Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite
Register.
Positur vide Fechten. Wie sie im stu-
diren seyn soll 230
Praeceptores sind offt dumme und un-
sinnige Kerl 2. derer Titul ibid.
Purgantia im Herbst dienlich 257
R.
Rath/ ein guter 46. 48. vor die Ge-
sundheit 75. 76. 139. 260.
Räucher-Werck ist gut 155. 311
Reiten ist gut und schädlich 55. 56
Ringen ist gefährlich 56
Ruhe vide Schlaff.
Ruhm im Sauffen 70
S.
Sanfftmuth verlängert das Leben 25
Sauffen vide Schmausen.
Säug-Amme der Medicorum 31
Seiten-Stechen woher nebst dessen
Zufällen 124. dessen Eur 285
Scharbock 128. dessen Cur 290. seqq.
Schlaff ist gesund 37. seqq. 241. dessen
Tugenden ibid. ist Königlicher Ehre
würdig
Regiſter.
Poſitur vide Fechten. Wie ſie im ſtu-
diren ſeyn ſoll 230
Præceptores ſind offt dumme und un-
ſinnige Kerl 2. derer Titul ibid.
Purgantia im Herbſt dienlich 257
R.
Rath/ ein guter 46. 48. vor die Ge-
ſundheit 75. 76. 139. 260.
Raͤucher-Werck iſt gut 155. 311
Reiten iſt gut und ſchaͤdlich 55. 56
Ringen iſt gefaͤhrlich 56
Ruhe vide Schlaff.
Ruhm im Sauffen 70
S.
Sanfftmuth verlaͤngert das Leben 25
Sauffen vide Schmauſen.
Saͤug-Amme der Medicorum 31
Seiten-Stechen woher nebſt deſſen
Zufaͤllen 124. deſſen Eur 285
Scharbock 128. deſſen Cur 290. ſeqq.
Schlaff iſt geſund 37. ſeqq. 241. deſſen
Tugenden ibid. iſt Koͤniglicher Ehre
wuͤrdig
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0355" n="[329]"/>
          <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Regi&#x017F;ter.</hi> </fw><lb/>
          <list>
            <item>Po&#x017F;itur <hi rendition="#aq">vide</hi> Fechten. Wie &#x017F;ie im &#x017F;tu-<lb/>
diren &#x017F;eyn &#x017F;oll <ref>230</ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Præceptores</hi> &#x017F;ind offt dumme und un-<lb/>
&#x017F;innige Kerl 2. derer Titul <ref><hi rendition="#aq">ibid.</hi></ref></item><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Purgantia</hi> im Herb&#x017F;t dienlich <ref>257</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">R.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>Rath/ ein guter 46. 48. vor die Ge-<lb/>
&#x017F;undheit <ref>75.</ref> <ref>76.</ref> <ref>139.</ref> <ref>260.</ref></item><lb/>
            <item>Ra&#x0364;ucher-Werck i&#x017F;t gut <ref>155.</ref> <ref>311</ref></item><lb/>
            <item>Reiten i&#x017F;t gut und &#x017F;cha&#x0364;dlich <ref>55.</ref> <ref>56</ref></item><lb/>
            <item>Ringen i&#x017F;t gefa&#x0364;hrlich <ref>56</ref></item><lb/>
            <item>Ruhe <hi rendition="#aq">vide</hi> Schlaff.</item><lb/>
            <item>Ruhm im Sauffen <ref>70</ref></item>
          </list>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">S.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item>Sanfftmuth verla&#x0364;ngert das Leben <ref>25</ref></item><lb/>
            <item>Sauffen <hi rendition="#aq">vide</hi> Schmau&#x017F;en.</item><lb/>
            <item>Sa&#x0364;ug-Amme der <hi rendition="#aq">Medicorum</hi> <ref>31</ref></item><lb/>
            <item>Seiten-Stechen woher neb&#x017F;t de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Zufa&#x0364;llen 124. de&#x017F;&#x017F;en Eur <ref>285</ref></item><lb/>
            <item>Scharbock 128. de&#x017F;&#x017F;en Cur <ref>290.</ref> <ref><hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi></ref></item><lb/>
            <item>Schlaff i&#x017F;t ge&#x017F;und 37. <hi rendition="#aq">&#x017F;eqq.</hi> 241. de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Tugenden <hi rendition="#aq">ibid.</hi> i&#x017F;t Ko&#x0364;niglicher Ehre</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">wu&#x0364;rdig</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[[329]/0355] Regiſter. Poſitur vide Fechten. Wie ſie im ſtu- diren ſeyn ſoll 230 Præceptores ſind offt dumme und un- ſinnige Kerl 2. derer Titul ibid. Purgantia im Herbſt dienlich 257 R. Rath/ ein guter 46. 48. vor die Ge- ſundheit 75. 76. 139. 260. Raͤucher-Werck iſt gut 155. 311 Reiten iſt gut und ſchaͤdlich 55. 56 Ringen iſt gefaͤhrlich 56 Ruhe vide Schlaff. Ruhm im Sauffen 70 S. Sanfftmuth verlaͤngert das Leben 25 Sauffen vide Schmauſen. Saͤug-Amme der Medicorum 31 Seiten-Stechen woher nebſt deſſen Zufaͤllen 124. deſſen Eur 285 Scharbock 128. deſſen Cur 290. ſeqq. Schlaff iſt geſund 37. ſeqq. 241. deſſen Tugenden ibid. iſt Koͤniglicher Ehre wuͤrdig

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/355
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. [329]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/355>, abgerufen am 25.04.2019.