Seelen er&#x017F;t erfolgen wird/ 1.<lb/><hi rendition="#aq">Corinth.</hi> 15. So le&#x017F;t doch Gott der Allmechtige auch die<lb/>
&#x017F;einigen bißweilen eine ergetzligkeit vnd er&#x017F;tattung jhres<lb/>
erlidtenen Schadens/ wie auch vom HErrn Je&#x017F;u Chri&#x017F;to<lb/>
&#x017F;elber die Schrifft P&#x017F;alm 22. vnd <hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 53. redet/ erleben<lb/>
vnd empfinden.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>6.</head>
              <p><hi rendition="#fr">Vnd damit wir <supplied>E</supplied>ure Liebe/ weil die Zeit ver-</hi><lb/>
lauffen/ nicht lenger aufhalten/ &#x017F;o ko&#x0364;mpt der getrewe Gott<lb/>
noch weiter vnd verhei&#x017F;&#x017F;et den &#x017F;einigen/ daß er &#x017F;ie <hi rendition="#fr">mit lan-<lb/>
gem Leben &#x017F;ettigen/</hi> das i&#x017F;t vnter allem Creutz wenn es<lb/>
auch dem Teufel vnd den &#x017F;einigen leid were/ beym Leben er-<lb/>
halten/ vnd den&#x017F;elben wie dem Ko&#x0364;nige Hiskia <hi rendition="#aq">E&#x017F;a.</hi> 38. etz-<lb/>
lich Jahr zu&#x017F;etzen wolle/ &#x017F;ie Kindes Kind erleben la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
P&#x017F;alm 128. Ja ins Tau&#x017F;endglied &#x017F;egnen wolle/ <hi rendition="#aq">Exod.</hi> 20.<lb/>
Da dargegen die Gottlo&#x017F;en jhre Tage nicht zur helfte brin-<lb/>
gen/ P&#x017F;alm 55. &#x017F;ondern aufs &#x017F;chlu&#x0364;pfrige ge&#x017F;etzt vnd vnvor-<lb/>
&#x017F;ehens zu bodem ge&#x017F;tu&#x0364;rtzt werden/ P&#x017F;alm 73. wie denn der<lb/>
liebe Gott &#x017F;olche Verhei&#x017F;&#x017F;ung am lieben Jo&#x017F;eph/ den &#x017F;eine<lb/>
Bru&#x0364;der viellieber todt ge&#x017F;ehen hetten/ <hi rendition="#aq">Gene&#x017F;.</hi> 37. an Da-<lb/>
vid/ den Saul oftmals gern erwu&#x0364;rget/ 1. <hi rendition="#aq">Sam.</hi> 19. 23. vnd<lb/>
26. an Mardoch<hi rendition="#aq">æ</hi>o/ den Haman gern hette an Galgen hen-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">gen</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[42]/0042] ſo fern es jhm ſelig wie Joſephen in Egypten/ Geneſ. 41. Danieln in Babilonien/ Daniel 6. Ja meinen lieben Sohn Jeſum Chriſtum Matth. 3. 17. 26. Johan. 12. verklaͤren/ herrlich vnd hoch machen/ zu Ehren bringen/ meine Rache jhn ſehen laſſen/ auch wann die Feinde wuͤten vnd toben wie vber Stephanum Actor. 7. vber Paulum Actor 11. vnd 23. Nur das wir jhn fleiſſig darumb bitten vnd beten: Jch lieg im Streit vnd wiederſtrebe/ ꝛc. Denn ob wol dort in jenem Leben/ die rechte glorifi- cation vnſerer Leiber vnd Seelen erſt erfolgen wird/ 1. Corinth. 15. So leſt doch Gott der Allmechtige auch die ſeinigen bißweilen eine ergetzligkeit vnd erſtattung jhres erlidtenen Schadens/ wie auch vom HErrn Jeſu Chriſto ſelber die Schrifft Pſalm 22. vnd Eſa. 53. redet/ erleben vnd empfinden. 6.Vnd damit wir Eure Liebe/ weil die Zeit ver- lauffen/ nicht lenger aufhalten/ ſo koͤmpt der getrewe Gott noch weiter vnd verheiſſet den ſeinigen/ daß er ſie mit lan- gem Leben ſettigen/ das iſt vnter allem Creutz wenn es auch dem Teufel vnd den ſeinigen leid were/ beym Leben er- halten/ vnd denſelben wie dem Koͤnige Hiskia Eſa. 38. etz- lich Jahr zuſetzen wolle/ ſie Kindes Kind erleben laſſen/ Pſalm 128. Ja ins Tauſendglied ſegnen wolle/ Exod. 20. Da dargegen die Gottloſen jhre Tage nicht zur helfte brin- gen/ Pſalm 55. ſondern aufs ſchluͤpfrige geſetzt vnd vnvor- ſehens zu bodem geſtuͤrtzt werden/ Pſalm 73. wie denn der liebe Gott ſolche Verheiſſung am lieben Joſeph/ den ſeine Bruͤder viellieber todt geſehen hetten/ Geneſ. 37. an Da- vid/ den Saul oftmals gern erwuͤrget/ 1. Sam. 19. 23. vnd 26. an Mardochæo/ den Haman gern hette an Galgen hen- gen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/524994
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/524994/42
Zitationshilfe: Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt. Liegnitz, 1616, S. [42]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/524994/42>, abgerufen am 04.07.2020.