Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche LeichPredigt.
Mechaw/ im Gürischen gelegen.

Seines Herrn Vaters Frau Mutter ist gewesen
eine Zedlitzin/ aussm Hause Schönaw/ im Glogischen-
gelegen.

Seines Herrn VaternFrau MutterMutter ist ge-
wesen eine Warkotschin/ aussm Hause Langenhainers-
dorff/ im Freystädttschen gelegen.

Seines Herrn Vatern Frau Mutter/ Mutter
Mutter ist gewesen eine Herrin von Kietlitz/ aussm Hau-
se Kultzigk/ im Glogischen gelegen.

Von der Mutter.

Seine Frau Mutter ist gewesen die Edle/ Viel
ehrentugendreiche Frau Sophia/ geborne Lietwitzin/ auß
dem Hause Gulschwiettz/ im Glogischen gelegen.

Seiner Frau Mutter Mutter ist gewesen eine Hockin
auß dem Hause Tomaßwaldauw/ im Liegnitschen ge-
legen.

Seiner Frau Mutter/ Mutter Mutter ist gewesen
eine Bieberin/ auß dem Hause Wolffshain/ im Liegnitschen
gelegen.

Seiner Frau Mutter/ Mutter/ MutterMutter/ oder
der Großmutter Grosmutter ist gewesen eine Arnßdorf-
fin/ auß dem Hause Gustaw/ im Glogischen gelegen.

Auß diesem Adlichen Geschlecht vnnd arbore ist
vnser seeliger alter Herr erzeuget vnnd geboren/ vnd auch
durch seine liebe Eltern auffs schleunigest darzu befordert/
das er den rechten Edlen HErren Jesu Christo/ durch
die Heilige Tauffe/ incorporiret vnnd einvorleibet wor-

den.

Chriſtliche LeichPredigt.
Mechaw/ im Guͤriſchen gelegen.

Seines Herrn Vaters Frau Mutter iſt geweſen
eine Zedlitzin/ auſſm Hauſe Schoͤnaw/ im Glogiſchen-
gelegen.

Seines Herrn VaternFrau MutterMutter iſt ge-
weſen eine Warkotſchin/ auſſm Hauſe Langenhainers-
dorff/ im Freyſtaͤdttſchen gelegen.

Seines Herrn Vatern Frau Mutter/ Mutter
Mutter iſt geweſen eine Herrin von Kietlitz/ auſſm Hau-
ſe Kultzigk/ im Glogiſchen gelegen.

Von der Mutter.

Seine Frau Mutter iſt geweſen die Edle/ Viel
ehrentugendreiche Frau Sophia/ geborne Lietwitzin/ auß
dem Hauſe Gulſchwiettz/ im Glogiſchen gelegen.

Seiner Frau Mutter Mutter iſt geweſen eine Hockin
auß dem Hauſe Tomaßwaldauw/ im Liegnitſchen ge-
legen.

Seiner Frau Mutter/ Mutter Mutter iſt geweſen
eine Bieberin/ auß dem Hauſe Wolffshain/ im Liegnitſchen
gelegen.

Seiner Frau Mutter/ Mutter/ MutterMutter/ oder
der Großmutter Grosmutter iſt geweſen eine Arnßdorf-
fin/ auß dem Hauſe Guſtaw/ im Glogiſchen gelegen.

Auß dieſem Adlichen Geſchlecht vnnd arbore iſt
vnſer ſeeliger alter Herr erzeuget vnnd geboren/ vnd auch
durch ſeine liebe Eltern auffs ſchleunigeſt darzu befordert/
das er den rechten Edlen HErren Jeſu Chriſto/ durch
die Heilige Tauffe/ incorporiret vnnd einvorleibet wor-

