Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite

Studenten-Kranckheiten
nem Erhitzeten muste die Ader vor Zorn
zerspringen/ damit nur das wallende
Blut nicht gar dz Hertz erstickete.(11) Er
verursachet tödliches Hertz-Klopffen.
(12) Viel sind im Zorn dem Tode und
zugleich der Höllen in den Rachen ge-
fallen. (13) Andern ist das zornige
Blut mit dem Urin ausgebrochen und
zwar mit grosser Gefahr. (14) Ja er
bringet die unerträglichen Schmertzen
des leidigen Zipperleins/ welches denen
genug zuthun machet/ bey welchen es
eingekehret.

Das V. Capitel.
Vom Müßiggang

DEn vierten und fünften Toden-
Träger gehen wir vorbey/ weil
sie nicht zu unsern Zweck dienen.
Der sechste und letzte Toden-Trä-

ger
(11) Hoeferus Herc. med. l. 2. c. 1. p. 51. Ca-
met. Syllog. memor. cent. 10. p.
51.
(12) Timaeus l. 2. c. 16. p. 104.
(13) Id Respon. med. 36. p. 96. Velsch. obs.
med, Episagmat. obs. 35. Cametar. d l. p. 52.
Hildan. oper. f. 643. &
958.
(14) Jac. Wolff. disp. inaugur. de mict. cruent.
§. 30. sq. Smet. misc. med. p.
563.

Studenten-Kranckheiten
nem Erhitzeten muſte die Ader vor Zorn
zerſpringen/ damit nur das wallende
Blut nicht gar dz Hertz erſtickete.(11) Er
verurſachet toͤdliches Hertz-Klopffen.
(12) Viel ſind im Zorn dem Tode und
zugleich der Hoͤllen in den Rachen ge-
fallen. (13) Andern iſt das zornige
Blut mit dem Urin ausgebrochen und
zwar mit groſſer Gefahr. (14) Ja er
bringet die unertraͤglichen Schmertzen
des leidigen Zipperleins/ welches denen
genug zuthun machet/ bey welchen es
eingekehret.

Das V. Capitel.
Vom Muͤßiggang

DEn vierten und fuͤnften Toden-
Traͤger gehen wir vorbey/ weil
ſie nicht zu unſern Zweck dienen.
Der ſechſte und letzte Toden-Traͤ-

ger
(11) Hœferus Herc. med. l. 2. c. 1. p. 51. Ca-
met. Syllog. memor. cent. 10. p.
51.
(12) Timæus l. 2. c. 16. p. 104.
(13) Id Reſpon. med. 36. p. 96. Velſch. obſ.
med, Epiſagmat. obſ. 35. Cametar. d l. p. 52.
Hildan. oper. f. 643. &
958.
(14) Jac. Wolff. diſp. inaugur. de mict. cruent.
§. 30. ſq. Smet. miſc. med. p.
563.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0052" n="26"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Studenten-Kranckheiten</hi></fw><lb/>
nem Erhitzeten mu&#x017F;te die Ader vor Zorn<lb/>
zer&#x017F;pringen/ damit nur das wallende<lb/>
Blut nicht gar dz Hertz er&#x017F;tickete.<note place="foot" n="(11)"><hi rendition="#aq">H&#x0153;ferus Herc. med. l. 2. c. 1. p. 51. Ca-<lb/>
met. Syllog. memor. cent. 10. p.</hi> 51.</note> Er<lb/>
verur&#x017F;achet to&#x0364;dliches Hertz-Klopffen.<lb/><note place="foot" n="(12)"><hi rendition="#aq">Timæus l. 2. c. 16. p.</hi> 104.</note> Viel &#x017F;ind im Zorn dem Tode und<lb/>
zugleich der Ho&#x0364;llen in den Rachen ge-<lb/>
fallen. <note place="foot" n="(13)"><hi rendition="#aq">Id Re&#x017F;pon. med. 36. p. 96. Vel&#x017F;ch. ob&#x017F;.<lb/>
med, Epi&#x017F;agmat. ob&#x017F;. 35. Cametar. d l. p. 52.<lb/>
Hildan. oper. f. 643. &amp;</hi> 958.</note> Andern i&#x017F;t das zornige<lb/>
Blut mit dem Urin ausgebrochen und<lb/>
zwar mit gro&#x017F;&#x017F;er Gefahr. <note place="foot" n="(14)"><hi rendition="#aq">Jac. Wolff. di&#x017F;p. inaugur. de mict. cruent.<lb/>
§. 30. &#x017F;q. Smet. mi&#x017F;c. med. p.</hi> 563.</note> Ja er<lb/>
bringet die unertra&#x0364;glichen Schmertzen<lb/>
des leidigen Zipperleins/ welches denen<lb/>
genug zuthun machet/ bey welchen es<lb/>
eingekehret.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#b">Das <hi rendition="#aq">V.</hi> Capitel.</hi><lb/><hi rendition="#fr">Vom</hi> Mu&#x0364;ßiggang</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">D</hi>En vierten und fu&#x0364;nften Toden-<lb/>
Tra&#x0364;ger gehen wir vorbey/ weil<lb/>
&#x017F;ie nicht zu un&#x017F;ern Zweck dienen.<lb/><hi rendition="#fr">Der &#x017F;ech&#x017F;te und letzte Toden-Tra&#x0364;-</hi><lb/>
<fw place="bottom" type="catch"><hi rendition="#fr">ger</hi></fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[26/0052] Studenten-Kranckheiten nem Erhitzeten muſte die Ader vor Zorn zerſpringen/ damit nur das wallende Blut nicht gar dz Hertz erſtickete. (11) Er verurſachet toͤdliches Hertz-Klopffen. (12) Viel ſind im Zorn dem Tode und zugleich der Hoͤllen in den Rachen ge- fallen. (13) Andern iſt das zornige Blut mit dem Urin ausgebrochen und zwar mit groſſer Gefahr. (14) Ja er bringet die unertraͤglichen Schmertzen des leidigen Zipperleins/ welches denen genug zuthun machet/ bey welchen es eingekehret. Das V. Capitel. Vom Muͤßiggang DEn vierten und fuͤnften Toden- Traͤger gehen wir vorbey/ weil ſie nicht zu unſern Zweck dienen. Der ſechſte und letzte Toden-Traͤ- ger (11) Hœferus Herc. med. l. 2. c. 1. p. 51. Ca- met. Syllog. memor. cent. 10. p. 51. (12) Timæus l. 2. c. 16. p. 104. (13) Id Reſpon. med. 36. p. 96. Velſch. obſ. med, Epiſagmat. obſ. 35. Cametar. d l. p. 52. Hildan. oper. f. 643. & 958. (14) Jac. Wolff. diſp. inaugur. de mict. cruent. §. 30. ſq. Smet. miſc. med. p. 563.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/52
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. 26. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/52>, abgerufen am 18.04.2019.