Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schellbach, Esaias: Christliche Leichpredigt. Breslau, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

ligen/ ehrlich vnnd Christlich/ als ein fruchtbares
Weitzenkörnlein sol in die Erde versetzet werden/ vnd
aber bey solchen Christlichen Leichbestattungen vnd
Begrebnissen/ Christliche vnnd tröstliche erinnerun-
gen/ wegen der betrübten lebendigen/ vnd den verstor-
benen zum gedechtniß pflegen gehalten zu werden/
Als habe ich ewere Liebe/ bey dieser Adelichen
Christlichen Leiche/ an statt deß Textes zu vorlesen
für mich genommen/ den Spruch deß Apostels S.
Pauli Rom: 14. Welchen Spruch diese verstorbe-
ne Adeliche Leiche/ bey jhrem Leben jhr hat lassen ge-
lieben/ vnnd in wehrender Kranckheit zum öfftern
widerholet/ vnd sich damit getröstet.

Damit aber solches möge fruchtbarlichen ge-
schehen/ das es gelange dem allgewaltigen Gott zu
lob vnd ehren/ vnnd vns allen miteinander zu sonde-
rem Trost/ vnd vnser Seelen Seligkeit/ Als wollen
wir vns für der Göttlichen Majestet demütigen/
vnd im Nahmen Jhesu Christi beten ein gleubiges
vnd andechtiges Vater vnser.

Rom. 14.

VNser keiner lebet jhm selber/ vnd kei-
ner stirbet jhm selber/ leben wir so
leben wir dem HErren/ sterben wir so
sterben wir dem HErren/ Darumb wir
leben oder sterben so sind wir deß HErren.

EXOR-

ligen/ ehrlich vnnd Chriſtlich/ als ein fruchtbares
Weitzenkoͤrnlein ſol in die Erde verſetzet werden/ vñ
aber bey ſolchen Chriſtlichen Leichbeſtattungen vnd
Begrebniſſen/ Chriſtliche vnnd troͤſtliche erinnerun-
gen/ wegen der betruͤbtẽ lebendigen/ vnd den verſtor-
benen zum gedechtniß pflegen gehalten zu werden/
Als habe ich ewere Liebe/ bey dieſer Adelichen
Chriſtlichen Leiche/ an ſtatt deß Textes zu vorleſen
fuͤr mich genommen/ den Spruch deß Apoſtels S.
Pauli Rom: 14. Welchen Spruch dieſe verſtorbe-
ne Adeliche Leiche/ bey jhrem Leben jhr hat laſſen ge-
lieben/ vnnd in wehrender Kranckheit zum oͤfftern
widerholet/ vnd ſich damit getroͤſtet.

Damit aber ſolches moͤge fruchtbarlichen ge-
ſchehen/ das es gelange dem allgewaltigen Gott zu
lob vnd ehren/ vnnd vns allen miteinander zu ſonde-
rem Troſt/ vnd vnſer Seelen Seligkeit/ Als wollen
wir vns fuͤr der Goͤttlichen Majeſtet demuͤtigen/
vnd im Nahmen Jheſu Chriſti beten ein gleubiges
vnd andechtiges Vater vnſer.

Rom. 14.

VNſer keiner lebet jhm ſelber/ vnd kei-
ner ſtirbet jhm ſelber/ leben wir ſo
leben wir dem HErren/ ſterben wir ſo
ſterben wir dem HErren/ Darumb wir
leben oder ſterbẽ ſo ſind wir deß HErren.

