Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Beuthelius, Johann: Christliches Leben vnd Seliges Sterben. Wittenberg, 1603.

Bild:
<< vorherige Seite

nach folgen/ die Christum angehören. Daher wir auch mit
frölichem munde pflegen zu singen:

Weil du vom Todt erstanden bist/
Werd ich im Grab nicht bleiben etc.

Sihe das heist auch nun/ dem HErrn sterben. Vnd die
also dem HERRn leben vnd sterben/ die sagen mit hertz vnd
mund:

Jesu/ dir leb ich/ dir sterb ich/
Dein bin ich todt vnd lebendig.

O beati mortui, qui in Domino moriuntur &c.Apocal. 14.
Selig sind die Todten/ die in dem HErrn sterben von nun an.
Ja der Geist spricht/ das sie ruhen von jhrer arbeit/ denn jhre
Werck folgen jnen nach.

Vom Andern.

Nu folget das Ander Stück in vnser Predigt/ wel-
ches ist:
Commendatio personae pie defunctae.

NAch geendigter erklerung vnsers vorgenom-
menen Texts/ wollen wir auch/ wie anfenglich bedin-
get/ von vnsern seligen/ jetzo in Gott ruhenden Jun-
ckern meldung thun/ sintemal solches nicht allein ein alter
löblicher gebrauch bey vns in vnsern Landen vnd Kirchen/ son-
dern es auch in H. Schrifft grund hat/ wie 2. Samuel. 1. der
König David ein Epicedion vnd Grablied gemachet/ darin
er des Königes Sauls vnd seines Sons Jonathans tödlichen
abgang beklaget/ auch jrer tapfferer Thaten halben sie rümet
vnd commendiret. Desgleichen stehet 2. Cron. 35. Das/ do der
fromme König Josia zu Jerusalem gestorben/ do haben 1. gantz
Juda vnd Jerusalem leide vber jn getragen/ 2. Jeremias (als
Prediger) klagte jn auch/ 3. vnd alle Senger vnd Sengerinnen
redeten jre Klaglieder vber Josias/ bis auff diesen tag/ vnnd
macheten eine gewonheit dr[a]us in Jsrael.

Vnd
F

nach folgen/ die Chriſtum angehoͤren. Daher wir auch mit
froͤlichem munde pflegen zu ſingen:

Weil du vom Todt erſtanden biſt/
Werd ich im Grab nicht bleiben etc.

Sihe das heiſt auch nun/ dem HErrn ſterben. Vnd die
alſo dem HERRn leben vnd ſterben/ die ſagen mit hertz vnd
mund:

Jeſu/ dir leb ich/ dir ſterb ich/
Dein bin ich todt vnd lebendig.

O beati mortui, qui in Domino moriuntur &c.Apocal. 14.
Selig ſind die Todtẽ/ die in dem HErrn ſterben von nun an.
Ja der Geiſt ſpricht/ das ſie ruhen von jhrer arbeit/ denn jhre
Werck folgen jnen nach.

Vom Andern.

Nu folget das Ander Stuͤck in vnſer Predigt/ wel-
ches iſt:
Commendatio perſonæ piè defunctæ.

NAch geendigter erklerung vnſers vorgenom-
menen Texts/ wollen wir auch/ wie anfenglich bedin-
get/ von vnſern ſeligen/ jetzo in Gott ruhenden Jun-
ckern meldung thun/ ſintemal ſolches nicht allein ein alter
loͤblicher gebrauch bey vns in vnſern Landẽ vnd Kirchen/ ſon-
dern es auch in H. Schrifft grund hat/ wie 2. Samuel. 1. der
Koͤnig David ein Epicedion vnd Grablied gemachet/ darin
er des Koͤniges Sauls vnd ſeines Sons Jonathans toͤdlichẽ
abgang beklaget/ auch jrer tapfferer Thaten halben ſie ruͤmet
vnd commendiret. Desgleichen ſtehet 2. Cron. 35. Das/ do der
from̃e Koͤnig Joſia zu Jeruſalem geſtorben/ do haben 1. gantz
Juda vnd Jeruſalem leide vber jn getragen/ 2. Jeremias (als
Prediger) klagte jn auch/ 3. vnd alle Senger vñ Sengerinnen
redeten jre Klaglieder vber Joſias/ bis auff dieſen tag/ vnnd
macheten eine gewonheit dr[a]us in Jſrael.

