Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite

Studenten-Künste.
2. Loth/ Benzoin/ 3 1/2. Quentlein/ Agt-
stein 1. Quentlein.

Oder/ Weihrauch und Mastix/
iedes 2. Loth/ Benzoin und Agtstein/
iedes 1. Loth. Wilst du/ so magst du
es auch edler an Geruch machen/ wann
du darzu thust: Bisam/ Zibeth/ Gal-
liae Moschatae
oder Aliptae Moschatae,
eines ieden nach belieben; mit einer
langen Toback-Pfeiffen gegen das
Liecht gehalten/ und gegen den Tisch
angezündet/ giebt eine lustige Kurtz-
weil. Schaue aber zu/ daß die Fun-
cken niemand an die Kleider Peruck-
quen und Fontangen springen/ sonsten
möchte aus der Kurtzweil Hader und
Zanck entstehen.

Ein wohlriechend Pulver zu den
Kleidern.

Nim Lavendel-Blumen/ Rosen/
Majoran/ iedes ein halb Loth/ Lorbeer-
Blätter 1. Quentl. Violen-Wurtzel,
Calmus/ iedes 1/2. Loth/ Negelein/ Mus-

cat-

Studenten-Kuͤnſte.
2. Loth/ Benzoin/ 3 ½. Quentlein/ Agt-
ſtein 1. Quentlein.

Oder/ Weihrauch und Maſtix/
iedes 2. Loth/ Benzoin und Agtſtein/
iedes 1. Loth. Wilſt du/ ſo magſt du
es auch edler an Geruch machen/ wann
du darzu thuſt: Biſam/ Zibeth/ Gal-
liæ Moſchatæ
oder Aliptæ Moſchatæ,
eines ieden nach belieben; mit einer
langen Toback-Pfeiffen gegen das
Liecht gehalten/ und gegen den Tiſch
angezuͤndet/ giebt eine luſtige Kurtz-
weil. Schaue aber zu/ daß die Fun-
cken niemand an die Kleider Peruck-
quen und Fontangen ſpringen/ ſonſten
moͤchte aus der Kurtzweil Hader und
Zanck entſtehen.

Ein wohlriechend Pulver zu den
Kleidern.

Nim Lavendel-Blumen/ Roſen/
Majoran/ iedes ein halb Loth/ Lorbeer-
Blaͤtter 1. Quentl. Violen-Wurtzel,
Calmus/ iedes ½. Loth/ Negelein/ Muſ-

cat-
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0378" n="16"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Studenten-Ku&#x0364;n&#x017F;te.</hi></fw><lb/>
2. Loth/ Benzoin/ 3 ½. Quentlein/ Agt-<lb/>
&#x017F;tein 1. Quentlein.</p><lb/>
          <p>Oder/ Weihrauch und Ma&#x017F;tix/<lb/>
iedes 2. Loth/ Benzoin und Agt&#x017F;tein/<lb/>
iedes 1. Loth. Wil&#x017F;t du/ &#x017F;o mag&#x017F;t du<lb/>
es auch edler an Geruch machen/ wann<lb/>
du darzu thu&#x017F;t: Bi&#x017F;am/ Zibeth/ <hi rendition="#aq">Gal-<lb/>
liæ Mo&#x017F;chatæ</hi> oder <hi rendition="#aq">Aliptæ Mo&#x017F;chatæ,</hi><lb/>
eines ieden nach belieben; mit einer<lb/>
langen Toback-Pfeiffen gegen das<lb/>
Liecht gehalten/ und gegen den Ti&#x017F;ch<lb/>
angezu&#x0364;ndet/ giebt eine lu&#x017F;tige Kurtz-<lb/>
weil. Schaue aber zu/ daß die Fun-<lb/>
cken niemand an die Kleider Peruck-<lb/>
quen und Fontangen &#x017F;pringen/ &#x017F;on&#x017F;ten<lb/>
mo&#x0364;chte aus der Kurtzweil Hader und<lb/>
Zanck ent&#x017F;tehen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Ein wohlriechend Pulver zu den<lb/>
Kleidern.</hi> </head><lb/>
          <p>Nim Lavendel-Blumen/ Ro&#x017F;en/<lb/>
Majoran/ iedes ein halb Loth/ Lorbeer-<lb/>
Bla&#x0364;tter 1. Quentl. Violen-Wurtzel,<lb/>
Calmus/ iedes ½. Loth/ Negelein/ Mu&#x017F;-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">cat-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[16/0378] Studenten-Kuͤnſte. 2. Loth/ Benzoin/ 3 ½. Quentlein/ Agt- ſtein 1. Quentlein. Oder/ Weihrauch und Maſtix/ iedes 2. Loth/ Benzoin und Agtſtein/ iedes 1. Loth. Wilſt du/ ſo magſt du es auch edler an Geruch machen/ wann du darzu thuſt: Biſam/ Zibeth/ Gal- liæ Moſchatæ oder Aliptæ Moſchatæ, eines ieden nach belieben; mit einer langen Toback-Pfeiffen gegen das Liecht gehalten/ und gegen den Tiſch angezuͤndet/ giebt eine luſtige Kurtz- weil. Schaue aber zu/ daß die Fun- cken niemand an die Kleider Peruck- quen und Fontangen ſpringen/ ſonſten moͤchte aus der Kurtzweil Hader und Zanck entſtehen. Ein wohlriechend Pulver zu den Kleidern. Nim Lavendel-Blumen/ Roſen/ Majoran/ iedes ein halb Loth/ Lorbeer- Blaͤtter 1. Quentl. Violen-Wurtzel, Calmus/ iedes ½. Loth/ Negelein/ Muſ- cat-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/378
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. 16. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/378>, abgerufen am 21.04.2019.