Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dach, Simon: Christliches Sterblied Bey hochbetrawerlichem wiewol seligem Ableiben Des ... Herrn Johann Arnd von Goldstein/ Ihrer Königl. Majest. aus Schweden hochbestallten Generaln/ wie auch Sr. Churfürstl Durchl. zu Brandenb. vornehmen Cammerherrn/ der Herrschafft Eyl/Rohtenholtz und Bingarten [et]c. Erbherrn. Königsberg, 1654.

Bild:
<< vorherige Seite

[Abbildung]
1.
WO wil es hin mit meinem Hertzen
Dem mercklich alle Kräfft' entgehn?
Jch sehe nichts in diesen Schmertzen
Als Tod und Grawen vor mir stehn:
Nichts ist zu hoffen nichts zu werben/
Beschick dein Hauß/ Mensch/ du must ster-
2.
(ben.
Wo laß ich mich nach diesem Leben?
Der Leib gehört der Erden zu/
Der sey er wieder übergeben/
Daselbst empfind er seine Ruh/
Wenn ihn die Würme gleich verzehren
Jch kan es ihnen doch nicht wehren.
3.
Wo wird mein' arme Seele bleiben?
Die sieht durch eine breite Bahn
Die in der Höllen Abgrund treiben

Die

[Abbildung]
1.
WO wil es hin mit meinem Hertzen
Dem mercklich alle Kraͤfft' entgehn?
Jch ſehe nichts in dieſen Schmertzẽ
Als Tod und Grawen vor mir ſtehn:
Nichts iſt zu hoffen nichts zu werben/
Beſchick dein Hauß/ Menſch/ du muſt ſter-
2.
(ben.
Wo laß ich mich nach dieſem Leben?
Der Leib gehoͤrt der Erden zu/
Der ſey er wieder uͤbergeben/
Daſelbſt empfind er ſeine Ruh/
Wenn ihn die Wuͤrme gleich verzehren
Jch kan es ihnen doch nicht wehren.
3.
Wo wird mein' arme Seele bleiben?
Die ſieht durch eine breite Bahn
Die in der Hoͤllen Abgrund treiben

Die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0006"/>
      <figure/><lb/>
      <div n="1">
        <lg type="poem">
          <lg xml:id="s1" next="#s1.2">
            <head>1.</head><lb/>
            <l><hi rendition="#in">W</hi>O wil es hin mit meinem Hertzen</l><lb/>
            <l>Dem mercklich alle Kra&#x0364;fft' entgehn?</l><lb/>
            <l>Jch &#x017F;ehe nichts in die&#x017F;en Schmertze&#x0303;</l><lb/>
            <l>Als Tod und Grawen vor mir &#x017F;tehn:</l><lb/>
            <l>Nichts i&#x017F;t zu hoffen nichts zu werben/</l><lb/>
            <l xml:id="z1" next="#z2">Be&#x017F;chick dein Hauß/ Men&#x017F;ch/ du mu&#x017F;t &#x017F;ter- </l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <head>2.</head>
            <lg xml:id="s1.2" prev="#s1">
              <l xml:id="z2" prev="#z1"> (ben.</l>
            </lg><lb/>
            <l>Wo laß ich mich nach die&#x017F;em Leben?</l><lb/>
            <l>Der Leib geho&#x0364;rt der Erden zu/</l><lb/>
            <l>Der &#x017F;ey er wieder u&#x0364;bergeben/</l><lb/>
            <l>Da&#x017F;elb&#x017F;t empfind er &#x017F;eine Ruh/</l><lb/>
            <l>Wenn ihn die Wu&#x0364;rme gleich verzehren</l><lb/>
            <l>Jch kan es ihnen doch nicht wehren.</l>
          </lg><lb/>
          <lg>
            <head>3. </head><lb/>
            <l>Wo wird mein' arme Seele bleiben?</l><lb/>
            <l>Die &#x017F;ieht durch eine breite Bahn</l><lb/>
            <l>Die in der Ho&#x0364;llen Abgrund treiben</l><lb/>
          </lg>
        </lg>
        <fw place="bottom" type="catch">Die</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0006] [Abbildung] 1. WO wil es hin mit meinem Hertzen Dem mercklich alle Kraͤfft' entgehn? Jch ſehe nichts in dieſen Schmertzẽ Als Tod und Grawen vor mir ſtehn: Nichts iſt zu hoffen nichts zu werben/ Beſchick dein Hauß/ Menſch/ du muſt ſter- 2. (ben. Wo laß ich mich nach dieſem Leben? Der Leib gehoͤrt der Erden zu/ Der ſey er wieder uͤbergeben/ Daſelbſt empfind er ſeine Ruh/ Wenn ihn die Wuͤrme gleich verzehren Jch kan es ihnen doch nicht wehren. 3. Wo wird mein' arme Seele bleiben? Die ſieht durch eine breite Bahn Die in der Hoͤllen Abgrund treiben Die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Preußen 17 digital - Digitalisierung des im VD 17 nachgewiesenen Bestandes preußischer Drucke der Staatsbibliothek zu Berlin: Bereitstellung der Bilddigitalisate. (2014-11-04T17:43:40Z)

Weitere Informationen:

Diese Transkription wurde automatisch durch OCR erfasst.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/636776034
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/636776034/6
Zitationshilfe: Dach, Simon: Christliches Sterblied Bey hochbetrawerlichem wiewol seligem Ableiben Des ... Herrn Johann Arnd von Goldstein/ Ihrer Königl. Majest. aus Schweden hochbestallten Generaln/ wie auch Sr. Churfürstl Durchl. zu Brandenb. vornehmen Cammerherrn/ der Herrschafft Eyl/Rohtenholtz und Bingarten [et]c. Erbherrn. Königsberg, 1654, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/636776034/6>, abgerufen am 13.12.2019.