Vnd
F
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsMainPart" n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <div n="5">
                <div n="6">
                  <p><pb facs="#f0041" n="[41]"/>
nach folgen/ die Chri&#x017F;tum angeho&#x0364;ren. Daher wir auch mit<lb/>
fro&#x0364;lichem munde pflegen zu &#x017F;ingen:</p><lb/>
                  <cit>
                    <quote> <hi rendition="#fr">Weil du vom Todt er&#x017F;tanden bi&#x017F;t/<lb/>
Werd ich im Grab nicht bleiben etc.</hi> </quote>
                    <bibl/>
                  </cit><lb/>
                  <p>Sihe das hei&#x017F;t auch nun/ dem HErrn &#x017F;terben. Vnd die<lb/>
al&#x017F;o dem HERRn leben vnd &#x017F;terben/ die &#x017F;agen mit hertz vnd<lb/>
mund:</p><lb/>
                  <cit>
                    <quote> <hi rendition="#fr">Je&#x017F;u/ dir leb ich/ dir &#x017F;terb ich/<lb/>
Dein bin ich todt vnd lebendig.</hi> </quote>
                    <bibl/>
                  </cit><lb/>
                  <p><hi rendition="#aq">O beati mortui, qui in Domino moriuntur &amp;c.</hi><note place="right"><hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Apocal.</hi> 14.</hi></note><lb/>
Selig &#x017F;ind die Todte&#x0303;/ die in dem HErrn &#x017F;terben von nun an.<lb/>
Ja der Gei&#x017F;t &#x017F;pricht/ das &#x017F;ie ruhen von jhrer arbeit/ denn jhre<lb/>
Werck folgen jnen nach.</p>
                </div>
              </div>
            </div>
          </div>
        </div><lb/>
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Vom Andern.</hi> </head><lb/>
          <argument>
            <p>Nu folget das Ander Stu&#x0364;ck in vn&#x017F;er Predigt/ wel-<lb/>
ches i&#x017F;t:<lb/><hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">Commendatio per&#x017F;onæ piè defunctæ.</hi></hi></p>
          </argument><lb/>
          <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach geendigter erklerung vn&#x017F;ers vorgenom-<lb/>
menen Texts/ wollen wir auch/ wie anfenglich bedin-<lb/>
get/ von vn&#x017F;ern &#x017F;eligen/ jetzo in Gott ruhenden Jun-<lb/>
ckern meldung thun/ &#x017F;intemal &#x017F;olches nicht allein ein alter<lb/>
lo&#x0364;blicher gebrauch bey vns in vn&#x017F;ern Lande&#x0303; vnd Kirchen/ &#x017F;on-<lb/>
dern es auch in H. Schrifft grund hat/ wie 2. Samuel. 1. der<lb/>
Ko&#x0364;nig David ein <hi rendition="#aq">Epicedion</hi> vnd Grablied gemachet/ darin<lb/>
er des Ko&#x0364;niges Sauls vnd &#x017F;eines Sons Jonathans to&#x0364;dliche&#x0303;<lb/>
abgang beklaget/ auch jrer tapfferer Thaten halben &#x017F;ie ru&#x0364;met<lb/>
vnd commendiret. Desgleichen &#x017F;tehet 2. Cron. 35. Das/ do der<lb/>
from&#x0303;e Ko&#x0364;nig Jo&#x017F;ia zu Jeru&#x017F;alem ge&#x017F;torben/ do haben 1. gantz<lb/>
Juda vnd Jeru&#x017F;alem leide vber jn getragen/ 2. Jeremias (als<lb/>
Prediger) klagte jn auch/ 3. vnd alle Senger vn&#x0303; Sengerinnen<lb/>
redeten jre Klaglieder vber Jo&#x017F;ias/ bis auff die&#x017F;en tag/ vnnd<lb/>
macheten eine gewonheit dr<supplied>a</supplied>us in J&#x017F;rael.</p><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">F</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">Vnd</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[41]/0041] nach folgen/ die Chriſtum angehoͤren. Daher wir auch mit froͤlichem munde pflegen zu ſingen: Weil du vom Todt erſtanden biſt/ Werd ich im Grab nicht bleiben etc. Sihe das heiſt auch nun/ dem HErrn ſterben. Vnd die alſo dem HERRn leben vnd ſterben/ die ſagen mit hertz vnd mund: Jeſu/ dir leb ich/ dir ſterb ich/ Dein bin ich todt vnd lebendig. O beati mortui, qui in Domino moriuntur &c. Selig ſind die Todtẽ/ die in dem HErrn ſterben von nun an. Ja der Geiſt ſpricht/ das ſie ruhen von jhrer arbeit/ denn jhre Werck folgen jnen nach. Apocal. 14. Vom Andern. Nu folget das Ander Stuͤck in vnſer Predigt/ wel- ches iſt: Commendatio perſonæ piè defunctæ. NAch geendigter erklerung vnſers vorgenom- menen Texts/ wollen wir auch/ wie anfenglich bedin- get/ von vnſern ſeligen/ jetzo in Gott ruhenden Jun- ckern meldung thun/ ſintemal ſolches nicht allein ein alter loͤblicher gebrauch bey vns in vnſern Landẽ vnd Kirchen/ ſon- dern es auch in H. Schrifft grund hat/ wie 2. Samuel. 1. der Koͤnig David ein Epicedion vnd Grablied gemachet/ darin er des Koͤniges Sauls vnd ſeines Sons Jonathans toͤdlichẽ abgang beklaget/ auch jrer tapfferer Thaten halben ſie ruͤmet vnd commendiret. Desgleichen ſtehet 2. Cron. 35. Das/ do der from̃e Koͤnig Joſia zu Jeruſalem geſtorben/ do haben 1. gantz Juda vnd Jeruſalem leide vber jn getragen/ 2. Jeremias (als Prediger) klagte jn auch/ 3. vnd alle Senger vñ Sengerinnen redeten jre Klaglieder vber Joſias/ bis auff dieſen tag/ vnnd macheten eine gewonheit draus in Jſrael. Vnd F

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/542550
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/542550/41
Zitationshilfe: Beuthelius, Johann: Christliches Leben vnd Seliges Sterben. Wittenberg, 1603, S. [41]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/542550/41>, abgerufen am 21.03.2019.