Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Heusler, Johann: Eine Leichpredigt. Liegnitz, 1593.

Bild:
<< vorherige Seite
Welcher es nimmer an Wasser feh-
let.

Wie dann auch der Sohn Gottes nach die-
ser frucht/ den Glauben am Jüngsten tage vr-
theilen/ vnd auch dieselben Glaubensfrüchte in
den gleubigen reichlich belohnen wird: Matth.
25. Da wird denn der König sagen zu denen zu
seiner Rechten/ Kommet her jr gesegne-
ten meines Vaters/ Ererbet das
Reich das euch bereitet ist/ von an-
begin der Weld/ Denn ich bin hun-
grig gewesen/ vnd jr habt mich ge-
speiset: Jch bin durstig gewesen/ vnd
jr habt mich getrencket/ Jch bin ein
Gast gewesen/ vnd jr habt mich be-
herberget/ Jch bin nacket gewesen/
vnd jr habt mich bekleidet/ Jch bin
kranck gewesen/ vnd jr habt mich
besucht/ Jch bin gefangen gewesen/
vnd jr seid zu mir kommen.

Vnd
Welcher es nimmer an Waſſer feh-
let.

Wie dann auch der Sohn Gottes nach die-
ſer frucht/ den Glauben am Juͤngſten tage vr-
theilen/ vnd auch dieſelben Glaubensfruͤchte in
den gleubigen reichlich belohnen wird: Matth.
25. Da wird denn der Koͤnig ſagen zu denen zu
ſeiner Rechten/ Kommet her jr geſegne-
ten meines Vaters/ Ererbet das
Reich das euch bereitet iſt/ von an-
begin der Weld/ Denn ich bin hun-
grig geweſen/ vnd jr habt mich ge-
ſpeiſet: Jch bin durſtig geweſen/ vnd
jr habt mich getrencket/ Jch bin ein
Gaſt geweſen/ vnd jr habt mich be-
herberget/ Jch bin nacket geweſen/
vnd jr habt mich bekleidet/ Jch bin
kranck geweſen/ vnd jr habt mich
beſucht/ Jch bin gefangen geweſen/
vnd jr ſeid zu mir kommen.

Vnd
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <cit>
              <quote>
                <pb facs="#f0058" n="[58]"/> <hi rendition="#fr">Welcher es nimmer an Wa&#x017F;&#x017F;er feh-<lb/>
let.</hi> </quote>
              <bibl/>
            </cit><lb/>
            <p>Wie dann auch der Sohn Gottes nach die-<lb/>
&#x017F;er frucht/ den Glauben am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten tage vr-<lb/>
theilen/ vnd auch die&#x017F;elben Glaubensfru&#x0364;chte in<lb/>
den gleubigen reichlich belohnen wird: <cit><quote>Matth.<lb/>
25. Da wird denn der Ko&#x0364;nig &#x017F;agen zu denen zu<lb/>
&#x017F;einer Rechten/ <hi rendition="#fr">Kommet her jr ge&#x017F;egne-<lb/>
ten meines Vaters/ Ererbet das<lb/>
Reich das euch bereitet i&#x017F;t/ von an-<lb/>
begin der Weld/ Denn ich bin hun-<lb/>
grig gewe&#x017F;en/ vnd jr habt mich ge-<lb/>
&#x017F;pei&#x017F;et: Jch bin dur&#x017F;tig gewe&#x017F;en/ vnd<lb/>
jr habt mich getrencket/ Jch bin ein<lb/>
Ga&#x017F;t gewe&#x017F;en/ vnd jr habt mich be-<lb/>
herberget/ Jch bin nacket gewe&#x017F;en/<lb/>
vnd jr habt mich bekleidet/ Jch bin<lb/>
kranck gewe&#x017F;en/ vnd jr habt mich<lb/>
be&#x017F;ucht/ Jch bin gefangen gewe&#x017F;en/<lb/>
vnd jr &#x017F;eid zu mir kommen.</hi></quote><bibl/></cit></p><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Vnd</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[58]/0058] Welcher es nimmer an Waſſer feh- let. Wie dann auch der Sohn Gottes nach die- ſer frucht/ den Glauben am Juͤngſten tage vr- theilen/ vnd auch dieſelben Glaubensfruͤchte in den gleubigen reichlich belohnen wird: Matth. 25. Da wird denn der Koͤnig ſagen zu denen zu ſeiner Rechten/ Kommet her jr geſegne- ten meines Vaters/ Ererbet das Reich das euch bereitet iſt/ von an- begin der Weld/ Denn ich bin hun- grig geweſen/ vnd jr habt mich ge- ſpeiſet: Jch bin durſtig geweſen/ vnd jr habt mich getrencket/ Jch bin ein Gaſt geweſen/ vnd jr habt mich be- herberget/ Jch bin nacket geweſen/ vnd jr habt mich bekleidet/ Jch bin kranck geweſen/ vnd jr habt mich beſucht/ Jch bin gefangen geweſen/ vnd jr ſeid zu mir kommen. Vnd

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/528095
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/528095/58
Zitationshilfe: Heusler, Johann: Eine Leichpredigt. Liegnitz, 1593, S. [58]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/528095/58>, abgerufen am 26.05.2020.