Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich Predigt.
Haußfrawen/ die zumal in wehrendem lager seiner sorg-
feltig vnnd hertztrewlich gewartet/ eingeschrien worden/
das er sich des Leidens vnnd vordienstes Jesu Christi er-
innern solte/ welches er zu guter letzte mit bewegung der
Lippen vnnd Mundes bejahet.

Genad nun dem Eisgrawen Heupt/ dem fromen
alten Herrn/ der ein zierde war vnser Kirchvorsamlung
vnnd grossen volckreichen Gemeinde/ der getrewe frome
Gott lasse jhn in seinem newerbauten Schlaffheuslein
sanfft vnterm schatten seiner Nachtflügel ruhen vnd brin
ge am Jüngstentag diß Edle WeitzenKörnlein herfür mit
ruhm vnnd ehren/ vnnd vorsetze es als ein seliges Pflentz-
lein vnnd Beumlein der gerechtigkeit ins Ewige leben/
tröst die hinterstellig Hertzbetrübte Fraw Witwe/ die
schmertzlich trawrenden Söhne vnnd Töchter/ vnnd
gantze Adeliche in harm vnd leid stehenden Freundschafft/
erfrewe sie anderwertß/ vnnd heil diesen [unleserliches Material - 1 Zeichen fehlt]ies/ vnnd
vorleihe vns dermal eines nach seinem gnedi-
gen willen auch eine seelige
Nachfart. Amen.



Chriſtliche Leich Predigt.
Haußfrawen/ die zumal in wehrendem lager ſeiner ſorg-
feltig vnnd hertztrewlich gewartet/ eingeſchrien worden/
das er ſich des Leidens vnnd vordienſtes Jeſu Chriſti er-
innern ſolte/ welches er zu guter letzte mit bewegung der
Lippen vnnd Mundes bejahet.

Genad nun dem Eisgrawen Heupt/ dem fromen
alten Herrn/ der ein zierde war vnſer Kirchvorſamlung
vnnd groſſen volckreichen Gemeinde/ der getrewe frome
Gott laſſe jhn in ſeinem newerbauten Schlaffheuslein
ſanfft vnterm ſchatten ſeiner Nachtfluͤgel ruhen vnd brin
ge am Juͤngſtentag diß Edle WeitzenKoͤrnlein herfuͤr mit
ruhm vnnd ehren/ vnnd vorſetze es als ein ſeliges Pflentz-
lein vnnd Beumlein der gerechtigkeit ins Ewige leben/
troͤſt die hinterſtellig Hertzbetruͤbte Fraw Witwe/ die
ſchmertzlich trawrenden Soͤhne vnnd Toͤchter/ vnnd
gantze Adeliche in harm vnd leid ſtehenden Freundſchafft/
erfrewe ſie anderwertß/ vnnd heil dieſen [unleserliches Material – 1 Zeichen fehlt]ies/ vnnd
vorleihe vns dermal eines nach ſeinem gnedi-
gen willen auch eine ſeelige
Nachfart. Amen.



<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0042" n="40"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich Predigt.</hi></fw><lb/>
Haußfrawen/ die zumal in wehrendem lager &#x017F;einer &#x017F;org-<lb/>
feltig vnnd hertztrewlich gewartet/ einge&#x017F;chrien worden/<lb/>
das er &#x017F;ich des Leidens vnnd vordien&#x017F;tes Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti er-<lb/>
innern &#x017F;olte/ welches er zu guter letzte mit bewegung der<lb/>
Lippen vnnd Mundes bejahet.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Genad nun dem Eisgrawen Heupt/ dem fromen<lb/>
alten Herrn/ der ein zierde war vn&#x017F;er Kirchvor&#x017F;amlung<lb/>
vnnd gro&#x017F;&#x017F;en volckreichen Gemeinde/ der getrewe frome<lb/>
Gott la&#x017F;&#x017F;e jhn in &#x017F;einem newerbauten Schlaffheuslein<lb/>
&#x017F;anfft vnterm &#x017F;chatten &#x017F;einer Nachtflu&#x0364;gel ruhen vnd brin<lb/>
ge am Ju&#x0364;ng&#x017F;tentag diß Edle WeitzenKo&#x0364;rnlein herfu&#x0364;r mit<lb/>
ruhm vnnd ehren/ vnnd vor&#x017F;etze es als ein &#x017F;eliges Pflentz-<lb/>
lein vnnd Beumlein der gerechtigkeit ins Ewige leben/<lb/>
tro&#x0364;&#x017F;t die hinter&#x017F;tellig Hertzbetru&#x0364;bte Fraw Witwe/ die<lb/>
&#x017F;chmertzlich trawrenden So&#x0364;hne vnnd To&#x0364;chter/ vnnd<lb/>
gantze Adeliche in harm vnd leid &#x017F;tehenden Freund&#x017F;chafft/<lb/><hi rendition="#c">erfrewe &#x017F;ie anderwertß/ vnnd heil die&#x017F;en <gap reason="illegible" unit="chars" quantity="1"/>ies/ vnnd<lb/>
vorleihe vns dermal eines nach &#x017F;einem gnedi-<lb/>
gen willen auch eine &#x017F;eelige<lb/>
Nachfart. Amen.</hi></p><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[40/0042] Chriſtliche Leich Predigt. Haußfrawen/ die zumal in wehrendem lager ſeiner ſorg- feltig vnnd hertztrewlich gewartet/ eingeſchrien worden/ das er ſich des Leidens vnnd vordienſtes Jeſu Chriſti er- innern ſolte/ welches er zu guter letzte mit bewegung der Lippen vnnd Mundes bejahet. Genad nun dem Eisgrawen Heupt/ dem fromen alten Herrn/ der ein zierde war vnſer Kirchvorſamlung vnnd groſſen volckreichen Gemeinde/ der getrewe frome Gott laſſe jhn in ſeinem newerbauten Schlaffheuslein ſanfft vnterm ſchatten ſeiner Nachtfluͤgel ruhen vnd brin ge am Juͤngſtentag diß Edle WeitzenKoͤrnlein herfuͤr mit ruhm vnnd ehren/ vnnd vorſetze es als ein ſeliges Pflentz- lein vnnd Beumlein der gerechtigkeit ins Ewige leben/ troͤſt die hinterſtellig Hertzbetruͤbte Fraw Witwe/ die ſchmertzlich trawrenden Soͤhne vnnd Toͤchter/ vnnd gantze Adeliche in harm vnd leid ſtehenden Freundſchafft/ erfrewe ſie anderwertß/ vnnd heil dieſen _ies/ vnnd vorleihe vns dermal eines nach ſeinem gnedi- gen willen auch eine ſeelige Nachfart. Amen.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/527017
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/527017/42
Zitationshilfe: Droschki, Wolfgang: Senium calamitosum Leid vnd Beschwerligkeit Menschliches Alters. Wittenberg, 1612, S. 40. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/527017/42>, abgerufen am 18.02.2019.