EXOR-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0004" n="[4]"/>
ligen/ ehrlich vnnd Chri&#x017F;tlich/ als ein fruchtbares<lb/>
Weitzenko&#x0364;rnlein &#x017F;ol in die Erde ver&#x017F;etzet werden/ vn&#x0303;<lb/>
aber bey &#x017F;olchen Chri&#x017F;tlichen Leichbe&#x017F;tattungen vnd<lb/>
Begrebni&#x017F;&#x017F;en/ Chri&#x017F;tliche vnnd tro&#x0364;&#x017F;tliche erinnerun-<lb/>
gen/ wegen der betru&#x0364;bte&#x0303; lebendigen/ vnd den ver&#x017F;tor-<lb/>
benen zum gedechtniß pflegen gehalten zu werden/<lb/>
Als habe ich ewere Liebe/ bey die&#x017F;er Adelichen<lb/>
Chri&#x017F;tlichen Leiche/ an &#x017F;tatt deß Textes zu vorle&#x017F;en<lb/>
fu&#x0364;r mich genommen/ den Spruch deß Apo&#x017F;tels S.<lb/>
Pauli <hi rendition="#aq">Rom:</hi> 14. Welchen Spruch die&#x017F;e ver&#x017F;torbe-<lb/>
ne Adeliche Leiche/ bey jhrem Leben jhr hat la&#x017F;&#x017F;en ge-<lb/>
lieben/ vnnd in wehrender Kranckheit zum o&#x0364;fftern<lb/>
widerholet/ vnd &#x017F;ich damit getro&#x0364;&#x017F;tet.</p><lb/>
          <p>Damit aber &#x017F;olches mo&#x0364;ge fruchtbarlichen ge-<lb/>
&#x017F;chehen/ das es gelange dem allgewaltigen Gott zu<lb/>
lob vnd ehren/ vnnd vns allen miteinander zu &#x017F;onde-<lb/>
rem Tro&#x017F;t/ vnd vn&#x017F;er Seelen Seligkeit/ Als wollen<lb/>
wir vns fu&#x0364;r der Go&#x0364;ttlichen Maje&#x017F;tet demu&#x0364;tigen/<lb/>
vnd im Nahmen Jhe&#x017F;u Chri&#x017F;ti beten ein gleubiges<lb/>
vnd andechtiges Vater vn&#x017F;er.</p>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 14.</hi> </bibl><lb/>
            <quote>
              <p> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">V</hi>N&#x017F;er keiner lebet jhm &#x017F;elber/ vnd kei-<lb/>
ner &#x017F;tirbet jhm &#x017F;elber/ leben wir &#x017F;o<lb/>
leben wir dem HErren/ &#x017F;terben wir &#x017F;o<lb/>
&#x017F;terben wir dem HErren/ Darumb wir<lb/>
leben oder &#x017F;terbe&#x0303; &#x017F;o &#x017F;ind wir deß HErren.</hi> </p>
            </quote>
          </cit>
        </div><lb/>
        <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g">EXOR-</hi> </hi> </fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[4]/0004] ligen/ ehrlich vnnd Chriſtlich/ als ein fruchtbares Weitzenkoͤrnlein ſol in die Erde verſetzet werden/ vñ aber bey ſolchen Chriſtlichen Leichbeſtattungen vnd Begrebniſſen/ Chriſtliche vnnd troͤſtliche erinnerun- gen/ wegen der betruͤbtẽ lebendigen/ vnd den verſtor- benen zum gedechtniß pflegen gehalten zu werden/ Als habe ich ewere Liebe/ bey dieſer Adelichen Chriſtlichen Leiche/ an ſtatt deß Textes zu vorleſen fuͤr mich genommen/ den Spruch deß Apoſtels S. Pauli Rom: 14. Welchen Spruch dieſe verſtorbe- ne Adeliche Leiche/ bey jhrem Leben jhr hat laſſen ge- lieben/ vnnd in wehrender Kranckheit zum oͤfftern widerholet/ vnd ſich damit getroͤſtet. Damit aber ſolches moͤge fruchtbarlichen ge- ſchehen/ das es gelange dem allgewaltigen Gott zu lob vnd ehren/ vnnd vns allen miteinander zu ſonde- rem Troſt/ vnd vnſer Seelen Seligkeit/ Als wollen wir vns fuͤr der Goͤttlichen Majeſtet demuͤtigen/ vnd im Nahmen Jheſu Chriſti beten ein gleubiges vnd andechtiges Vater vnſer. Rom. 14. VNſer keiner lebet jhm ſelber/ vnd kei- ner ſtirbet jhm ſelber/ leben wir ſo leben wir dem HErren/ ſterben wir ſo ſterben wir dem HErren/ Darumb wir leben oder ſterbẽ ſo ſind wir deß HErren. EXOR-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/527038
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/527038/4
Zitationshilfe: Schellbach, Esaias: Christliche Leichpredigt. Breslau, 1612, S. [4]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/527038/4>, abgerufen am 04.07.2020.