Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite
und derer Curen.


Andern Buchs erster Theilung.
Das I. Capitel.
Von Kranckheiten insgemein.

WAs man sonsten von dem ar-
men weiblichen Geschlecht/
welches in allem mehrern Un-
gemach unterworffen/ als das männli-
che/ (denn nach dem Riverio sind wohl
600. Kranckheiten/ ausgenommen die
Mutter-Kranckheiten/ die dem weibli-
chen Geschlecht nach dem Leben grasen/)
zu ihrem Nachtheil saget: mulier o-
mnem bis patitur morbum
ein Weib
muß iede Kranckheit zweymahl
ausstehen/
das kan man billich auch
von den Herrn Studiosis sagen. Denn
erstlich als junge Leutigen/ und denn als
Musarum strenui filii, als wackere
Söhne der Musen
haben sie mancher-

ley
D 3
und derer Curen.


Andern Buchs erſter Theilung.
Das I. Capitel.
Von Kranckheiten insgemein.

WAs man ſonſten von dem ar-
men weiblichen Geſchlecht/
welches in allem mehrern Un-
gemach unterworffen/ als das maͤnnli-
che/ (denn nach dem Riverio ſind wohl
600. Kranckheiten/ ausgenommen die
Mutter-Kranckheiten/ die dem weibli-
chen Geſchlecht nach dem Leben graſen/)
zu ihrem Nachtheil ſaget: mulier o-
mnem bis patitur morbum
ein Weib
muß iede Kranckheit zweymahl
ausſtehen/
das kan man billich auch
von den Herrn Studioſis ſagen. Denn
erſtlich als junge Leutigen/ und denn als
Muſarum ſtrenui filii, als wackere
Soͤhne der Muſen
haben ſie mancher-

ley
D 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0103" n="77"/>
      <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">und derer Curen.</hi> </fw><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Andern Buchs er&#x017F;ter Theilung.</hi> </head><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">I.</hi> Capitel.</hi><lb/> <hi rendition="#fr">Von Kranckheiten insgemein.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">W</hi>As man &#x017F;on&#x017F;ten von dem ar-<lb/>
men weiblichen Ge&#x017F;chlecht/<lb/>
welches in allem mehrern Un-<lb/>
gemach unterworffen/ als das ma&#x0364;nnli-<lb/>
che/ (denn nach dem <hi rendition="#aq">Riverio</hi> &#x017F;ind wohl<lb/>
600. Kranckheiten/ ausgenommen die<lb/>
Mutter-Kranckheiten/ die dem weibli-<lb/>
chen Ge&#x017F;chlecht nach dem Leben gra&#x017F;en/)<lb/>
zu ihrem Nachtheil &#x017F;aget: <hi rendition="#aq">mulier o-<lb/>
mnem bis patitur morbum</hi> <hi rendition="#fr">ein Weib<lb/>
muß iede Kranckheit zweymahl<lb/>
aus&#x017F;tehen/</hi> das kan man billich auch<lb/>
von den Herrn <hi rendition="#aq">Studio&#x017F;is</hi> &#x017F;agen. Denn<lb/>
er&#x017F;tlich als junge Leutigen/ und denn als<lb/><hi rendition="#aq">Mu&#x017F;arum &#x017F;trenui filii,</hi> <hi rendition="#fr">als wackere<lb/>
So&#x0364;hne der Mu&#x017F;en</hi> haben &#x017F;ie mancher-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">D 3</fw><fw place="bottom" type="catch">ley</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[77/0103] und derer Curen. Andern Buchs erſter Theilung. Das I. Capitel. Von Kranckheiten insgemein. WAs man ſonſten von dem ar- men weiblichen Geſchlecht/ welches in allem mehrern Un- gemach unterworffen/ als das maͤnnli- che/ (denn nach dem Riverio ſind wohl 600. Kranckheiten/ ausgenommen die Mutter-Kranckheiten/ die dem weibli- chen Geſchlecht nach dem Leben graſen/) zu ihrem Nachtheil ſaget: mulier o- mnem bis patitur morbum ein Weib muß iede Kranckheit zweymahl ausſtehen/ das kan man billich auch von den Herrn Studioſis ſagen. Denn erſtlich als junge Leutigen/ und denn als Muſarum ſtrenui filii, als wackere Soͤhne der Muſen haben ſie mancher- ley D 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/103
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. 77. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/103>, abgerufen am 21.04.2019.