den.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <p><pb facs="#f0034" n="32"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche LeichPredigt.</hi></fw><lb/>
Mechaw/ im Gu&#x0364;ri&#x017F;chen gelegen.</p><lb/>
              <p>Seines Herrn Vaters Frau Mutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en<lb/>
eine Zedlitzin/ au&#x017F;&#x017F;m Hau&#x017F;e Scho&#x0364;naw/ im Glogi&#x017F;chen-<lb/>
gelegen.</p><lb/>
              <p>Seines Herrn VaternFrau MutterMutter i&#x017F;t ge-<lb/>
we&#x017F;en eine Warkot&#x017F;chin/ au&#x017F;&#x017F;m Hau&#x017F;e Langenhainers-<lb/>
dorff/ im Frey&#x017F;ta&#x0364;dtt&#x017F;chen gelegen.</p><lb/>
              <p>Seines Herrn Vatern Frau Mutter/ Mutter<lb/>
Mutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en eine Herrin von Kietlitz/ au&#x017F;&#x017F;m Hau-<lb/>
&#x017F;e Kultzigk/ im Glogi&#x017F;chen gelegen.</p>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head> <hi rendition="#fr">Von der Mutter.</hi> </head><lb/>
              <p>Seine Frau Mutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en die Edle/ Viel<lb/>
ehrentugendreiche Frau Sophia/ geborne Lietwitzin/ auß<lb/>
dem Hau&#x017F;e Gul&#x017F;chwiettz/ im Glogi&#x017F;chen gelegen.</p><lb/>
              <p>Seiner Frau Mutter Mutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en eine Hockin<lb/>
auß dem Hau&#x017F;e Tomaßwaldauw/ im Liegnit&#x017F;chen ge-<lb/>
legen.</p><lb/>
              <p>Seiner Frau Mutter/ Mutter Mutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en<lb/>
eine Bieberin/ auß dem Hau&#x017F;e Wolffshain/ im Liegnit&#x017F;chen<lb/>
gelegen.</p><lb/>
              <p><choice><sic>Siner</sic><corr>Seiner</corr></choice> Frau Mutter/ Mutter/ MutterMutter/ oder<lb/>
der Großmutter Grosmutter i&#x017F;t gewe&#x017F;en eine Arnßdorf-<lb/>
fin/ auß dem Hau&#x017F;e Gu&#x017F;taw/ im Glogi&#x017F;chen gelegen.</p><lb/>
              <p>Auß die&#x017F;em Adlichen Ge&#x017F;chlecht vnnd <hi rendition="#aq">arbore</hi> i&#x017F;t<lb/>
vn&#x017F;er &#x017F;eeliger alter Herr erzeuget vnnd geboren/ vnd auch<lb/>
durch &#x017F;eine liebe Eltern auffs &#x017F;chleunige&#x017F;t darzu befordert/<lb/>
das er den rechten Edlen HErren Je&#x017F;u Chri&#x017F;to/ durch<lb/>
die Heilige Tauffe/ <hi rendition="#aq">incorporiret</hi> vnnd einvorleibet wor-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">den.</fw><lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[32/0034] Chriſtliche LeichPredigt. Mechaw/ im Guͤriſchen gelegen. Seines Herrn Vaters Frau Mutter iſt geweſen eine Zedlitzin/ auſſm Hauſe Schoͤnaw/ im Glogiſchen- gelegen. Seines Herrn VaternFrau MutterMutter iſt ge- weſen eine Warkotſchin/ auſſm Hauſe Langenhainers- dorff/ im Freyſtaͤdttſchen gelegen. Seines Herrn Vatern Frau Mutter/ Mutter Mutter iſt geweſen eine Herrin von Kietlitz/ auſſm Hau- ſe Kultzigk/ im Glogiſchen gelegen. Von der Mutter. Seine Frau Mutter iſt geweſen die Edle/ Viel ehrentugendreiche Frau Sophia/ geborne Lietwitzin/ auß dem Hauſe Gulſchwiettz/ im Glogiſchen gelegen. Seiner Frau Mutter Mutter iſt geweſen eine Hockin auß dem Hauſe Tomaßwaldauw/ im Liegnitſchen ge- legen. Seiner Frau Mutter/ Mutter Mutter iſt geweſen eine Bieberin/ auß dem Hauſe Wolffshain/ im Liegnitſchen gelegen. Seiner Frau Mutter/ Mutter/ MutterMutter/ oder der Großmutter Grosmutter iſt geweſen eine Arnßdorf- fin/ auß dem Hauſe Guſtaw/ im Glogiſchen gelegen. Auß dieſem Adlichen Geſchlecht vnnd arbore iſt vnſer ſeeliger alter Herr erzeuget vnnd geboren/ vnd auch durch ſeine liebe Eltern auffs ſchleunigeſt darzu befordert/ das er den rechten Edlen HErren Jeſu Chriſto/ durch die Heilige Tauffe/ incorporiret vnnd einvorleibet wor- den.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/527017
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/527017/34
Zitationshilfe: Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612, S. 32. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/527017/34>, abgerufen am 19.02.2019.