Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schellbach, Esaias: Christliche Leichpredigt. Breslau, 1612.

Bild:
<< vorherige Seite

die weinenden nicht ohne Trost/ Sondern
traure mit den traurigen.

Die weil dann der Allgewaltige Gott/ nach
seinem gnedigen raht vnd willen/ weilandt
die Edele/ Vielehrentugendtreiche Fraw
Margaretham Hobergin/ geborne Bockin/
deß Edlen/ Gestrengen/ Ehrnvesten vnnd
Wolbenambten Herrn Christoff von Ho-
bergks/ auff Fürstenstein/ vnseres geliebten
Erb- vnnd Lehnsherrns hertzlieben Ehege-
mahl/ aus diesem zeitlichen Leben/ zu sich inn
die ewige Frewde vnnd Seligkeit abgefo-
dert/ So thut jhr demnach gar Christlich
recht vnd wol/ das jhr ewere wolthat/ so wol
an den lebendigen/ als an den todten bewei-
set/ vnd derwegen in so ansehlicher vnd star-
cker versamlung bey dieser Christlichen Ade-
lichen Leichbegengniß/ so wol dieser in Gott
verschiedenen Adelichen Leiche zu Ehren/ als
jhrem hochbetrübten/ nach sich verlassenen
Witwer zu Troste erscheinet.

Vnd dieweil ich mich/ Syrachs ermah-
nung nach/ schuldig erkenne/ meine wolthat
auch an den Todten zu beweisen/ vnnd die
weinenden auch ohne Trost nicht zu lassen/
als wil ich dieser gegenwertigen Adelichen
Leiche zu Ehren/ vnd Christlichem gedecht-

niß/
B

die weinenden nicht ohne Troſt/ Sondern
traure mit den traurigen.

Die weil dañ der Allgewaltige Gott/ nach
ſeinem gnedigen raht vnd willen/ weilandt
die Edele/ Vielehrentugendtreiche Fraw
Margaretham Hobergin/ geborne Bockin/
deß Edlen/ Geſtrengen/ Ehrnveſten vnnd
Wolbenambten Herrn Chriſtoff von Ho-
bergks/ auff Fuͤrſtenſtein/ vnſeres geliebten
Erb- vnnd Lehnsherrns hertzlieben Ehege-
mahl/ aus dieſem zeitlichen Leben/ zu ſich inn
die ewige Frewde vnnd Seligkeit abgefo-
dert/ So thut jhr demnach gar Chriſtlich
recht vnd wol/ das jhr ewere wolthat/ ſo wol
an den lebendigen/ als an den todten bewei-
ſet/ vnd derwegen in ſo anſehlicher vnd ſtar-
cker verſamlung bey dieſer Chriſtlichen Ade-
lichen Leichbegengniß/ ſo wol dieſer in Gott
verſchiedenen Adelichen Leiche zu Ehren/ als
jhrem hochbetruͤbten/ nach ſich verlaſſenen
Witwer zu Troſte erſcheinet.

Vnd dieweil ich mich/ Syrachs ermah-
nung nach/ ſchuldig erkenne/ meine wolthat
auch an den Todten zu beweiſen/ vnnd die
weinenden auch ohne Troſt nicht zu laſſen/
als wil ich dieſer gegenwertigen Adelichen
Leiche zu Ehren/ vnd Chriſtlichem gedecht-

