Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite

Studenten-Kranckheiten
können durch gehen/ und die fibras ner-
veas
oder die vor ragende nervosische
Zässerigen berühren/ so vergehet bey dem
Schnuppen auch der Geruch/ da brau-
chen nun einige den Schnup-Toback in
Meinung die Feuchtigkeit abzuführen
und den Kopff zu reinigen/ befördern
aber vielmehr den Fluß und ziehen die
Feuchtigkeit zu/ welche vielmehr solte
ausgetrucknet werden.

Das III. Capitel.
Von der Melancholey.

DIe Melancholey/ wie auch das
malum hypochondriacum, ist
nicht blosserdings ein nothwen-
diger effect des starcken Sitzens/ denn
auch die jenige/ welche Bewegungen ge-
nug haben/ sind demselben unterworffen/
sondern die enge vasa mesaraica oder Ge-
kröß-ädrigen haben/ hitziger und truck-
ner Natur/ auch zugleich zur Gallen ge-
neigt seyn. Insgemein aber entsprin-
get sie ex vita sedentaria von stetigen si-
tzen/ lucubriren/ und heisset als denn me-

lancho-

Studenten-Kranckheiten
koͤnnen durch gehen/ und die fibras ner-
veas
oder die vor ragende nervoſiſche
Zaͤſſerigen beruͤhren/ ſo vergehet bey dem
Schnuppen auch der Geruch/ da brau-
chen nun einige den Schnup-Toback in
Meinung die Feuchtigkeit abzufuͤhren
und den Kopff zu reinigen/ befoͤrdern
aber vielmehr den Fluß und ziehen die
Feuchtigkeit zu/ welche vielmehr ſolte
ausgetrucknet werden.

Das III. Capitel.
Von der Melancholey.

DIe Melancholey/ wie auch das
malum hypochondriacum, iſt
nicht bloſſerdings ein nothwen-
diger effect des ſtarcken Sitzens/ denn
auch die jenige/ welche Bewegungen ge-
nug haben/ ſind demſelben unterworffen/
ſondern die enge vaſa meſaraica oder Ge-
kroͤß-aͤdrigen haben/ hitziger und truck-
ner Natur/ auch zugleich zur Gallen ge-
neigt ſeyn. Insgemein aber entſprin-
get ſie ex vita ſedentaria von ſtetigen ſi-
tzen/ lucubriren/ und heiſſet als denn me-

lancho-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0124" n="98"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Studenten-Kranckheiten</hi></fw><lb/>
ko&#x0364;nnen durch gehen/ und die <hi rendition="#aq">fibras ner-<lb/>
veas</hi> oder die vor ragende <hi rendition="#aq">nervo&#x017F;i</hi>&#x017F;che<lb/>
Za&#x0364;&#x017F;&#x017F;erigen beru&#x0364;hren/ &#x017F;o vergehet bey dem<lb/>
Schnuppen auch der Geruch/ da brau-<lb/>
chen nun einige den Schnup-Toback in<lb/>
Meinung die Feuchtigkeit abzufu&#x0364;hren<lb/>
und den Kopff zu reinigen/ befo&#x0364;rdern<lb/>
aber vielmehr den Fluß und ziehen die<lb/>
Feuchtigkeit zu/ welche vielmehr &#x017F;olte<lb/>
ausgetrucknet werden.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">III.</hi> Capitel.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Von der Melancholey</hi>.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>Ie Melancholey/ wie auch das<lb/><hi rendition="#aq">malum hypochondriacum,</hi> i&#x017F;t<lb/>
nicht blo&#x017F;&#x017F;erdings ein nothwen-<lb/>
diger <hi rendition="#aq">effect</hi> des &#x017F;tarcken Sitzens/ denn<lb/>
auch die jenige/ welche Bewegungen ge-<lb/>
nug haben/ &#x017F;ind dem&#x017F;elben unterworffen/<lb/>
&#x017F;ondern die enge <hi rendition="#aq">va&#x017F;a me&#x017F;araica</hi> oder Ge-<lb/>
kro&#x0364;ß-a&#x0364;drigen haben/ hitziger und truck-<lb/>
ner Natur/ auch zugleich zur Gallen ge-<lb/>
neigt &#x017F;eyn. Insgemein aber ent&#x017F;prin-<lb/>
get &#x017F;ie <hi rendition="#aq">ex vita &#x017F;edentaria</hi> von &#x017F;tetigen &#x017F;i-<lb/>
tzen/ <hi rendition="#aq">lucubri</hi>ren/ und hei&#x017F;&#x017F;et als denn <hi rendition="#aq">me-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#aq">lancho-</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[98/0124] Studenten-Kranckheiten koͤnnen durch gehen/ und die fibras ner- veas oder die vor ragende nervoſiſche Zaͤſſerigen beruͤhren/ ſo vergehet bey dem Schnuppen auch der Geruch/ da brau- chen nun einige den Schnup-Toback in Meinung die Feuchtigkeit abzufuͤhren und den Kopff zu reinigen/ befoͤrdern aber vielmehr den Fluß und ziehen die Feuchtigkeit zu/ welche vielmehr ſolte ausgetrucknet werden. Das III. Capitel. Von der Melancholey. DIe Melancholey/ wie auch das malum hypochondriacum, iſt nicht bloſſerdings ein nothwen- diger effect des ſtarcken Sitzens/ denn auch die jenige/ welche Bewegungen ge- nug haben/ ſind demſelben unterworffen/ ſondern die enge vaſa meſaraica oder Ge- kroͤß-aͤdrigen haben/ hitziger und truck- ner Natur/ auch zugleich zur Gallen ge- neigt ſeyn. Insgemein aber entſprin- get ſie ex vita ſedentaria von ſtetigen ſi- tzen/ lucubriren/ und heiſſet als denn me- lancho-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/124
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. 98. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/124>, abgerufen am 18.04.2019.