Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt/ Von der hülffe aus Zion. Liegnitz, 1622.

Bild:
<< vorherige Seite

von seinen Leibes vnd Seelenbanden zu GOTT
ernstlich geseufftzet.

Weil denn/ von der Hochbetrübten Fraw Wit-
wen/ vnd jhren vorweiseten Kindern/ solcher spruch
zuerklären/ Mir an die hand gegeben: Als wollen
wir ohne weitern vorzug/ denselbten in der furchte
Gottes erwegen/ vnd nach anleitung deß Textes/
von Dreyen Stücken reden.

1.

Erstlich/ Jn wie groß elend wir alle/
durch den Fall der ersten Eltern ge-
rahten.

2.

Zum Andern/ Wie vnd durch wehn/
wir darvon erlöset.

3.

Zum Dritten/ Was wir denn GOtt
darfür zu thun schüldig sein.

GOtt wolle vns hierzu/ seinen Heiligen Geist
geben/ vmb Christi/ vnsers Heilandes willen/
Amen.

I. An

von ſeinen Leibes vnd Seelenbanden zu GOTT
ernſtlich geſeufftzet.

Weil denn/ von der Hochbetruͤbten Fraw Wit-
wen/ vnd jhren vorweiſeten Kindern/ ſolcher ſpruch
zuerklaͤren/ Mir an die hand gegeben: Als wollen
wir ohne weitern vorzug/ denſelbten in der furchte
Gottes erwegen/ vnd nach anleitung deß Textes/
von Dreyen Stuͤcken reden.

1.

Erſtlich/ Jn wie groß elend wir alle/
durch den Fall der erſten Eltern ge-
rahten.

2.

Zum Andern/ Wie vnd durch wehn/
wir darvon erloͤſet.

3.

Zum Dritten/ Was wir denn GOtt
darfuͤr zu thun ſchuͤldig ſein.

GOtt wolle vns hierzu/ ſeinen Heiligen Geiſt
geben/ vmb Chriſti/ vnſers Heilandes willen/
Amen.

I. An
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0010" n="[10]"/>
von &#x017F;einen Leibes vnd Seelenbanden zu GOTT<lb/>
ern&#x017F;tlich ge&#x017F;eufftzet.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Weil denn/ von der Hochbetru&#x0364;bten Fraw Wit-<lb/>
wen/ vnd jhren vorwei&#x017F;eten Kindern/ &#x017F;olcher &#x017F;pruch<lb/>
zuerkla&#x0364;ren/ Mir an die hand gegeben: Als wollen<lb/>
wir ohne weitern vorzug/ den&#x017F;elbten in der furchte<lb/>
Gottes erwegen/ vnd nach anleitung deß Textes/<lb/>
von Dreyen Stu&#x0364;cken reden.</p><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">1.</hi> </p><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#fr">Er&#x017F;tlich/ Jn wie groß elend wir alle/<lb/>
durch den Fall der er&#x017F;ten Eltern ge-<lb/>
rahten.</hi> </item>
            </list><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">2.</hi> </p><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#fr">Zum Andern/ Wie vnd durch wehn/<lb/>
wir darvon erlo&#x0364;&#x017F;et.</hi> </item>
            </list><lb/>
            <p> <hi rendition="#c">3.</hi> </p><lb/>
            <list>
              <item> <hi rendition="#fr">Zum Dritten/ Was wir denn GOtt<lb/>
darfu&#x0364;r zu thun &#x017F;chu&#x0364;ldig &#x017F;ein.</hi> </item>
            </list>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>GOtt wolle vns hierzu/ &#x017F;einen Heiligen Gei&#x017F;t<lb/>
geben/ vmb Chri&#x017F;ti/ vn&#x017F;ers Heilandes willen/<lb/>
Amen.</p>
          </div>
        </div><lb/>
        <fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">I.</hi> An</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[10]/0010] von ſeinen Leibes vnd Seelenbanden zu GOTT ernſtlich geſeufftzet. Weil denn/ von der Hochbetruͤbten Fraw Wit- wen/ vnd jhren vorweiſeten Kindern/ ſolcher ſpruch zuerklaͤren/ Mir an die hand gegeben: Als wollen wir ohne weitern vorzug/ denſelbten in der furchte Gottes erwegen/ vnd nach anleitung deß Textes/ von Dreyen Stuͤcken reden. 1. Erſtlich/ Jn wie groß elend wir alle/ durch den Fall der erſten Eltern ge- rahten. 2. Zum Andern/ Wie vnd durch wehn/ wir darvon erloͤſet. 3. Zum Dritten/ Was wir denn GOtt darfuͤr zu thun ſchuͤldig ſein. GOtt wolle vns hierzu/ ſeinen Heiligen Geiſt geben/ vmb Chriſti/ vnſers Heilandes willen/ Amen. I. An

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/525077
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/525077/10
Zitationshilfe: Friese, Abraham: Christliche Leichpredigt/ Von der hülffe aus Zion. Liegnitz, 1622, S. [10]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/525077/10>, abgerufen am 22.02.2019.