niß/
B
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0009" n="[9]"/>
die weinenden nicht ohne Tro&#x017F;t/ Sondern<lb/>
traure mit den traurigen.</p><lb/>
          <p>Die weil dan&#x0303; der Allgewaltige Gott/ nach<lb/>
&#x017F;einem gnedigen raht vnd willen/ weilandt<lb/>
die Edele/ Vielehrentugendtreiche Fraw<lb/>
Margaretham Hobergin/ geborne Bockin/<lb/>
deß Edlen/ Ge&#x017F;trengen/ Ehrnve&#x017F;ten vnnd<lb/>
Wolbenambten Herrn Chri&#x017F;toff von Ho-<lb/>
bergks/ auff Fu&#x0364;r&#x017F;ten&#x017F;tein/ vn&#x017F;eres geliebten<lb/>
Erb- vnnd Lehnsherrns hertzlieben Ehege-<lb/>
mahl/ aus die&#x017F;em zeitlichen Leben/ zu &#x017F;ich inn<lb/>
die ewige Frewde vnnd Seligkeit abgefo-<lb/>
dert/ So thut jhr demnach gar Chri&#x017F;tlich<lb/>
recht vnd wol/ das jhr ewere wolthat/ &#x017F;o wol<lb/>
an den lebendigen/ als an den todten bewei-<lb/>
&#x017F;et/ vnd derwegen in &#x017F;o an&#x017F;ehlicher vnd &#x017F;tar-<lb/>
cker ver&#x017F;amlung bey die&#x017F;er Chri&#x017F;tlichen Ade-<lb/>
lichen Leichbegengniß/ &#x017F;o wol die&#x017F;er in Gott<lb/>
ver&#x017F;chiedenen Adelichen Leiche zu Ehren/ als<lb/>
jhrem hochbetru&#x0364;bten/ nach &#x017F;ich verla&#x017F;&#x017F;enen<lb/>
Witwer zu Tro&#x017F;te er&#x017F;cheinet.</p><lb/>
          <div n="3">
            <head/>
            <p>Vnd dieweil ich mich/ Syrachs ermah-<lb/>
nung nach/ &#x017F;chuldig erkenne/ meine wolthat<lb/>
auch an den Todten zu bewei&#x017F;en/ vnnd die<lb/>
weinenden auch ohne Tro&#x017F;t nicht zu la&#x017F;&#x017F;en/<lb/>
als wil ich die&#x017F;er gegenwertigen Adelichen<lb/>
Leiche zu Ehren/ vnd Chri&#x017F;tlichem gedecht-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">B</fw><fw type="catch" place="bottom">niß/</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[9]/0009] die weinenden nicht ohne Troſt/ Sondern traure mit den traurigen. Die weil dañ der Allgewaltige Gott/ nach ſeinem gnedigen raht vnd willen/ weilandt die Edele/ Vielehrentugendtreiche Fraw Margaretham Hobergin/ geborne Bockin/ deß Edlen/ Geſtrengen/ Ehrnveſten vnnd Wolbenambten Herrn Chriſtoff von Ho- bergks/ auff Fuͤrſtenſtein/ vnſeres geliebten Erb- vnnd Lehnsherrns hertzlieben Ehege- mahl/ aus dieſem zeitlichen Leben/ zu ſich inn die ewige Frewde vnnd Seligkeit abgefo- dert/ So thut jhr demnach gar Chriſtlich recht vnd wol/ das jhr ewere wolthat/ ſo wol an den lebendigen/ als an den todten bewei- ſet/ vnd derwegen in ſo anſehlicher vnd ſtar- cker verſamlung bey dieſer Chriſtlichen Ade- lichen Leichbegengniß/ ſo wol dieſer in Gott verſchiedenen Adelichen Leiche zu Ehren/ als jhrem hochbetruͤbten/ nach ſich verlaſſenen Witwer zu Troſte erſcheinet. Vnd dieweil ich mich/ Syrachs ermah- nung nach/ ſchuldig erkenne/ meine wolthat auch an den Todten zu beweiſen/ vnnd die weinenden auch ohne Troſt nicht zu laſſen/ als wil ich dieſer gegenwertigen Adelichen Leiche zu Ehren/ vnd Chriſtlichem gedecht- niß/ B

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/527038
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/527038/9
Zitationshilfe: Schellbach, Esaias: Christliche Leichpredigt. Breslau, 1612, S. [9]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/527038/9>, abgerufen am 09.07.2020.